News - IO Interactive : Entlassungswelle bei Hitman-Entwickler

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Nachdem sich Square Enix vom Hitman-Entwickler IO Interactive losgesagt hat, folgt nun die nächste bittere Pille für das Studio. Laut einem Tweet musste man sich, in Folge von Umstrukturierungsmaßnahmen, von einigen Mitarbeitern trennen.

Nachdem sich Square Enix vom Entwicklerstudio IO Interactive getrennt hat und das Fortbestehen der Hitman-Reihe eine Weile unsicher war, spürt man nun erste Auswirkungen beim Studio. Wie der Entwickler auf Twitter bekanntgegeben hat, nimmt man nun Umstrukturierungen vor und muss sich somit auch von einigen Leuten trennen.

Square Enix hatte sich von dem Studio getrennt, nachdem es einen Verlust von rund 42 Millionen US-Dollar verbuchen musste. Aktuell sucht der Publisher nach einem Investor, der bereit ist, den angeschlagenen Entwickler aufzukaufen. Wie viele Mitarbeiter IO Interactive verlassen mussten, geht aus dem Tweet nicht hervor.

Weiterhin ist unklar, ob es eine zweite Staffel der neuen Hitman-Reihe geben wird. Nachdem das Finale der ersten Staffel eher ernüchternd ausgefallen war, hofften wir in einer Zweiten auf Besserung.

Hitman - Season One Launch Trailer
Ab dem heutigen 31. Januar ist die Retail-Version der ersten Season von Hitman offiziell erhältlich.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel