News - PlayStation 4 : Gerücht: Sony plant leistungsstärkere PS4 mit 4K

  • PS4
Von Kommentieren

Der PlayStation-Hersteller Sony soll Entwicklern gegenüber erste Einzelheiten über ein geplantes Upgrade der PlayStation 4 mitgeteilt haben. Das berichten die üblicherweise gut informierten Kollegen von Kotaku.

Mehreren, unabhängigen Quellen aus Entwicklerkreisen zufolge solle es die intern als "PS4.5" oder "PS4K" bezeichnete Version dank einer neuen Grafikeinheit ermöglichen, Spiele in der 4K-Auflösung (3840 x 2160 Bildpunkte) darzustellen, dem Nachfolger des noch weitverbreiteten Full-HD-Standards (1920 x 1080 Bildpunkte). Darüber hinaus sollen auch PlayStation-VR-Spiele von der Mehrleistung profitieren.

Weitere Einzelheiten  fallen indes überaus vage aus. Weder ist bekannt, ob aktuelle PS4-Besitzer das Uprade zusätzlich zu ihrer PS4 erwerben können oder der Kauf einer komplett neuen Konsolen erforderlich wird. Unklar ist zudem, wann der Launch der neuen Hardware erfolgen könnte. Einer der Quellen nach befänden sich die Pläne noch in einer frühen, "erforschenden" Phase.

Offen ließen die Entwicklerquellen ebenso, inwieweit Spiele abwärts- und aufwärtskompatibel sein würden, sprich: Würden (manche) neue Spiele nur noch für "PS4.5" erscheinen (à la New Nintendo 3DS) oder würden neue Spiele - mit grafischen Abstrichen - auch auf älteren Geräten lauffähig sein (à la iPhone)?

Angesichts der hohen Systemanforderungen, um Spiele in 4K auf dem PC darzustellen, und den damit verbundenen Kosten mehren sich auch skeptische Stimmen rund um den Bericht. Immerhin kommen für einen 4K-fähigen PC schnell Preise von weit über 1.000 Euro zusammen; dass eine "PS4.5" mit der entsprechenden Leistung zu einem "kundenfreundlichen" Preis von 400 bis 500 Euro in diesem oder dem nächsten Jahr auf den Markt kommen könnte, erscheint daher als unwahrscheinlich.

Sony verwies in einer Stellungnahme lediglich darauf, keine Gerüchte und Spekulationen zu kommentieren.

Kommende PS4-Highlights - März 2016
Diese PS4-Highlights erscheinen im März.