Komplettlösung - Overlord 2 : Hilfestellung für alle Schergen!

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Mission 1: Greift die Kaiserstadt an


Zeitrahmen: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Nehmt den ersten Hügel ein
Langsam, aber sicher nähert ihr euch dem Finale von Overlord 2. Versorgt euch zu Beginn mit Schergen und nehmt das Turmherz auf. Lauft den Hügel mit dem Unterweltportal nach unten in Richtung Osten. Einige Meter weiter versorgt euch die jeweils gewählte Hauptmätresse mit den entsprechenden Schergenreittieren. Kurz darauf erreicht ihr eine Mine. Greift die Wachsoldaten an und zerstört das Nachschubzelt. Folgt anschließend dem Weg aus der Grube hinaus. Auf der Wiese kurz vor dem ersten Hügel blockieren eine blaue Formation sowie mehrere Bogenschützen das Weiterkommen. Wer Kelda als Hauptmätresse gewählt hat, kann durch die Formation bequem mit den Wölfen der braunen Schergen durchbrechen. Falls ihr Schwierigkeiten habt, auf konventionellem Weg durch die Formation zu brechen, dann versucht es mit einem flächenwirkenden Nimbuszauber. Die Soldaten werden dadurch kurz zu Boden geworfen. Lauft in diesem Moment mit einigen grünen Schergen an der Seite zu den Bogenschützen und schaltet sie aus. Ihr könnt die Formation anschließend von hinten in die Zange nehmen, während die restlichen Schergen gegen die Soldaten kämpfen.

Habt ihr den Hügel erobert, stellt ihr das Turmherz an der markierten Stelle ab. Daraufhin entfaltet sich ein Katapult. Bemannt das Geschoss und feuert auf die heranmarschierenden Formationen. Dann nehmt ihr die Holzwachtürme als nächste Ziele ins Visier. Begebt euch anschließend vorsichtig hinunter in das Tal. Dort strömen nicht nur ständig neue Soldaten aus dem Zelt heraus, auch macht nun ein Gargantuan Jagd auf euch. Zerstört zuerst das Zelt und kümmerte euch danach um den Riesen. Schnappt euch schließlich den Zauberkatalysator. Nehmt danach das Turmherz wieder auf und zieht weiter über die Brücke nach Norden. Wenn ihr allergisch gegen Gargantuane seid, könnt ihr alternativ auch ohne Kampf die Brücke auf der rechten Seite erreichen.

Auf zum zweiten Hügel
Nach der Biegung hinter der Brücke müsst ihr vorsichtig sein. Auf dem Plateau stehen mehrere Grenadiere, die ihre explosive Fracht sofort in Richtung Straße werfen, wenn ihr hier vorbei wollt. Ihr müsst also in Bewegung bleiben und zügig das Plateau einnehmen. Ihr müsst sie aber nicht unbedingt angreifen, sondern könnt alternativ an ihnen vorbeirennen. Danach erreicht ihr eine Stelle, an der Soldaten vor euch fliehen. Hier befinden sich außerdem Schergenportale. Lauft ihr die Steintreppe in der Nähe nach oben, blockiert eine schwarze Formation inklusive Zenturio den Weg.

Bevor ihr hier alle Schergen in einen verlustreichen Kampf schickt, solltet ihr euch mit dem Overlord auf den Balkon auf der rechten Seite begeben. Von hier aus könnt ihr mehrere Granaten sehen, die hinter der Formation liegen. Wenn ihr nun einen blauen Schergen auswählt und eine Granate ins Ziel nehmt, könnt ihr den Schergen dank der Tarnfähigkeit unbemerkt durch die Formation schicken. Lasst ihn die Granate aufnehmen und zum Zenturio transportieren. Verarbeitet anschließend die aufgeriebene Formation zu Kleinholz. Lauft weiter zum zweiten Hügel. Zerstört dort das Nachschubzelt und lasst das Katapult mit dem Turmherz errichten.

Zuerst müsst ihr die Abteilung Bogenschützen ins Visier nehmen. Anschließend rollen Belagerungstürme auf eure Position zu. Je mehr Türme ihr bereits im Vorfeld zerstören konntet, desto weniger Soldaten müsst ihr später bekämpfen. Habt ihr den Angriff überlebt, solltet ihr nicht gleich blind zur Wiese auf der rechten Seite stürzen. Richtet das Katapult auf die rechte Seite aus und zerstört dort den Holzturm in der Ferne. Auch die Bogenschützen am Ende der Wiese könnt ihr so erreichen. Zerstört ihr diesen Turm nicht, werdet ihr die nächsten Meter wahrscheinlich nicht überleben oder eure Schergen werden wegen der Brandpfeile im trockenen Gras verbrennen.

Das dritte Katapult
Habt ihr die Wiese gesichert, führt dort ein Hindernis in einen Korridor hinein. Beseitig die Barriere mit dem Overlord und geht alleine vorsichtig weiter, bis die Formation vor euch im Gang steht. Dahinter lauern auf erhöhter Position Grenadiere. Geht so nahe wie möglich zur Formation und wartet, bis euch die Granaten vor die Füße geworfen werden. Zieht euch schnell zurück, während die Explosionen die Formation erledigen. Benutzt die Granaten außerdem, um die Barrikade auf der Treppe auf der rechten Seite zu zerstören. Holt eure Horde und greift die Grenadiere auf der rechten Seite direkt an. Zieht euch zurück, wenn der Timer der Bomben beinahe abgelaufen ist. Die Grenadiere auf der linken Seite könnt ihr von oben bequem mit den roten oder berittenen braunen Schergen erreichen.

Schnappt euch nun das Unterweltobjekt zur Steigerung der Overlord-Lebenskraft und zerstört im Korridor die letzte Barrikade. Dahinter findet ihr Schergenportale. Der dritte Hügel wird von einem Fort umgeben, dessen Tore sich sofort schließen. Lauft deshalb vor die große Festung, bis der Katapultbeschuss aus dem kleinen Fort beginnt. Rennt zum kleinen Fort zurück und geht an der Wand entlang. Ignoriert die schwarze Formation. Um die Ecke befindet sich eine Steinbarriere. Jetzt braucht ihr geschicktes Timing, um die anfliegenden Geschosse auf die Steinbarrikade zu lenken. Wenn das Hindernis zerstört ist, lauft ihr die Treppen nach unten. Sucht in den Kisten neben der nächsten verschlossenen Tür nach Bomben. Lasst einen Schergen eine Bombe aufnehmen und zur Tür tragen. Kümmert euch danach um die Soldaten im Inneren des kleinen Forts. Errichtet anschließend das letzte Katapult mit dem Turmherz.

Nachdem ihr das Turmherz auf den Magieschild der Kaiserstadt geschleudert habt, müsst ihr euch um die zahlreichen Formationen kümmern, die aus der Kaiserstadt herausströmen. Habt ihr sie alle mit dem Katapult abgewehrt, greift ihr außerdem die fünf Holztürme mit den Bogenschützen vor der Stadt an. Die Kaiserstadt ist sturmreif geschossen, sobald Grenadiere auf euer Katapult zustürmen. Fangt sie rechtzeitig vor dem Fort ab. Danach könnt ihr die Stadt betreten und Chaos stiften.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel