Special - Fortnite : Thanos und die Macht der Überraschung

  • PC
  • PS4
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Avengers: Infinity War bricht derzeit an den Kinokassen alle Rekorde, Fortnite ist nach wie vor bei Spielern in aller Munde. Zwar wirkt das Aufeinandertreffen beider Welten auf den ersten Blick etwas seltsam, doch das Crossover-Event mit Thanos ist mehr als nur ein Gag, der zum Schmunzeln anregt: Es macht mächtig Spaß! Es zeigt außerdem eindrucksvoll, dass Fortnite allgegenwärtig ist.

Als als vor wenigen Tagen auf den Social-Media-Kanälen von Fortnite ein zeitlich begrenztes Crossover mit Marvels jüngstem Superheldenepos Avengers: Infinity War angekündigt wurde, waren bestimmt einige verwirrt. Ist das jetzt ernst gemeint? Wenn ja, warum wird diese Ankündigung nicht epischer zelebriert als lediglich mit einem schnöden Screenshot? Wie sieht die Kooperation mit dem Comicgiganten Marvel eigentlich aus? Und überhaupt: Was zum Geier?

Im Gespräch mit ew.com erzählen die beiden Avengers-Regisseure Joe und Anthony Russo, wie es zum ungewöhnlichen Mash-up gekommen ist: ″In den letzten Monaten, während wir Infinity War geschnitten haben, machten wir Pausen, um ein paar Runden [Fortnite] zu spielen. Und dann haben wir angefangen zu überlegen, wie cool es wäre, wenn es ein Avengers-Fortnite-Mash-up geben würde.″ Also haben die Russo-Brüder Epics Creative Director Donald Mustard angerufen und Ideen ausgetauscht. Nun sorgt der Mad Titan in Fortnite für mächtig Radau.

Fortnite: Battle Royale - Infinity Gauntlet Limited Time Mashup Trailer
Mit "Infinity Gauntlet Limited Time Mashup" ist heute der Event-Spielmodus rund um den aktuellen Avengers-Kinofilm in Fortnite gestartet.

Treffen zweier Blockbuster

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Regisseure, die am größten Hollywood-Blockbuster aller Zeiten werkeln, haben in ihrer Freizeit Spaß mit Fortnite, rufen beim Entwickler an, brainstormen ein bisschen und, zack, das Infinty-Gauntlet-Event ist Wirklichkeit.

Für Fans beider Welten ist das natürlich eine coole Sache, aber es zeigt auch, was für eine erfolgreiche Marke Fortnite mittlerweile ist. War Epics Shooter anfangs ein schlichter Tower-Defense-Mix mit Bau- sowie Hordemoduselementen, explodierte der Titel in den Monaten darauf. Nur deswegen, weil der Entwickler den Zeitgeist zur richtigen Zeit am Schopfe packte und sich dazu entschloss, einen kostenlosen Battle-Royale-Modus anzubieten, um damit ein bisschen Werbung für Fortnite zu machen. Das hat ziemlich gut geklappt.

Thanos zieht in die Schlacht

Seit dem 8. Mai können Fortnite-Spieler in die Haut des Mad Titan Thanos schlüpfen. Der neue Eventspielmodus dreht sich um den Infinity-Handschuh, der auch ein zentrales Element im neuesten Avengers-Film darstellt. Das grundlegende Spielprinzip bleibt gleich, nur mit dem Unterschied, dass Spieler den mächtigen Handschuh einsacken können, um zum Superbösewicht zu werden. Thanos hat verheerende Angriffe im Repertoire, ist aber nicht unsterblich. Höchstens auf der Tanzfläche, denn Thanos hat einige heiße Dance-Moves am Start.

So erfahren Fans das Fortnite-typische Chaos, während hin und wieder Marvels Furcht einflößender Schurke am Horizont auftaucht. Dadurch entsteht eine durchaus spaßige Dynamik, die das klassische Gefühl des Battle-Royale-Genres auflockert. Thanos' Gastauftritt in der vierten Season von Fortnite wirkt nicht aufgezwungen, im Gegenteil: Auch dieses Event macht richtig Spaß.

Das könnte möglicherweise unterstreichen, warum Fortnite aktuell so beliebt ist. Es gibt einfach immer frische Impulse: Seien es die abwechslungsreichen Events, seien es die neuen Waffen oder Gadgets, die mit jeder Season dazukommen. Oder das Mysterium mit dem Kometen, das nachhaltige Folgen für den Shooter hatte und bei der Community viele Fragen aufwarf.

Fortnite bietet ständig Reize, um die Community bei der Stange zu halten. Nach diesem ganz besonderen Marvel-Schmankerl dürfen Fans gespannt darauf sein, was Epic Games als Nächstes aus dem Hut zaubern wird. Gut möglich, dass es Spieler gibt, denen der Erfolg von Fortnite mittlerweile auf den Senkel geht, weil der Titel überall auftaucht. Aber respektabel und beeindruckend ist diese Entwicklung allemal.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel