Preview - Napoleon: Total War : Auf den Spuren Napoleons

  • PC
Von Kommentieren

Napoleon: Total War wird der neueste Ableger der berühmten Strategiespiel-Serie aus dem Hause Creative Assembly. Wir haben uns schon mal probeweise auf das Schlachtfeld gewagt.

Komplett neues Spiel? Selbständig lauffähiges Add-on? So recht scheinen nicht mal die Verantwortlichen von Creative Assembly und SEGA nicht zu wissen, in welche Kategorie Napoleon: Total War einzuordnen ist. Fakt ist, dass ihr keine der bisher veröffentlichten Episoden benötigt, um in die Rolle des berühmten Feldherren zu schlüpfen und diesen in insgesamt drei Kampagnen auf dem Schlachtfeld zu begleiten. Wir haben uns mithilfe einer aktuellen Preview-Version in den Kampf gewagt und können über gemischte Gefühle berichten.

Wir konnten zwar erst in eine der drei besagten Kampagnen (Italien) reinschnuppern, doch schon jetzt lässt sich erahnen, dass sich der neueste Ableger nicht viel anders spielen wird als Empire: Total War. Grundlegende Spielmechanismen sind demnach identisch, doch unser Augenmerk gilt natürlich den Neuerungen. Und davon gibt es einige. So spielt die Präsenz von Generälen und besonderen Persönlichkeiten ab sofort eine viel bedeutendere Rolle. Tummelt sich beispielsweise ein General in den Reihen der Soldaten, stärkt dies deren Durchhaltevermögen und Moral. Heldencharaktere - wir nennen sie jetzt der Einfachheit halber mal so - wie zum Beispiel Napoleon Bonaparte verfügen über spezielle Fähigkeiten. Mit deren Hilfe könnt ihr beispielsweise kurzzeitig die Angriffskraft der Truppen stärken oder ihnen zu einem „zweiten Wind" verhelfen. Geschickt eingesetzt, dürften diese Fertigkeiten nicht selten das Zünglein an der Schlachtenwaage sein.

Schlaue Gegner und Mehrspieler-Spaß

Apropos Taktik: Ab sofort wirken sich Aktionen der Soldaten teilweise noch direkter auf das Schlachtfeld aus. Kanonenschüsse hinterlassen beispielsweise kleine Krater, die den Fußtruppen das Vorankommen erschweren. Wer also eine Übermacht ins Stocken bringen will, kann sich einer solchen „Krater-Taktik" bedienen. Übrigens sollen sich die KI-Soldaten laut Aussage der Entwickler fortan etwas schlauer verhalten und konkret auf eure Aktionen reagieren. In unseren Testpartien haben wir davon allerdings noch nicht allzu viel bemerkt, so dass wir diese Behauptung zunächst nicht bestätigen können - vielleicht kommt das ja noch.

Napoleon: Total War - Gameplay Trailer
Im Nächsten Jahr erscheint mit Napoleon: Total War, ein weiterer Teil der sehr beliebten Strategie Reihe Total War.

Was jedoch bereits deutlich zu erkennen ist, sind Änderungen bei der Präsentation: Zum einen wurde die Benutzeroberfläche etwas abgespeckt und aufgeräumt. Das erleichtert nicht nur die Navigation durch die Menüs, sondern vergrößert gleichzeitig auch das Sichtfeld auf dem Schlachtfeld. Zudem haben die Grafiker nochmals Hand angelegt: Ein paar hübsche Rauchwolken hier, detailverliebte Uniformen da - fertig ist eine leicht aufgehübschte Version von Empire: Total War. Die bisher angespielten Missionen machen bereits einen guten Eindruck und lassen es auch an Abwechslung nicht missen. Von „simplen" Schlachten bis hin zur Gefangennahme wichtiger Persönlichkeiten scheint das Angebot recht üppig ausgefallen zu sein.

Ebenfalls interessant klingt der neue Mehrspieler-Modus, den wir bisher leider noch nicht richtig testen konnten. So soll es in der Verkaufsversion möglich sein, dass ein Spieler die gegnerische Armee befehligen kann. Zu diesem Zweck ist allerdings ein Steam-Account zwingend notwendig. Dennoch klingt diese Funktion ziemlich viel versprechend und könnte für frischen Wind auf dem Schlachtfeld sorgen.

Fazit

André Linken - Portraitvon André Linken
Ich bin noch etwas verhalten, was meine Einschätzung von Napoleon: Total War betrifft. Die Neuerungen passen gut ins Gefüge und sind allesamt sehr sinnvoll. Auch die leicht aufgebohrte Grafk sowie das bisher offenbarte Missionsdesign wissen zu gefallen. Allerdings gibt es noch einige ungeklärte Fragen. Wie gut ist die Gegner-KI wirklich? Wie ausgewogen ist die Balance? Können alle drei Kampagnen gleichermaßen faszinieren? Wie gut funktioniert der viel versprechende Mehrspieler-Modus? Sollten diese Fragen allesamt eine positive Antwort erhalten, steht uns mit Napoleon: Total War ein Hitkandiat ins Haus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel