News - PlayerUnknown's Battlegrounds : Zwei Neuheiten an der Spielmodi-Front

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Spieler von PlayerUnknown's Battlegrounds dürfen sich gleich in zweierlei Hinsicht über neue Spielmodi im Titel freuen. So gibt es unter anderem wieder einen neuen, zeitlich begrenzt verfügbaren Modus im Online-Actionspiel.

Innerhalb der Event-Modi erhält PUBG im Laufe der kommenden Stunden mal wieder einen zeitlich begrenzt verfügbaren neuen Spielmodus. Dieser wird den Namen "Tequila Sunrise" tragen und limitiert eure Waffenoptionen auf Shotguns und Nahkampfwaffen. Gespielt wird auf der Karte Miramar und zudem ausschließlich in Squads.

Spieler in den Regionen USA, Europa und Asien haben auf den Servern die Wahl zwischen First- und Third-Person-Perspektiven; die übrigen Server des Erfolgstitels sind auf die Third-Person-Perspektive beschränkt. Zudem wird in einem kleineren Kartenbereich gezockt, was für eine Nahkampfmodifikation wie diese sicherlich Sin ergibt. Die Spawn-Raten für Shotguns und Nahkampfwaffen werden aufgrund der Limitierungen verdreifacht, ebenso was Munition und sonstige Ausrüstungsgegenstände betrifft.

"Tequila Sunrise" geht in den USA heute Abend live; aufgrund der Zeitverschiebung wird es bei uns morgen früh, den 06. April 2018 um 04:00 Uhr soweit sein. Schluss ist dann am Montagmorgen zur gleichen Zeit.

Wer sich zudem auf den Custom-Modes-Servern tummelt, der wird auch festgestellt haben, dass es dort neuerdings den War-Modus gibt. Dieser lässt sich von Admins durch verschiedene Parameter noch variieren, wobei es sich im Grunde um ein Team Deathmatch handelt. Der Modus war zu Zeiten der ArmA-Modifikation Battlegrounds unter genau diesem Namen schon einmal verfügbar und feiert nun sein Comeback. Das Spielgeschehen wird dabei auf eine kleinere Sektion der Karte beschränkt. Es ist davon auszugehen, dass der War-Modus später generell in PUBG zur Auswahl stehen wird.

Top 10 - Fortnite-Konkurrenz
Fortnite räumt in seinem Genre momentan alles ab. Doch diese zehn Battle-Royal-Spiele solltet ihr ebenfalls im Auge behalten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel