Komplettlösung - Final Fantasy Type-0 HD : PSP-Remake gelöst

  • PS4
  • One
  • PSP
Von Kommentieren

Das letzte Kapitel: Verdikt

In der Haupthalle folgt die nächste Sequenz. Geht durch die Tür nach links und macht euch zu eurem Klassenzimmer auf. Speichert zuvor bei dem Relikt ab. Auf der gegenüberliegenden Seite habt ihr kurz die Gelegenheit, in das Erzkristarium zu gehen. Wenn ihr eure Magie verbessern wollt, dann investiert dort zum fast letzten Mal eure gefunden Animae.

Im Klassenzimmer besprecht ihr eure Lage und macht euch auf in den finalen Kampf. Verlasst das Zimmer also und ihr seht eine weitere Sequenz. Redet im Anschluss mit Sice, die sich im Klassenzimmer befindet. Auf geht es zum Hauptquartier, redet dort mit Nagi.

Sie fordert euch auf, in die Halle zu gehen, denn dort wartet ein Rubrumer Militärattaché auf euch. Redet mit ihm und kehrt zu Nagi zurück. Sie schickt euch in euer Klassenzimmer. Verlasst es wieder und ihr führt ein letztes Gespräch mit Dr. Arecia Al Rashia und im Anschluss mit Queen. Macht euch auf in die Haupthalle, dort ist Lady Celestia. Redet mit ihr.

Bevor ihr das tut, solltet ihr eure beste Gruppe zusammenstellen und noch einmal eure Fähigkeiten überprüfen. Nach den Gesprächen geht es nämlich gleich in den Kampf. Sorgt auch für ausreichend Versorgung mit Heiltränken und Äther. Im Klassenzimmer ist eine Händlerin, die euch besagte Gegenstände geben kann.

Bedenkt: Von diesem Abschnitt an, der jetzt folgt, gibt es kein Zurück mehr. Es folgt nur noch das letzte Gefecht, ihr kommt in keine Städte mehr und könnt auch keinen Nachschub holen. Wenn ihr sichergehen möchtet, dann erstellt einen weiteren Spielstand, sobald ihr erneut die Chance erhaltet abzuspeichern. So könnt ihr immer wieder zu diesem Punkt zurückkehren und es erneut versuchen.

Nach einer ellenlangen Zwischensequenz findet ihr euch im sogenannten Pandemonium wieder. Marshal Cid redet mit euch. Da die Aufgabe an mehreren Fronten erledigt werden muss, müsst ihr euch nun aufteilen. Gleich zwei Gruppen gehen in dem folgenden Abschnitt unterschiedliche Routen ab. Nehmt optimalerweise eure drei stärksten Charaktere als die Anführer dieser Gruppen.

Eure Ersatzcharaktere fungieren als Unterstützung für die Anführer. Schaut, dass ihr in jeder Gruppe eine gesunde Mischung habt, also einen Heiler, einen Fern- und einen Nahkämpfer. Diese Typen von Kämpfern sollten in jeder Konstellation dabei sein. Auch die Stärke der Charaktere sollte ausgeglichen sein. Schaut unbedingt, dass ihr Ace in die zweite Gruppe nehmt. Ihn braucht ihr später für eine spezielle Aufgabe, die die zweite Gruppe erwartet.

Somit geht ihr sicher, dass ihr keine zu schwachen Gruppen habt und auf halbem Wege nicht weiterkommt. Ihr seid in einem großen Eingangsbereich. Nehmt die erste Gruppe und geht damit durch das Portal auf der rechten Seite. Ihr seht es als blau schimmerndes Tor.

Ihr seid nun in der Halle der Sünden. Ihr habt zehn Minuten Zeit, um die Aufgabe, die euch Cid gibt, zu erledigen. Nach diesem Schema geht es nun von Raum zu Raum, bis ihr zum Endgegner gelangt. Folgt dem Pfeil auf der Kartenmarkierung und tötet die beiden Rursus-Krieger, die sich euch in den Weg stellen, wenn sie in materialisierter Form vor euch stehen.

Seid vorsichtig. Die Rursus-Krieger sind zwar langsam, doch sind ihre kritischen Treffer tödlich. Gelegentlich versehen sie euch mit einer roten Markierung, wenn sie euch treffen. Wenn das geschieht, dann zieht euch zurück, folgt nun nämlich ein weiterer Treffer, dann seid ihr tot.

Wenn ihr einen eurer Charaktere seht, der eine solche Markierung hat, solltet ihr ihn auswählen und ihn aus der Gefahrenzone bringen. Ihr besiegt die Rursus-Krieger nur, wenn ihr Animae aus ihrem erlegten Körper entzieht. Ansonsten stehen sie nach einiger Zeit einfach wieder auf. Ihr wechselt nach bestandener Aufgabe zur nächsten Gruppe. Geht mit ihr durch das Portal auf der linken Seite.

Wieder stellen sich euch Rursus-Krieger entgegen. Doch in diesem Abschnitt kommen immer wieder neue Krieger auf euch zu. Übersteht ihren Angriff circa zwei Minuten lang und lauft zum Tor, das als Ziel markiert ist. Ihr wechselt wieder zur ersten Gruppe. Rechts im Gang findet ihr eine Feuer-Animae auf dem Boden liegen. Ihr erkennt sie als funkelnden Punkt.

Wieder habt ihr zehn Minuten, um den Feind zu töten und es bis zur nächsten Tür zu schaffen. Nur ist es diesmal etwas komplizierter, denn die Rursus-Krieger nehmen zu Beginn keinen Schaden. Die Lösung: Zerstört die Würfel an den Wänden mit einem Fernkämpfer. Zündet dann im Anschluss mit einem weiteren Fernangriff alle sechs Kerzen an, sie haben den Namen „Flammen der Vergeltung“. Dann erst nimmt der Rursus-Krieger Schaden von euren Angriffen.

Zerstört also alle Würfel, die an der Decke hängen, und zündet mit Fernangriffen die Kerzen an, die an der Wand hängen. Im nächsten Raum geht es in die Kammer des Schicksals. Geht weiter geradeaus durch das nächste Portal. Das Spiel wechselt automatisch zur nächsten Gruppe. Ihr seid in den gleichen Räumen wie die Gruppe zuvor. Nehmt links im Raum die Animae vom Boden auf.

Ihr geht zum Kreuzgang der Enthüllung. Es erwarten euch auch dort Feinde und Würfel. Lasst euch von dem wild umherspringenden Hundertfuß nicht beeinflussen. Diese Aufgabe ist richtig gemein und kann euch einige Mitglieder kosten. Statt eure Feinde hier zu bekämpfen, müsst ihr lediglich durch zwei Räume gehen, ohne Schaden zu nehmen. Ihr seht am Ende des Raumes eine Tür, die versiegelt ist.

Sobald ihr einmal getroffen seid, geht dieses Siegel auf und die Tür öffnet sich. Achtet auf dieses Signal. Es ist ein Indiz für euch, dass ihr den Test nicht bestanden habt und wieder von vorne beginnen müsst. Was ihr tun müsst, ist, mit eurem Charakter Flugrollen durch den Raum zu machen.

Das ist eine Möglichkeit, dass ihr nicht getroffen werdet. Bleibt auf der rechten Seite und rollt im Zickzack auf die andere Seite. Wir haben euch vorher empfohlen, Ace ins Team zu holen. Wenn ihr jetzt Ace im Team habt, dann dürft ihr auf dessen Teleportation zurückgreifen. Es ist damit gleich sehr viel, dem Kugelhagel der Würfel zu entgehen.

Wenn ihr nach Ablauf der zehn Minuten sterben solltet, erhaltet ihr eine weitere Chance. Habt ihr die beiden Räume durchquert, dann seid ihr nun ebenfalls in der Kammer des Schicksals. Durchschreitet sie. Ihr gelangt in den nächsten Raum, in dem euch erneut einige Feinde erwarten, unter anderem ein äußerst lahmer eiserner Gigant.

Er scheint trotz leeren Gesundheitsbalkens nicht sterblich zu sein. Bleibt aber dran und attackiert ihn mit starken Nahkampfangriffen. Er ist fast nicht verwundbar, da er den Zauber Protes auf sich gewirkt hat. Attackiert ihn nur dann, wenn ihr maximalen Fokus (also die rote Markierung) auf ihn habt. Geht in Richtung Norden weiter.

Ihr gelangt in die „Kammer des Scheidewegs“. Ihr seid nun wirklich an einem Scheideweg angekommen, denn ihr müsst euch entscheiden, ob ihr ein L'Cie werdet und Rubrum auf diese Weise rettet oder ob ihr auf eurem Weg bleibt und es als Sterblicher weiter versucht. Werdet ihr zu einem L'Cie, dann seht ihr das schlechte Ende.

Ihr gelangt in einen Bereich, in dem ihr immer wieder gegen frische Rursus-Krieger antretet. Dies müsst ihr tun, bis ihr schließlich unvermeidlich sterbt und der schlechte Abspann abläuft. Aus dieser Situation gibt es keinen positiven Ausweg, egal wie stark ihr seid.

Wenn ihr hingegen der Versuchung, ein L'Cie zu werden, widersteht und euch entscheidet sterblich zu bleiben, dann geht das Spiel wie im Rest der Lösung beschrieben weiter und es erwartet euch das gute Ende. Wählt also diese Methode und es geht weiter.

Ihr gelangt nun endlich zu einem Speicherpunkt. Sichert euren Spielstand. Von eurer Abreise bis zu eurer Wahl, ob ihr sterblich bleibt oder nicht, ist das die einzige Chance zu speichern. Wenn ihr also ein anderes Ende sehen wollt, dann ladet den Spielstand in der Akademie.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel