Komplettlösung

Resident Evil 5

Wir haben das Horror-Abenteuer gelöst!

  • PC
  • PS3
  • X360

In dem Moment, als es schien, die Gefahren aus Resident Evil seien gebannt, kündigt sich eine neue Bedrohung an, um Spielern das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Chris Redfield, der bekannte Titelheld aus Resident Evil, ist dem Bösen rund um den Globus auf den Fersen: Nachdem er einer neuen Organisation beigetreten ist, macht er sich auf nach Afrika, wo ihn ein schicksalhafter Schrecken erwarten. Menschen und Tiere verwandeln sich als Ergebnis von Bioterrorismus in gänzlich willenlose, verrückt gewordene Kreaturen. Wie ihr diesen Schrecken überlebt, erklären wir euch in unserer Resident Evil 5-Komplettlösung!

Kapitel 1-1: Der Kontrollpunkt für Zivilisten


Schwierigkeitsgrad: mittel
Zeitrahmen: 30 Minuten

Kontaktaufnahme mit Einheimischen
Folgt den anfänglichen Tutorial-Anweisungen. Steuert Chris und Sheva durch den Markt, vorbei an den auf den Sack prügelnden Männern bis schließlich zum Schlachter. Sheva zeigt euch dort die Seitentür, wo ihr euren Kontaktmann trefft. Versorgt euch hier mit der ersten Waffe. Die auf dem Tisch liegenden Dokumente geben euch weitere Tutorial-Tipps. Danach geht’s weiter in Richtung Marktplatz. Verlasst dazu den Schlachter, geht die Treppen nach unten und betretet beim Tierkadaver die nächste Hütte (Woodfurniture). Durchquert den Raum und sucht ihn nach nützlichen Objekten ab. Draußen führen euch Treppen zur nächsten Tür. Dahinter fällt euer erster richtiger Majin über euch her. Spart Munition und bringt ihn mit einem gezielten Schuss zum Taumeln. Erledigt ihn anschließend mit dem Messer.

Der Ausgang im folgenden Raum ist versperrt. Stellt euch deshalb beim Regal ans Fenster und springt durch die Fensterscheibe nach draußen. Dort tauchen plötzlich Horden von Infizierten auf. Aktiviert wie vorgeschlagen den Laufmodus und sprintet schnell durch den nächsten Gebäudeeingang. Sheva verbarrikadiert den Eingang. Schnappt euch in diesem Raum die Handgranate aus dem Wandregal, die ihr bald gut gebrauchen könnt. Nun ist Teamwork angesagt. Stellt euch mit beiden Charakteren vor die Gittertür, damit ihr sie in einer Koop-Aktion eintreten könnt. Untersucht dahinter die Fässer und hüpft anschließend durch das Loch im Boden nach unten. Folgt dem Gang bis zur Leiter. Oben angekommen, findet ihr weitere Vorräte im Wandregal.

Der Pfad führt euch schließlich in eine Hütte. Nachdem die Zwischensequenz abgespielt wurde, wird die Situation brenzlig für euch. Hackt schnell mit dem Messer auf den gelben Früchtehaufen auf dem Tisch ein. Darunter findet ihr eine zweite Handgranate. Stellt euch nun hinter die Holzwand und wartet, bis die ersten Majini draußen vor dem vergitterten Fenster auftauchen. Werft die Handgranate nach draußen, was euch die ersten Biester vom Hals hält.

Der Henker
Es dauert nicht lange und der erste Boss taucht auf der Bildfläche auf: Der Henker schwingt eine monströse Axt, die euch mit einem Schlag locker ins Koma oder sogar ins Jenseits befördern kann. Glücklicherweise ist er ziemlich langsam, was ihr ausnutzen solltet. Holt der Henker also zum Schlag aus, spurtet ihr schnell aus dessen Aktionsradius. Um nicht doch noch zermalmt oder von den Horden Hilfs-Zombies zerfleischt zu werden, solltet ihr das Gebäude verlassen. Fügt ihr dem Henker Schaden zu, wird auch er kurzzeitig aus dem Takt gebracht, was euch Spezialangriffe im Nahkampf ermöglicht. Auch von hinten könnt ihr ihn gut angreifen, da sich der behäbige Koloss nun erst mal umdrehen muss.

Lauft also nach draußen auf den Hof und an den Benzinfässern vorbei. Sobald die Brut und der Henker auf Höhe der Fässer angekommen sind, könnt ihr mit einem Schuss auf die Tanks ein Inferno entfesseln. Auch die Dächer der Hütten bieten sich als gute Rückzugs- und Verteidigungsposition an. Benutzt die Leitern, um nach oben zu gelangen. Habt ihr den Henker ausgeschaltet, könnt ihr ihm einen wertvollen Goldring abnehmen. Nach einiger Zeit trifft die Verstärkung ein, ihr seid gerettet.

Komplettlösung Navigation

 -