News - Neocron 2 - PVP-Server am Netz : Spieler-Kämpfe im Cyberpunk-MMORPG ...

  • PC
Von Kommentieren
'Neocron 2: Beyond Dome of York' bekommt einen neuen Server-Typ: Der ehemals unter dem Namen Pandore bekannte Server wurde auf den Namen Neptun umgetauft und erhielt heute ein PvP-Regelwerk. Auf Neptun sammelt man schneller Erfahrung und es gibt weniger Restriktionen beim Looten im PvP. Verstecken ist sinnlos, denn sichere Zonen wurden abgeschafft. Die Server-Sprache ist ab sofort Englisch und somit einem internationalen Publikum zugänglich. Im folgenden findet ihr die von Reakktor bekannt gegebenen Regeln betreffend diesen Server-Typ.

Die neuen Regeln für diesen Server lauten:
  • Beim Tod des Charakters wird ein zufällig ausgewählter Gegenstand aus dem Inventory oder dem Quickbelt in den fallengelassenen Belt gelegt, welcher dann von anderen Spielern gelootet werden kann (Hacken ist nicht nötig). Spieler mit LE-Implantant werden keine Belts looten können.
  • Die Safeslot-Option wird deaktiviert, wobei es aber weiterhin nicht möglich ist essentielle Gegenstände wie z.B. Epic Items oder Keys zu verlieren.
  • Sämtliche Safezonen im Spiel werden deaktiviert. Die ehemals sicheren Fraktionshauptquartiere werden in Warzones umgewandelt.
  • Erfahrungspunkte beim Töten von Monstern wurden sehr stark erhöht.
  • Die Wahrscheinlichkeit dass ein vom Spieler hergestellter Gegenstand Modifikationsslots erhält wird erhöht.
  • Das Synaptic Impairment nach Benutzen eines Gene Replicators oder nach dem Tod eines Charakters regeneriert sehr viel schneller.
  • Die automatische Soullightregeneration wird sehr stark erhöht.
  • Der Law Enforcer bleibt erhalten um Craftern die Möglichkeit zu geben die Versorgung mit selbstgebauten Spielgegenständen sicherzustellen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel