Test - Rainbow Moon : Rollenspiel aus deutschen Landen

  • PSV
Von Kommentieren

Vor etwas mehr als einem Jahr erschien Rainbow Moon für die PlayStation 3. Nun schaffte das Rollenspiel mit dem Knuddelcharme endlich den Sprung auf die PS Vita. Mit dabei ist eine Cross-Save-Funktion, wodurch ihr direkt mit dem Spielstand der PS3 loslegen könnt, wenn ihr das Spiel für diese Konsole bereits besitzt. Andersrum könnt ihr auch den Spielstand der PS Vita auf der PS3 nutzen. Aber das ist nicht die einzige Neuerung, die euch in diesem Rollenspiel erwartet.

Die Geschichte hat sich natürlich nicht geändert. Wie schon auf der PlayStation 3 schlüpft ihr in die Rolle eines Helden, der bei einem Kampf gegen seinen Erzfeind in eine andere Dimension gezogen wurde. Dort möchte er aber nicht bleiben, daher ist es nun an euch, ihn in seine Heimat zurückzubringen. Das Spielgeschehen und die Geschichte sind bis auf wenige Neuerungen genauso wie bei der PS3-Fassung. Einzelheiten hierzu könnt ihr unserem Test der „Urversion“ entnehmen.

Use-Funktion zur Inventarverwaltung

Eine der Neuerungen, die Einzug in die PS-Vita-Version von Rainbow Moon gehalten haben, ist die Use-Funktion. Diese ermöglicht es euch, verbrauchbare Gegenstände aus eurem Gepäck zu verwenden, wenn dieses zum Beispiel voll ist. Das war in der PS3-Fassung nicht möglich, dort konntet ihr einen Heiltrank nur dann verwenden, wenn Lebenspunkte fehlten. Durch die Use-Funktion erspart ihr euch nun das ständige Aufräumen des Inventars, was sich als sehr angenehm herausstellt.

Eine andere, wenn auch kleine Neuerung ist, dass ihr den Siegesbildschirm nach einem Kampf wegklicken dürft. In der Urversion musstet ihr euch die Minifeier eurer Helden nach einem gewonnenen Gefecht immer anschauen. Das ist nun nicht mehr nötig. Zudem wurden viele Bugs aus der Urversion beseitigt und Charakterwerte dürfen spezifischer gesteigert werden, als es in der PS3-Version der Fall war.

Rainbow Moon - PlayStation Vita Gameplay Trailer
Rainbow Monn erscheint auch für PlayStation Vita. Hier seht ihr erstes Material.

Satte Farben

Optisch präsentiert sich Rainbow Moon auf der PS Vita ein bisschen hübscher als auf der PS3. Das liegt zum einen am kleineren Display, das indirekt eine höhere Auflösung suggeriert, zum anderen aber auch an den sehr kräftigen Farben der PS Vita. Da die Spielwelt in Rainbow Moon sowieso von der teils sehr bunten Optik lebt, wird die Spielwelt hierdurch noch einmal aufgewertet. Die Steuerung mit der PS Vita ist identisch mit der Controller-Steuerung auf der PS3. Auf den Schlachtfeldern bewegt ihr eure Heldentruppe genauso simpel wie auf der Weltkarte.

Für den vollen Hörgenuss ist es ratsam, mit Kopfhörer oder aber externen Boxen zu spielen, da die kleinen Lautsprecher der PS Vita doch sehr viel von der atmosphärischen Musikuntermalung verschlucken. Der größte Nachteil des Spiels ist, dass es – obwohl es aus deutschen Landen stammt – nur auf Englisch spielbar ist. Durfte man vor einiger Zeit noch auf eine deutsche Fassung für die PS-Vita-Version hoffen, so zerschlug sich diese Hoffnung mit der Veröffentlichung des Titels. Inzwischen wurde von Sony bestätigt, dass keine deutsche Sprachversion folgen wird.

Fazit

Sven Wagener - Portraitvon Sven Wagener

Rainbow Moon ist auf der PS Vita wie schon auf der PS3 ein sehr gelungenes Rollenspiel, das Spielspaß für Hunderte Stunden bietet. Zum einen dürft ihr zwischen mehreren Schwierigkeitsgraden wählen, zum anderen habt ihr mit euren Gruppencharakteren jede Menge zu tun, wenn diese das Maximallevel erreichen sollen. Auch wenn sich einige an der Grinding-Spielmechanik stören werden, passt diese doch sehr gut ins Spiel. Durch optionale Zufallskämpfe bleibt es zudem jedem selbst überlassen, wann und wie oft er sich ins Getümmel auf den Schlachtfeldern stürzen will. Die Geschichte ist nicht überwältigend, wird aber im Laufe des Spiels gut vorangetrieben. Die Cross-Save-Funktion ermöglicht es euch, auf der Vita euren PS3-Spielstand zu nutzen - oder eben umgekehrt. Die Use-Funktion ist eine kleine, aber sehr angenehme Neuerung und die kräftigen Farben der PS Vita bringen noch einen Hauch mehr Leben in die Spielwelt von Rainbow Moon. Einziger Wermutstropfen ist, dass auch die PS-Vita-Version nur in englischer Sprache daherkommt. Wer damit kein Problem hat, erhält ein sehr gutes Rollenspiel für Sonys Handheld.

Überblick

Pro

  • langer Spielspaß über mehrere Hundert Stunden
  • satte Farben
  • Cross-Save-Funktion
  • Use-Funktion vereinfacht die Inventarverwaltung
  • abbrechbarer Siegesbildschirm

Contra

  • leider nur in englischer Sprache
  • die Vita-Lautsprecher verschlucken viel von der atmosphärischen Hintergrundmusik

Wertung

  • PSV
    8.5
    /10

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel