Special - GTA Online: Bikers : Motorradclubs erobern Los Santos

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Mit der Erfolgsserie „Sons of Anarchy“ wuchs das Interesse heldenhafter Couch-Kartoffeln, auch Teil eines coolen Motorradclubs zu sein. Die Erweiterung The Lost and Damned zu Grand Theft Auto IV bot genau das. Auch wenn das Leben von Johnny Klebitz im Nachfolger ein unrühmliches Ende nahm, wünschten sich Spieler die Möglichkeit, für den Online-Ableger selbst eine Biker-Gang zu gründen. Rockstar Games hat auf die Wünsche der Fans gehört. Doch was darf man von Grand Theft Auto Online: Bikers erwarten?

Es ist ja nicht so, als würde es in der Welt von Grand Theft Auto Online keine Motorradclubs geben. Teils mit beachtlicher Liebe zum Detail frönen Fans der zweirädrigen Fortbewegung der Lederjackensubkultur. Seit Jahren fordern Fans des Open-World-Titels die ordentliche Einbindung von Motorrad-Gangs. Entwickler Rockstar Games hat nun endlich auf diese Rufe reagiert.

Drahtesel-Cowboys, vereinigt euch!

Mit der neuen Erweiterung bekommt ihr die Möglichkeit, eigene Motorradclubs zu eröffnen. Zwar dürfen sich nur acht Spieler zusammenschließen, die können aber innerhalb des Clubs aufsteigen: Vom Prospect bis zum Clubpräsidenten sind alle wichtigen Ränge vorhanden. In Los Santos stehen verschiedene Lokalitäten zur Auswahl, die ihr zum Clubhaus machen könnt. In dieser zentralen Anlaufstelle könnt ihr, ähnlich wie bei Further Adventures in Finance and Felony, verschiedenen Geschäftsmöglichkeiten nachgehen, um Kohle zu verdienen.

Damit ihr den Biker-Lifestyle stilgerecht nach außen tragen könnt, fügen die Entwickler neue Motorräder hinzu. Auch das Arsenal wird erweitert. Beim örtlichen Tätowierer stehen mit der Veröffentlichung von Grand Theft Auto Online: Bikers neue Motive zur Auswahl. Zuwachs gibt es ebenso auf Gameplay-Seite: Neue kooperative und kompetitive Modi komplettieren die Erweiterung des Open-World-Titels.

Einen Hauch von Road Rash bekommt Grand Theft Auto Online: Bikers ebenfalls. Ihr könnt während der Fahrt auf eurem Bike in den Nahkampf gehen, wenn ihr die entsprechenden Nahkampfwaffen ausgerüstet habt. Da muss es schon mit dem Teufel zugehen, wenn nicht auch eine entsprechende Rennmodusvariante ihren Weg ins Spiel finden wird.

Wie geht es weiter?

Man darf gespannt sein, inwieweit die neue Erweiterung Los Santos auf den Kopf stellen und die bisherigen Motorradclubs beeinflussen wird. Am vierten Oktober erscheint die Erweiterung als kostenloses Update. Doch wie sieht dann die Zukunft aus? Während der Cowen and Company Technology, Media & Telecom Conference im Juni kündigte Strauss Zelnick, CEO von Take Two, bereits an, dass GTA Online irgendwann ein Ende finden wird.

Im Oktober wird der Spielmodus drei Jahre alt. Die Frage lautet: Wie lange wird Entwickler Rockstar den belieben Multiplayer-Modus im GTA-Universum noch mit Inhalten versorgen? Vielleicht ist ja Grand Theft Auto Online: Bikers sogar die letzte große Erweiterung. Wie seht ihr das: Darf man noch weitere große Add-ons zu GTA Online erwarten oder ist bald Schluss? Schreibt uns eure Meinungen in den Kommentarbereich.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel