Test - MotoGP 07 : Ein weiteres Rennen in der MotoGP-Serie

  • X360
Von Kommentieren

’MotoGP’: Ultimate Racing Technology’ war auf der ersten Xbox einst der Vorreiter für Online-Gaming, mittlerweile hat sich das Rennspiel zu einer zuverlässigen Hitserie gemausert. Wir haben im neuesten Teil auf Xbox 360 Gas gegeben.

'MotoGP' markierte damals für viele den Einstieg in die wunderbare Onlinewelt von Xbox Live. Mit der Demo konnte man bereits herrlich Mehrspielerrennen abhalten. Einfach alles stimmte. Viele Fahrer auf der Strecke, gute Kollisionsabfrage und fixes Matchmaking machten 'MotoGP' zu einem der besten Rennspiele für die Xbox. Das war im Jahre 2002. Heute sieht es ähnlich aus, noch immer ist kein ernst zu nehmender Konkurrent im Bereich der Motorradrennspiele am Horizont zu erblicken, der ähnliche Qualitäten aufweist. 'MotoGP 06' war der erste Next-Gen-Titel für die Xbox 360 und hatte mit ein paar Kinderkrankheiten, was die Flüssigkeit der Framerate betrifft, zu kämpfen. Mittlerweile haben die Entwickler auch diese Probleme weitgehend im Griff beziehungsweise wissen die Hardware besser zu nutzen, wie sich im aktuellen Teil 'MotoGP 07' zeigt. Die Frameraten sind meist stabil, die Strecken sehen hübscher aus und mehr Details wurden hinzugefügt. Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: fast keine neuen Inhalte.

Wenig Neuerungen

Spielerisch ist 'MotoGP 07' über alle Zweifel erhaben. Wer erst jetzt in die Serie einsteigt, wird sich sicherlich über die Belegung des Controllers wundern. Vorder- und Hinterradbremse getrennt mit den beiden Triggern zu bedienen, ist Übungssache. Doch wer erst einmal mit der Steuerung zurechtkommt, seine eigene Karriere gemeistert hat und online gut mithalten kann, der wird richtig süchtig nach diesem Spiel. Was bringt nun die 07er-Edition? Zum einen natürlich die aktuellen Fahrer- und Teamdaten der Königsklasse im Motorradrennsport. Dazu noch mit Misano einen neuen Kurs und den bereits bekannten Extreme-Modus, in dem über Land und durch Häuserschluchten auf hoch gezüchteten Superbikes gefahren werden darf. Neue Strecken gibt es dafür jedoch leider nicht. Eine schöne Abwechslung zum doch eher nüchternen Grand Prix, dem noch ein paar hübsche Einführungs- und Siegerehrungssequenzen spendiert wurden. Das war es aber auch schon.

Weiterhin das Maß der Dinge

Wer nicht regelmäßig online fährt oder mit der 06er-Version zufrieden ist, darf sich den Kauf von 'MotoGP 07' gut überlegen. Mehr als ein grafisch verbessertes Update mit aktuellen Daten bekommen Fans leider nicht geliefert. Warum eine hohe Wertung dennoch gerechtfertig ist? Weil der Umfang stimmt, die Verbesserungen sinnvoll sind und es kein besseres Motorradrennspiel für die Xbox 360 gibt. Für einen eventuellen Nachfolger wünschen wir uns dennoch, dass sich Climax ein wenig mehr Zeit nimmt und der Serie eine Frischzellenkur verpasst.

Fazit

von Dennis Hartmann
Die Lernkurve ist trotz der vier Schwierigkeitsgrade relativ hoch. Wer mit der Steuerung erst einmal zurechtkommt, der wird der Faszination Motorradrennsport aber bald erliegen. Alternativ empfehle ich, ab und zu Eurosport am Wochenende einzuschalten, dort werden alle Rennen übertragen.

Überblick

Pro

  • tolle Grafik
  • aktuelle Lizenz
  • sehr guter Mehrspielermodus

Contra

  • wenig Neuerungen

Wertung

  • X360
    84
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel