Komplettlösung - Fussball Manager 07 - Grundlagentipps : Fussball Manager 07 - Grundlagentipps

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 4: Finanzen

Die Sponsor- und Budgetverhandlungen

Fussball Manager 2007
Bevor ihr die Verhandlungen mit potenten Sponsoren aufnehmt, solltet ihr euch vom Leistungsstand eures Teams ein Bild machen und abwägen, welches Ergebnis in der aktuellen Saison für euren Verein realistisch ist. Die Verhandlungen mit den Geldgebern laufen nämlich immer nach dem gleichen Muster ab. Euch werden jeweils ein stark leistungsbezogenes, ein ausgewogenes und ein Angebot mit hohem Grundbetrag vorgelegt. Wenn ihr ein mittelmäßiges Team trainiert, solltet ihr euch auf kein Risiko einlassen und euch für das Angebot mit dem höchsten Fixum entscheiden. Anders sieht es allerdings aus, wenn ihr mit großen Ambitionen in die Saison startet und der Gewinn eines Wettbewerbs nicht ausgeschlossen ist. Dann ist mit dem leistungsbezogenen Angebot nämlich deutlich mehr Geld zu verdienen. Analog dazu verhält es sich bei den Verhandlungen für die Fernsehrechte für den Europapokal. Wer eher zufällig in den internationalen Wettbewerb gerutscht ist, wählt das Angebot mit dem höchsten Grundbetrag. Alle anderen handeln eine satte Rundenprämie aus. Übrigens: Ihr könnt natürlich auch gezielt über einzelne Punkte mit den Sponsoren verhandeln. Achtet aber darauf, dass ihr ihre Geduld nicht überstrapaziert.

Budgetverhandlungen

Neu beim 'Fussball Manager 07' ist, dass ihr zu Beginn der Saison nun mit eurem Vorstand über das Budget für die kommende Spielzeit verhandeln dürft. Die Budgetverhandlungen laufen dabei in zwei Schritten ab. In der ersten Verhandlungsrunde besprecht ihr zunächst mit eurem Präsidenten die Saisonziele für Meisterschaft, Pokal und (falls qualifiziert) Europapokal. Hierbei gilt die einfache Rechnung: Niedrig angesetzte Saisonziele sorgen für einen sicheren Job, lassen das Team ob des konservativen Kurses aber in den Augen solventer Sponsoren als wenig attraktiv erscheinen. Entsprechend niedrig werden schließlich Rahmenbudget des Vorstands und Angebote der Sponsoren ausfallen. Setzt ihr dagegen das Saisonziel hoch an und versprecht vollmundig das Double, winken ein hohes Budget und dicke Verträge. Könnt ihr euer Versprechen dann jedoch nicht einhalten, macht ihr schneller den Peter Neururer, als euch lieb ist. Entsprechend ist es wichtig, die Saisonziele nicht zu konservativ, aber auch nicht zu blauäugig einzuschätzen. Der gesunde Mittelweg ist meist die beste Alternative und bietet gute wirtschaftliche Deals als auch einen vergleichsweise sicheren Arbeitsplatz.

Zudem könnt ihr in der zweiten Runde ohnehin noch einmal über die Budgets in ihrer absolute Höhe verhandeln. Das Verschieben von Geld zwischen den Budgets ist dann ebenso möglich wie das Beantragen weiterer Mittel, um ein besonders kühnes Saisonziel zu erreichen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel