News - King Kong - Alternatives Ende! : Warum der Affe nicht unbedingt sterben muss ...

  • PC
  • PS2
Von Kommentieren
Dass unser geliebtes Äffchen King Kong auch im gleichnamigen Videospiel 'Peter Jacksons: King Kong' normalerweise sterben muss, war für uns nichts ungewöhnlich. Normalerweise ...

Heute hingegen veröffentlichte Ubisoft eine Pressemitteilung, in der ein alternatives Ende vorgestellt wurde. So soll es möglich sein, King Kong in einem gestohlenem Flugzeug zurück in seine Heimat zu fliegen.

Filmregisseur Peter Jackson dazu:
"Ich habe mir gewünscht, dass das Spiel den Zuschauer einen Schritt weiter führt als es der Film jemals könnte. (...) Der finale Höhepunkt des Spiels gab uns die Möglichkeit etwas zu schaffen, was der Film nicht bieten konnte - ein alternatives Ende, da jeder sowieso genau weiß, wie King Kong eigentlich endet."
Um dieses alternative Ende freizuschalten, muss das Spiel zunächst komplett durchgespielt worden sein. Ferner benötigt man mindestens 250.000 Punkte, die es auf den verschiedenen Karten zu sammeln gilt. Des weiteren existieren wohl noch andere, versteckte Gimmicks. Doch selbst, wenn ihr diese nicht finden solltet: Mit einer Wertung von 82% ist 'Peter Jacksons: King Kong' definitiv affenstark.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel