News - PlayerUnknown's Battlegrounds : Erstes großes eSports-Turnier steigt in Berlin

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Bluehole und PUBG Corp. wollen zukünftig ja die eSports-Bemühungen rund um den Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds steigern. Jetzt wurde ein erstes großes Turnier mit sattem Preisgeld angekündigt - und dieses steigt in Berlin.

PUBG Corp. hat ein erstes großes sowie offizielles eSports-Turnier in PlayerUnknown's Battlegrounds angekündigt. Dieses wird den Namen PUBG Global Invitational 2018 tragen und in der deutschen Hauptstadt Berlin steigen.

Vom 25. bis zum 29. Juli 2018 sollen hierzulande 20 professionelle Teams gegeneinander antreten und um einen Preispool von satten 2 Millionen US-Dollar zocken. Vorausscheidungen wird es in Form von regionalen Turnieren geben, die in Nordamerika, Europa und Asien ausgetragen werden. Weitere Details zum konkreten Turnierprozess sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Am Ende werden in Berlin dann gleich zwei Weltmeister gekürt - jeweils einer in der First-Person- sowie Third-Person-Perspektive. Weltweit sollen Zuschauer das PUBG-Turnier dank einem Ingame-Kamerasystem verfolgen können. Broadcaster werden in die Action hinein und heraus zoomen können und sollen die Zuschauer auch mit einem Live-Kommentar versorgen.

Wenngleich es das erste Event dieser Größe ist, so ist es doch trotzdem nicht das erste eSports-Event von PUBG Corp. überhaupt. Bereits auf der gamescom gab es ein Invitational-Turnier mit einem Preisgeld von 350.000 Dollar. Im August letzten Jahres nahmen dabei namhafte Teams wie Cloud9, Team Liquid, Team Solomid und Luminosity Gaming teil.

PlayerUnknown's Battlegrounds - War Event Mode Trailer
Mit "War" gibt es im erfolgreichen Battle-Royale-Shooter PUBG einen neuen Event-Modus für euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel