gameswelt.tv

MX vs. ATV - Reflex - Review

Wir sind in den Dreck gefallen und, ja, wir haben uns mehr als einmal das Genick dabei gebrochen. Wir sind trotzdem - eines der guten Dinge am Videospielezocken - wieder aufgestanden, nur um von einem riesigen Wüsten-Rennbuggy überrollt zu werden. Wir sind höher und weiter gesprungen als alle anderen und haben bei den Freestyle-Events so richtig die Arena gerockt. Das hört sich so an, als wäre ein alter Bekannter zurück, und natürlich erzählen wir von MX vs. ATV. Fortsetzung Nummer vier trägt den Namenszusatz Reflex, der bereits auf eine der größten, aber nicht unumstrittenen Änderungen hinweist.

Über das Konzept des Spiels müssen wir euch nicht mehr viel erzählen, nachdem fast allen Teilen der Serie hier bereits ein Test gewidmet wurde. Wie gehabt tretet ihr mit Motocross-Maschinen oder geländegängigen Vierradfahrzeugen, neudeutsch ATVs („All Terrain Vehicle"), in einer Vielzahl von verschiedenen Events an, die vom Checkpoint-Rennen auf offenem Feld über gewöhnliche Motocross-Rundenrennen auf Outdoor-Bahnen bis zum Indoor-Motocross-Turnier reichen. Eigentlich ist so ziemlich alles vertreten, was man sich zum Thema Cross- und Offroad-Motorsport denken kann. An Auswahl, Abwechslung und auch Umfang soll es also schon mal wirklich nicht fehlen.

Akrobaten auf zwei Rädern

Doch kommen wir zu den Veränderungen an der Serie zurück. Dass es eine neue Steuerung gibt, wird euch gleich zu Beginn des Spiels im Tutorial vermittelt. Dort lernt ihr, wie ihr die auf den linken Stick gelegte Lenkbewegung und die auf den rechten Stick gelegte Körperbewegung des Fahrers handhabt. Das Ganze wird als revolutionär angepriesen und soll euch noch tiefer ins Spiel eintauchen lassen, doch wir sehen das etwas nüchterner. Wir setzten den rechten Stick eigentlich nur in Notsituationen ein. Ihr könnt nämlich damit auch die Maschine abfangen, indem ihr in die Richtung drückt, die ein großer Warnpfeil anzeigt. In extremen Kurven setzt der Fahrer dann einen Fuß auf den Boden und zieht das Heck der Maschine herum.

MX vs. ATV Reflex - Massive Variety Trailer

Wenn es darum geht, spektakuläre Tricks auf dem Bike abzuziehen, wurde euch die Arbeit schon eher erleichtert. Anstatt wild herumzufummeln, müsst ihr hier nämlich nur noch den linken Schulterknopf als Trick-Button gedrückt halten und dann mit dem rechten Stick eine beliebige Kombination aus Bewegungen in drei der vier vorhandenen Richtungen ausführen. Einzige Gefahr hier ist, dass man im Eifer des Gefechts aus Versehen zwei Tricks aneinanderreiht und somit den Stunt nicht mehr rechtzeitig vor der Landung beendet. Genickbruch, wieder mal... Doch wenn einem das einige Male passiert ist, wird man automatisch vorsichtiger und hat den Bogen irgendwann raus.

Flurschäden inklusive

Die zweite große Veränderung seht ihr ebenfalls sofort, denn die Grafik- und die damit zusammenhängende Physik-Engine wurden komplett neu geschrieben. Somit sieht Reflex hübscher aus als seine Vorgänger und wird zusätzlich auch grafisch realistischer. Denn wenn ihr auf der Cross-Strecke im Matsch eure Runden zieht, hinterlasst ihr wie echte Fahrer tiefe Spuren, was im Extremfall dazu führt, dass ihr in der dritten Runde schrecklich über eine Bodenwelle stürzt, die dort in der ersten Runde noch nicht war. Gut umgesetzt und realisiert, allerdings lernt ihr auch schnell damit zu leben und fahrt eben ein bisschen vorsichtiger. Wirklich spielverändernd ist die neue Schlammschlacht also nicht, aber ein nettes Feature allemal.

Wie so oft bringt die neue Technik aber auch einige Macken mit sich beziehungsweise alte Probleme treten auch mit der neuen Engine wieder auf. So blieb es bei den vollkommen unnatürlich wirkenden Ragdoll-Sturzanimationen, die euren Fahrer gerne mal kurzzeitig zu „Elastoman" werden lassen, wenn sich seine Glieder in alle Richtungen und Winkel verbiegen. Oder Clipping-Fehler, wenn euer Biker und die Maschine komplett ineinanderrutschen. Ein zweischneidiges Schwert ist auch der Soundtrack, hier ist man von einem Rock-Metal-Gemisch der bisherigen MX-vs.-ATV-Spiele vollkommen auf die Death- und Speedmetal-Schiene gerutscht. Zusammen mit dem schlechten Mischungsverhältnis der Lautstärken ergibt das teilweise einen infernalischen und nervtötenden Klangbrei. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu MX vs. ATV - Reflex

  • Hi!
    Zum Soundtrack: ich mag harte Musik durchaus. Allerdings habe ich hier beim Spiel zwei Probleme.
    1. die im Test erwähnte Abmischung (auch wenn man in den Optionen etwas nachbessern kann)

    2. gibt es diesmal keinerlei Mischung. Vergleicht z.B. mal die Titel von Unleashed:
    * Unwritten Law - "Celebration Song"
    * Bullets And Octane - "Pirates"
    * Rise Against - "Give It All"
    * Earshot - "Wait"
    * Black Eyed Peas - "Anxiety"
    * Riddlin' Kids - "Stop The World"
    * Crossfade - "Cold"
    * Shinedown - "Fly From The Inside"
    * Kottonmouth Kings - "Let's Ride"
    * Mudmen - "Animal"
    * Authority Zero - "Revolution"
    * Nickelback - "Because Of You"
    * Papa Roach - "Getting Away With Murder"
    * Ozomatli - "Saturday Night"
    * Skindred - "Nobody"
    * Phunk Junkeez - "Magnetic Mic Control"
    * Pillar - "Bring Me Down"
    * Strung Out - "Analog"
    * Powerman 5000 - "Heroes And Villains"
    * Trust Company - "Stronger"

    Das ist doch ne ganz schöne Mischung, oder? Hier dann zum Vergleich die Lieder von Reflex:
    http://www.amazon.com/MX-Vs-Atv-Reflex-Soundtrack/dp/B0030IGERC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=dmusic&qid=1264098874&sr=8-1

    Fast keine einzige Lizenzband mehr, nur noch "selbst gemachtes". Und das geht eben alles ziemlich in die selbe Richtung.

  • Ich hab mal auf der PS2 ein MX vs. ATV-Game gehabt aber das war irgendwie total unbalanced und mit Gummiband und so. Frust pur. Dann heisst es wohl weiter warten auf ein richtig gutes Spiel dieser Art.

  • Weiß garnicht was er über den Soundtrack wettert. Ich find den gut^^

  • wenigstens 'n guter soundtrack

  • Im Trailer sahs aus wie Pure mit Bikes, allerdings wesentlich schlechter.

Informationen zu MX vs. ATV Reflex

Titel:
MX vs. ATV Reflex
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360 PlayStation Portable DS / DSi
Entwickler:
Rainbow Studios
Publisher:
THQ Entertainment
Genre:
Rennspiel
USK/PEGI:
Ab 0 Jahren / 3+
Spieler:
Offline: 1-2 / Online: - -12
Release:
05.02.2010
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Xbox 360

  • Online, bis zu 12 Spieler
  • in-game Dolby Digital
  • HDTV 720p / 1080i / 1080p
  • Savegame 200 KB

PlayStation 3

  • Online, bis zu 12 Spieler
  • in-game Dolby Digital
  • HDTV 720p / 1080i / 1080p

Features:

Xbox 360 PlayStation 3

  • deformierbares Gelände
  • neue Reflex-Steuerung
  • dutzende von Fahrzeugen und Motorrädern
  • verschiedene Rennmodi

Titel aus der Serie:

News zu MX vs. ATV Reflex

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu MX vs. ATV Reflex

  • MX vs. ATV Reflex - Review [3]

    Kaum wartet man fast ein ganzes Jahr, schon erscheint die PC-Version des Offroad-Rennspiels mit der innovativen Steuerung.

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu MX vs. ATV Reflex

Videos zu MX vs. ATV Reflex

Tipps zu MX vs. ATV Reflex

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige