Special - Chris‘ Rückblick 2015 : Schweinehund am Limit

    Von Kommentieren

    2015. Ein Jahr, das viele Neuerungen in mein Leben brachte – sei es beruflich oder privat. Geht es in Sachen Spiele als einer der größten Jahrgänge in die Geschichte ein? Nein, bei Weitem nicht. Aber es bot solide Spielunterhaltung mit teilweise wirklich, wirklich guten Titeln. In diesem Jahresrückblick geht es aber eher um Dinge, die mich selbst bewegt haben.

    2015 war vor allem politisch ein großes Jahr: Flüchtlinge, Kriege, FIFA viele Diskussionen über falsch und richtig, über pro und contra. Auf meiner Facebook-Seite äußere ich mich sehr gerne auch politisch, in diesem Umfeld hier ist es stellenweise ein wenig schwieriger eben weil Videospiele nur zu einem gewissen Grad Politik vertragen. Oder täusche ich mich da? Was denkt ihr?

    Mein Jahr war viel durch Freunde bestimmt. Sei es die Wrestling-Party, für die wir uns allesamt Masken besorgt haben, seien es die vielen Besuche bei Freunden in ganz Deutschland. Ich habe sehr gerne Menschen um mich versammelt, denen ich vertraue und die mich als Person weiterbringen. In diesem Jahr konnte ich weitaus mehr Zeit mit meinem besten Freund Oli verbringen als in den Jahren zuvor: bei gemeinsamen Grillabenden, beim Mountainbike-Fahren oder auf der Tour von Radio Nukular. Aber damit nehme ich jetzt einige Dinge vorweg.

    Mountainbike? Ja! Ich habe im Sommer eine Leidenschaft für mich entdeckt, die meinen Kopf freimacht: Mountainbike fahren. Als ich das erste Mal auf meinem Rad saß, da war es direkt um mich geschehen. Selten habe ich mich so frei und gut gefühlt was bei meinem ersten Ausflug fast mit meinem Ableben endete, als ich versehentlich einen 70-Meter-Berg runtergefahren bin. Passiert, aus Fehlern wird man klug. Jedenfalls kann ich jedem von euch das Mountainbiken empfehlen. Macht sehr viel Spaß und bringt den inneren Schweinehund ans Limit.

    Tour von Radio Nukular? Ja! Gemeinsam mit Max Nachtsheim und Dominik Hammes habe ich seit Ende 2014 einen Podcast. Er heißt Radio Nukular und beschäftigt sich hauptsächlich mit altem Kram für alte Menschen also alt im Sinne von um die 30 Jahre. So wie wir eben. Mit Radio Nukular waren wir Ende November auf Deutschlandtour und sind vor bis zu 700 Leuten gleichzeitig aufgetreten.

    Auf der gamescom waren wir auf der Bühne von Electronic Arts und redeten dort über „Star Wars“. Das war ebenfalls eine tolle Erfahrung für uns. Ein kleiner Traum. Mit Radio Nukular feierten wir dann den ersten Geburtstag live im Gameswelt-Stream.

    GamesweltLIVE

    Gameswelt-Stream. Wow. Hier geht es ja Schlag auf Schlag. GamesweltLIVE ist größer und schöner als noch 2014. Wir haben eine gute Schlagzahl gefunden, was die Streams angeht. Wir haben im November extrem viel Geld für Gaming-Aid gesammelt und generell haben wir alle ein sehr gutes Gefühl, was GamesweltLIVE angeht selbst auf einem so umkämpften Markt wie dem der Livestreams. Danke dafür!

    Mit Bambi, dem allerliebsten Menschen auf der Welt, war ich Anfang des Jahres in den USA. Wir schliefen gemeinsam in einem Hotelzimmer, hörten uns beim Pupsen zu und standen vor einer der Drehkulissen von „The Walking Dead“. Eine tolle Erinnerung, zu der auch ein Smite-Event-Video existiert.

    Mit Dennis und Robin (auch wenn er eigentlich schon Ende 2014 bei uns begann) haben wir zwei sehr gute neue Mitarbeiter. Gerade Robin arbeitet sich den Hintern wund und ist gemeinsam mit Bambi für mein liebstes Online-Videoformat verantwortlich. Auf GamesweltLIVE gibt es die KAPPA-Show. Eine großartige Sendung mit sehr, sehr viel Potenzial. Da freue ich mich sehr auf die 2016er-Folgen.

    Auf der gamescom konnte ich mir einen kleinen Wunschtraum erfüllen und zwei Musiker zusammenbringen, die mir persönlich sehr viel bedeuten. S. Amara und F. Römer standen mir in einem Video Rede und Antwort. Da gibt es ein sehr schönes Foto mitsamt C. Alsan (rechte Seite, Kameramann) und mir. Das Video möchte ich euch allerdings auch empfehlen. Vielleicht habt ihr es verpasst.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel