Komplettlösung - Portal 2 : Hilfestellung für Portalisten

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zunächst müsst ihr wieder kleckern: Spieler A schaut nach rechts und sieht einen eingezäunten Bereich mitsamt einem Rohr sowie einer weißen Bodenplatte. Auf diese setzt er sein erstes Portal und schaut nach links oben, wo er direkt neben dem Bereich eine Schräge an der Decke kleben sieht. Er platziert auf diese Schräge sein zweites Portal. Danach drückt Spieler B den Knopf vor dem eingezäunten Bereich. Der Effekt: Von oben fällt Gel in das Portal von Spieler A herab und kullert folgerichtig aus der Schräge heraus.

Spieler B läuft zu der Stelle, wo das Gel letztlich den Boden eingefärbt hat, und springt auf die überhöhte Plattform direkt dahinter. Er marschiert rechtsherum weiter und lokalisiert einen Bodenschalter. Links daneben entdeckt er ein Energiefeld, an dessen vorderes Ende er schon mal ein Portal platziert. Danach dreht sich Spieler B um und geht bis zur Plattformkante.

Spieler A gewährleistet, dass weiterhin ein Portal unterhalb des Rohres sitzt, und blickt von diesem aus nach links. Dort sieht er zwei Energiebarrieren, eine große und eine kleine. Er schaut nun durch die Lücke oberhalb der kleinen Barriere und sieht von Weitem eine weiße Wandplatte. Spieler A geht ein paar Schritte zurück, bis er die Platte direkt anvisieren sowie ein Portal darauf schießen kann. Kleiner Tipp zur Orientierung: Aus Sicht von Spieler B taucht dieses Portal an der Wand zu seiner Linken auf.

Spieler B schaut schräg nach unten und sieht zwei schmale Plattformen aus dem Wasser ragen. Er setzt auf die hintere der beiden sein zweites Portal, dies ziemlich genau in der Mitte der Plattform. Daraufhin erscheint ein nach oben hin verlängertes Energiefeld. Spieler A drückt nun erneut auf den Knopf, woraufhin Gel durch seine Portale in das Energiefeld fliegt und von diesem geradewegs in die Lüfte getragen wird.

Spieler B versetzt sein Bodenportal wahlweise eine Position nach links oder nach rechts. Das Gel klatscht daraufhin nach unten auf die Plattform und färbt diese größtenteils blau ein (siehe Bild). Als Nächstes schaut Spieler B auf die vordere Plattform und lokalisiert links neben dieser eine kleine weiße Wandfläche. Er visiert diese an und wartet.

Spieler A drückt erneut den Knopf: Das Gel schießt wieder durch seine Portale und wird vom Energiefeld aufgefangen sowie nach oben getragen. Sobald dies der Fall ist, projiziert Spieler B sein erstes (!) Portal, welches bis eben noch hinter ihm am Ende des ursprünglichen Energiefeldes klebte, an die von ihm anvisierte Stelle. Daraufhin fällt das Gel nach unten in das zweite Portal und fliegt seitwärts aus dem ersten heraus. Nun sollte auch die vordere Plattform blau gefärbt sein.

Spieler A gesellt sich zu Spieler B und stellt sich hinter ihm auf den Bodenschalter. Spieler B hingegen springt wagemutig auf die vordere Plattform, von dieser auf die hintere und anschließend auf die dank des gedrückten Bodenschalters aufgeklappte. Er dreht sich sogleich um und erblickt zu seiner Rechten eine kleine weiße Wand. Er setzt auf diese sein erstes Portal.

Danach schaut er geradeaus in Richtung Spieler A und lokalisiert hinter ihm das Energiefeld. Er platziert an dessen linkes Ende sein zweites Portal (siehe Bild). Nun springt Spieler A wagemutig von einer der blau gefärbten Plattform zur anderen, um letztlich in dem verlängerten Energiefeld zu landen. Sobald er schwebend den Steg erreicht hat, fällt er auf diesen und marschiert gemeinsam mit Spieler B in Richtung Ausgang.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel