News - L.A. Noire : Ohne microSD-Karte läuft auf der Switch nichts

  • NSw
Von Kommentieren

Ab dem 14. November 2017 ist die Neuauflage von L.A. Noire für aktuelle Konsolen erhältlich. Auf der Switch werdet ihr jedoch gesondert vorsorgen müssen - zumindest wenn ihr die digitale Spielvariante zocken wollt.

Wie Rockstar Games nun bestätigte, gibt es für Käufer der digitalen Version von L.A. Noire auf der Switch eine besondere Voraussetzung. Diese brauchen zwangsläufig eine microSD-Karte, um das Noire-Adventure zocken zu können. Grund dafür ist der Speicherbedarf.

Die digitale Spielversion von L.A. Noire ist auf der Switch nämlich 29GB schwer und benötigt damit schon mehr Platz, als der interne Speicher nach Abzug der Systemsoftware zur Verfügung hat. Wer den Download aus dem eShop starten möchte, muss daher eine microSD-Karte nutzen und das Spiel auf dieser installieren. Das wurde über die offizielle Support-Webseite von Rockstar nun bestätigt.

Besser fahren Käufer der Box-Version des Spiels. Hier sind viele Daten auf der Cartridge untergebracht, aber ihr benötigt mit 14GB immer noch einen großen Batzen des verfügbaren Speicherplatzes von insgesamt 32GB der Switch-Festplatte für weitere Daten.

L.A. Noire - Remastered Debut Trailer
Rockstar Games hat nun den ersten Trailer zur HD-Neuauflage von L.A. Noire für Switch, PS4 und Xbox One veröffentlicht, die am 14.11.2017 erscheint.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel