News - Metal Gear Solid 3: Subsistence - Release im Oktober : Im Oktober macht Snake wieder die PS2 unsicher ...

  • PS2
Von Kommentieren
Auf drei Disks und voll von Neuerungen kommt 'Metal Gear 3: Subsistence' im Oktober nach Europa. Ein wahres Fest für Snake-Fans und diejenigen, die es noch werden wollen. Unter anderem gibt es endlich einen vollwertigen Multiplayer-Modus.

'Metal Gear Solid 3: Subsistence' bietet eine massiv erweiterte Version von Hideo Kojimas 'Snake Eater'-Abenteuer. Schauplatz ist eine Dschungel-Umgebung inmitten des Kalten Krieges, in die Snake entsandt wurde, um einen übergelaufenen Wissenschaftler aufzuspüren. In Ergänzung zu seinen überragenden Fähigkeiten beim Tarnen und Schleichen nutzt Snake auch den einzigartigen Camouflage Index: Er wechselt die Farbe seiner Kleidung oder fügt Gesichtsbemalung hinzu, um sich seiner Umgebung anzupassen. Seine Nahkampf-Fähigkeiten wurden dank der CQC "Close Quarters Combat"-Techniken erweitert.

Neu an der jetzt veröffentlichten Version ist die 3D-Kamera, die es den Spielern erlaubt, die Action aus nahezu jeder Position zu verfolgen – ein System, welches Kojima Productions auch für das kommende 'Metal Gear Solid 4' für die PS3 nutzen wird. Die erste Disk enthält zudem einen Theater-Modus, in dem die Spieler anhand eines Menüs bestimmte Szenen aus den Zwischensequenzen unabhängig vom Spielverlauf betrachten können.

Die zweite Disk enthält eine Reihe neuer Modi, welche das Spielerlebnis aus 'Metal Gear Solid 3: Snake Eater' noch einmal erweitern und vertiefen sollen. Eine der größten Neuerungen kommt in Form einer vollwertigen Online-Version – womit sich auch ein vielfach geäußerter Wunsch zahlreicher 'Metal Gear'-Fans erfüllt. Unter Verwendung des PS2 Netzwerk Adapters treten mit Hilfe dieser zweiten Disk erstmals in einem 'Metal Gear'-Abenteuer bis zu acht Spieler online gegeneinander an.
Gerade dieser neue Online-Modus verleiht 'Subsistence' eine neue Dimension. Kojima entwickelte "Sneaking Missions", "Capture Missions", "Rescue Missions", "Death Matches" und "Team Death Matches", die es den Spielern erlauben, in Echtzeit-Umgebungen gegeneinander zu kämpfen. Die Missionen sind dabei sowohl in einigen der wichtigsten Orte aus 'Metal Gear Solid 3: Snake Eater' angesiedelt wie auch in neuen Arealen, etwa einer Fabrik oder einem Wald. Die Spieler wählen ein Team und gehen entweder als Ocelot Unit, GRU oder KGB in den Kampf. Auch online ist dabei der Einsatz der zahlreichen CQC (Close Quarters Combat)-Fähigkeiten und Waffen aus 'Metal Gear Solid 3: Snake Eater' möglich.

Die zweite Disk enthält zudem einen Duell Modus, der es den Spielern erlaubt, sämtliche Boss Fights nachzuerleben – die legendären Begegnungen mit all den ebenso außergewöhnlichen wie tödlichen Gegnern. Eine weit weniger gefährliche Variante ist Kojimas "Secret Theatre", das eine Reihe komischer Szenen einiger Protagonisten enthält – unter anderem auch eine Begegnung mit Raiden. Passend für eine solch einzigartige Zusammenstellung enthält Subsistence außerdem pixel-genaue Umsetzungen von 'Metal Gear' und 'Metal Gear 2' – jenen Spielen, mit denen 1987 auf dem mittlerweile nicht mehr existierenden MSX Format alles begann.

Das Drei Disk Set wird komplettiert durch ein visuelles Meisterstück in Form eines vollständigen CGI 'Metal Gear Solid'-Films. Dieser Film präsentiert sich als sorgfältige Zusammenstellung der Zwischensequenzen des Spiels, ergänzt durch Funk-Dialoge und nahtlos integrierte Gameplay-Szenen. Spieldauer des 'Metal Gear Solid'-Movie, für das auch einige Sequenzen überarbeitet wurden: dreieinhalb Stunden. In diesen Stunden können sich die Zuschauer zurück lehnen und eines der größten Videospiele aller Zeiten in seiner Gesamtheit genießen. Als kleine Anspielung auf die Zukunft der Serie enthält 'Subsistence' zudem einen Trailer zu 'Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots'.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel