News - Nintendo : Geschäftszahlen aus dem Pilzkönigreich

    Von Kommentieren

    Nintendo hat die Geschäftszahlen aus dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 veröffentlicht. Demnach sank der Profit etwas ab.

    Bis zum Ende des dritten Geschäftsquartals, das am 31. Dezember 2015 abgeschlossen wurde, erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 40,558 Millionen Yen, was einen Absturz von um 32 Prozent von 59,515 Millionen Yen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet.

    Der 3DS verkaufte sich dabei weiterhin gut, wobei ein Großteil der Verkäufe auf den New 3DS und den New 3DS XL zurückzuführen ist. 5,88 Millionen Einheiten wurden weltweitverkauft, wodurch ein Erlös von 38,87 Millionen Yen in Software-Verkäufen generiert wurde. Dabei war Animal Crossing: Happy Home Designer mit 2,93 Millionen verkauften Einheiten das absatzstärkste 3DS-Spiel. Die Zahlen von Pokémon Omega Rubin/ Alpha Saphir und Super Smash Bros. blieben "stabil".

    Auf Seiten der Wii U hat Nintendo 3,06 Millionen Hardware- und 22,62 Millionen Software-Verkäufe vorzuweisen. Ältere Titel wie Yoshi's Woolly World, Mario Kart 8 und Super Smash Bros. spülen nachhaltig Geld in die Kassen. Während der drei Quartale war Splatoon das meistverkaufte Spiel der Konsole. Platz 2 belegt indes der Super Mario Maker.

    Auch amiibo sind weiterhin eine feste Größe in Nintendos Repertoire. Im besagten Zeitraum wanderten 20 Millionen Figuren und 21,50 Millionen Karten weltweit über die Ladentheken.

    GamesweltLIVE (Noshember) - Sendung vom 09.11.2015
    Heute ist großer Nintendo-Tag bei GamesweltLIVE. Der gute Kuro zockt mit euch Mario Kart 8, Splatoon und den Super Mario Maker.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel