Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Schaf im Wolfspelz (Humpen von Wirt Andreas beschaffen)

Die Quest Hasenjagd schickt euch auf die Suche nach ein paar Wildereren. Im Zuge dessen erhaltet ihr gleich zu Beginn den Hinweis, den Wirt Andreas aufzusuchen. Seine Schenke steht abseits der Stadt beziehungsweise südöstlich von Talmberg.

Der Wirt ist nicht besonders gesprächsbereit, macht euch aber einen Vorschlag: Er erzählt euch von den Wilderern, wenn ihr ihm seinen Lieblingshumpen besorgt. Den hat er in Neuhof beim Wetten gegen den Stallburschen Jakub verloren.

Ihr kommt um einen Abstecher zum Neuhof nicht herum, egal wie ihr euch den Humpen zurückholen wollt. Jakub ist durchaus offen, ihn erneut für eine Wette beim Bogenschießen einzusetzen. Der Versuch lohnt sich: Euch kostet der Spaß allenfalls 15 Groschen, wenn ihr verliert. Das Schießen selbst verläuft nach dem üblichen Schema: Ihr steht vor einer Zielscheibe und müsst sie öfters treffen als euer Konkurrent.

Bereitet euch das zu viele Probleme, dann gibt es natürlich ein paar Alternativen: Ihr könnt Jakub mit der richtigen Dialogoption einschüchtern, wofür ihre allerdings eine Stärke von mindestens 13 benötigt. Liegt euer Wert darunter, dann könnt ihr ihn auch so weit provozieren und euch mit ihm prügeln. Sobald er bewusstlos am Boden liegt, schnappt ihr euch den Humpen aus seiner Manteltasche.

Ist euch das zu viel Gewalt, dann begebt euch in der Nacht zum Neuhof und sucht heimlich Jakubs Bett auf. Beraubt ihn per Taschendiebstahl oder schaltet ihn vorher heimlich aus, während er schläft: Es ist eure Wahl.

Schaf im Wolfspelz (Hirschgeweih für Schwarzer Lukesch besorgen)

Mit dem Humpen in der Hand verrät euch Wirt Andreas den Namen eines Wilderers, der auf den Namen Schwarzer Lukesch hört und in einer Hütte nordwestlich von Talmberg wohnt. Wenn ihr euch zu ihm begebt und so tut, als ob ihr euch den Wilderern anschließend wollt, dann zweifelt er (zurecht) eure Motive an. Er möchte deshalb, dass ihr ihm ein echtes Hirschgeweih besorgt.

Ihm schwebt natürlich vor, dass ihr einen echten Hirsch jagt und somit eure Qualitäten als Jäger unter Beweis stellt. Das ist allerdings nicht zwingend notwendig und um ehrlich zu sein viel zu aufwändig. Zum einen müsst ihr erst einmal einen Hirsch (und kein Reh!) finden, wofür ihr euch beispielsweise im Wald nördlich von Merhojed umsehen könnt. Des Weiteren benötigt ihr zwingend die Fähigkeit “Trophäenjäger – Geweihe“, die ihr erst ab einem Jagdlevel von 3 frei schalten dürft. Ansonsten könnt ihr einem toten Hirsch kein Geweih abschneiden.

Es ist wirklich deutlich einfacher, einfach zum Apotheker in Rattay zu reisen und für ein paar Groschen ein Geweih zu kaufen. Gebt es Lukesch und er stellt euch gleich die nächste Aufgabe, die etwas heikler ist: Er wünscht sich das Jagdhorn von Wildhüter Nickolas – und ja, damit ist euer Auftraggeber der Quest Hasenjagd gemeint. Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass ihr euch in der Quest Schaf im Wolfspelz so langsam aber sicher auf die Seite der Wilderer stellt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel