Komplettlösung - Metroid Prime : Komplettlösung

  • GCN
Von Kommentieren
Kapitel 2: Gravity-Suit

Metroid Prime
Feuert auf das Giftgras, um den Weg freizumachen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr nun kurz zurück in die Halle der Ältesten, um euch einen Energietank zu verdienen. Feuert dort dafür einfach mit dem neuen Ice-Beam auf das weiße der drei farbigen Felder und benutzt den Morph-Ball-Aktivator dahinter, um das Tunnelsystem in der Mitte des Raumes neu einzustellen. Geht anschließend als Morph-Ball in die Hände der großen Chozo-Statue, damit euch diese über den kleinen Tunnel in einen Raum rollt, in dem ihr den Energietank findet. Dann geht ihr zurück und nehmt den kleinen Raum der Speicherstation C genau unter die Lupe, bis ihr an der westlichen Wand des Raumes einen Morph-Ball-Tunnel entdeckt. Begebt euch mit Hilfe einer Bombe in diesen und durchquert ihn, um den Transporter zum östlichen Teil der Tallon-Oberwelt zu erreichen. Diesen aktiviert ihr per Scan und benutzt ihn anschließend. Dort angekommen folgt ihr dem Weg vor euch, bis ihr einige große Wurzeln erreicht, die den Weg versperren. Umgeht das erste Hindernis mit einem Sprung und rollt unter dem zweiten hindurch. Danach erreicht ihr die Wildwuchskaverne, wo der enge Weg von rotem Giftgras versperrt wird. Bevor ihr euch hier also daran macht, per Morph-Ball durch den kleinen Durchschlupf vor euch zu rollen, feuert ihr zunächst einige Schüsse auf das Giftgras ab, um dieses in den Boden zu verjagen. Scheint der Weg frei, verwandelt ihr euch in den Morph-Ball und durchquert diese Stelle möglichst schnell, da es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Giftgras wieder erscheint.

Metroid Prime
Diese Weltraumpiraten stellen keine echte Bedrohung dar.

Nun befindet ihr euch auf einem großen, offenen Gelände und werdet schon bald feststellen, dass die Fregatte der Weltraumpiraten vom Beginn des Spiels hier abgestürzt ist. Springt nun direkt nach unten, achtet dabei aber auf die fliegenden Piraten sowie einige verletzte Weltraumpiraten, die euch unter Beschuss nehmen. Nun gilt es der Versuchung zu widerstehen, die Weltraumfregatte von innen zu betrachten und stattdessen durch die gepanzerte Tür auf der westlichen Seite des Wassers zurück zu eurem Landeplatz zu gehen.

Metroid Prime
Fahrt mit dieser Magnetspur nach oben.

Begebt euch nun zur tallonischen Kluft und geht dort in Richtung Osten weiter, um zum Transporter zu den östlichen Höhlen von Magmoor zu gelangen. Von hier aus geht ihr dann nach Süden. Euer Ziel ist der Transporter zum südlichen Teil der Eiswüste von Phendrana. Nach der kurzen Fahrt mit dem Fahrstuhl wendet ihr euch dann sofort nach Süden, wo sich eine Spider-Ball-Magnetspur befindet. Verwendet diese, um nach oben zur weißen Tür zu gelangen, die ihr mittels Ice-Beam öffnet. Den folgenden Verbindungsgang durchquert ihr einfach, so dass ihr zur Firnspitze gelangt. Hier springt ihr zunächst auf die fliegende Schneeplattform direkt vor euch und blickt dann nach unten. Die dortige, durchgehende Brücke bestehend aus Wurzeln ist euer nächstes Ziel. Lasst euch also auf diese hinunterfallen. Nun blickt ihr auf der vorderen Kante wieder nach unten, um einen großen Vorsprung sowie eine violette Türe zu entdecken. Lasst euch auf den Vorsprung vor der Tür fallen und geht durch diese dann in den Durchgang zum Kristalldom. Solltet ihr in der Firnspitze übrigens ins kühle Nass hinunterfallen, klettert einfach mit den Plattformen im Norden aus dem Wasser und gelangt dann mit Hilfe der zahlreichen Plattformen und kleinen Durchgängen an den eisigen Wänden wieder nach oben.

Metroid Prime
Feuert Missiles auf die Stalaktiten.

Im Durchgang zum Kristalldom verschwendet ihr keine Zeit und rollt als Morph-Ball durch den engen Tunnel direkt vor euch. Im großen Kristalldom geht ihr zunächst etwas nach vorne und richtet euren Blick dann leicht nach rechts, wo ihr gleich zwei recht weit entfernte Stalaktiten vorfinden solltet. Visiert einen nach dem anderen an und feuert jeweils eine gezielte Missile, um beide zum hinunterfallen zu bringen. Nun ist der Weg soweit frei und ihr könnt über die Plattformen an den Wänden des Raumes zu den Stalaktiten gelangen und diese dann als Plattform verwenden. Durchquert zuerst die Tür im Westen, um eine Speicherstation zu finden. Anschließend geht ihr durch die südliche der drei Türen und erreicht so den oberen Schluchttunnel, den ihr als Morph-Ball durchquert.

Metroid Prime
Schießt auf die Jelzap, wenn der Energiekern zu sehen ist.

Als nächstes erwartet euch die phendranische Eisschlucht, in der sich euch einige fliegende Piraten in den Weg stellen. Holt diese mit einigen aufgeladenen Wave-Beam-Schüssen vom Himmel und lasst euch dann einfach nach unten ins Wasser fallen. Die Jelzap-Kreaturen, die sich dort befinden, müsst ihr dann mit einem aufgeladenen Schuss angreifen, wenn sich die obere und die untere Hälfte ihres Körpers voneinander entfernen und den Energiekern freilegen. Verlasst den Raum dann durch die Tür unterhalb der Wasseroberfläche.

Metroid Prime
Springt über die Stalaktiten, um die Tür zu erreichen.

Durch den unteren Schluchttunnel erreicht ihr nun die Jägergrotte. Hier müsst ihr wieder einige Stalaktiten mit einer Missile beschießen, um diese von der Decke zu holen. Diesmal sind es allerdings gleich drei Stück. Geht anschließend über die Plattformen zu eurer Linken etwas nach unten, um die aus dem Wasser ragenden Stalaktiten besser erreichen zu können. Nutzt diese nun als Plattform und geht auf die andere Seite des Wassers, wo ihr dann mit Hilfe des dritten Stalaktiten die violette Tür im Osten erreicht. Den Bomber im folgenden Gang schaltet ihr schnell aus und geht dann durch die Tür vor euch in den Gravitationssee.

Metroid Prime
Nehmt euch vor den Wasserranken in Acht.

Hier ist nun Vorsicht gefragt. Neben einigen Jelzap-Kreaturen erwarten euch nämlich zahlreiche Wasserranken. Wie schon die Sensenranken ragen diese aus Wänden oder Böden und schlagen wild um sich, wenn ihr euch nähert. Mit gezielten Schüssen könnt ihr die Wasserranken zwar kurzzeitig verjagen, ganz ausschalten könnt ihr sie allerdings nicht. Geht im Gravitationssee also etwas nach vorne und lasst euch dann vorsichtig nach unten fallen, ohne den Wasserranken zu nahe zu kommen. Passiert nun die Wasserranken, nachdem ihr sie in den Boden verjagt habt, und verwendet den treppenartigen Aufstieg auf der anderen Seite, um weiterzukommen. Schon nach wenigen Schritten geht es für euch buchstäblich wieder bergab und vor euch sind erneut drei Wasserranken sowie ein Jelzap. Schaltet letzteres aus, damit es euch nicht in die Reichweite der Wasserranken saugen kann. Haltet euch dann einfach links an der Mauer und die Wasserranken sollten euch keinen Schaden zufügen können. Nun habt ihr es geschafft und nach einer weiteren kleinen Treppe aus Steinen liegt die Gravity-Suit vor euch, welche ihr sofort einsammelt.

Metroid Prime
Klare Sicht unter Wasser dank des Gravity-Suit.

Mit dem blauen Gravity-Suit ist es euch von nun an möglich, euch auch unterhalb der Wasseroberfläche mit gewohnter Agilität und Geschwindigkeit zu bewegen. Ihr werdet also nicht mehr durch das Wasser verlangsamt und könnt auch genauso hoch springen wie sonst. Als kleiner Zusatz verfügt die Gravity-Suit auch über einen verbesserten Visor, der eine bessere Sicht unter Wasser bietet und euch daher weiter blicken lässt. Mit Hilfe der Gravity-Suit ist es euch nun überhaupt erst möglich, den Gravitationssee wieder zu verlassen. Sucht euch dafür einfach eine Plattform nahe der Wasseroberfläche und springt dann mit einem Doppelsprung nach oben, wo ihr durch eine neue Tür den Rückweg antreten könnt.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel