News - Madden NFL 16 : Simulation: Carolina gewinnt den Super Bowl

  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Alle Jahre wieder simuliert EA Sports mit seiner aktuellen Madden-Ausgabe das Finale um den Super Bowl, um so den Gewinner vorherzusagen. Gelingt das auch in diesem Jahr wieder, dann geht die Trophäe an Cam Newton und seine Carolina Panthers.

Im vergangenen Jahr die Simulation genau wie selten zuvor. Sogar der exakte Score in der Partie zwischen den New England Patriots und den Seattle Seahawks wurde mit 28:24 für die Patriots richtig prognostiziert. Sollte sich die Simulation auch 2016 wieder bewahrheiten, dann gehen die Panthers am kommenden Wochenende als Sieger in San Francisco vom Platz.

Laut der Simulation in Madden NFL 16 gehen die die Panthers mit einer 17:0-Führung in die Pause, ehe die Denver Broncos in der zweiten Hälfte ein Comeback starten und ihrerseits mit 20:17 in Front gehen. In einem finalen Play im vierten Quarter ist es Liga-MVP und Panthers-Quarterback Cam Newton mit einem Lauf höchstpersönlich, der - nach erfolgreichem Extrapunkt - den 24:20-Endstand zugunsten Carolinas herstellt. Newton wird auch zum Super-Bowl-MVP gewählt und bringt es neben seinem Touchdown auch auf 216 Passing-Yards.

Ihr haltet nichts von derartigen Simulationen? Unabhängig vom exakten Score im vergangenen Jahr hat EA Sports aber mit seinen Titeln eine hervorragende Quote: Seit dem Beginn der Simulationen im Jahr 2004 wurden immerhin 9 von 12 Super-Bowl-Gewinnern richtig vorhergesagt.