Special - FIFA 17 vs. PES 2017 : Duell auf Augenhöhe

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Es ist mal wieder so weit. Das ultimative Duell der Fußballwelt will auch in diesem Jahr ausgefochten werden. Allerdings macht uns FIFA einen kleinen Strich durch die Rechnung, denn durch die Integration des Story-Modus "The Journey" bekommt der Vergleich der beiden Fußballsimulationen eine leichte Schlagseite. Gelingt es dem Konami-Kick, das in anderen Punkten wettzumachen?

FIFA 17 vs. PES 2017 - Wer ist der König der Fußballsimulationen?
Auch dieses Jahr haben wir es uns nicht nehmen lassen, die beiden großen Fußballspiele miteinander zu vergleichen.

Runde 1: Umfang und Lizenzen

Pro Evolution Soccer 2017 gibt euch in diesem Jahr genug zu tun. Neben Champions- und Europa League sowie diversen anderen Pokalwettbewerben ist natürlich auch der Meisterligamodus wieder mit dabei. Dieser gehört zu PES wie die Pommes zur Currywurst. Schon damit lassen sich unzählige Stunden verbringen. Hinzu kommt der MyClub-Modus, der sich in den letzten Jahren als Ultimate-Team-Alternative etablieren konnte. Bei den Lizenzen sieht es traditionell deutlich düsterer aus. Viele europäische Ligen und Top-Teams fehlen, aus der Bundesliga sind zum Beispiel lediglich drei Mannschaften vorhanden. Einiges lässt sich per Editor beheben, dennoch werden die offiziellen Clubs erneut schmerzlich vermisst.

Ganz anders bei FIFA 17. Zusätzlich zur 1. und 2. Bundesliga sowie allen Profi-Teams der großen europäischen Ligen könnt ihr auch auf die kompletten Ligen aus Ländern wie Südkorea, Kolumbien oder Irland zurückgreifen. Schade nur, dass die Champions-League-Lizenz komplett in der Hand von Konami ist. Nun gut, dann heißt sie bei FIFA eben Champions Cup und ist nur einer von vielen Wettbewerben, die euch im Karrieremodus erwarten. Wer lieber Karten sammelt, ist wie gehabt bei Ultimate Team an der richtigen Adresse. Für viele Fans der einzige Modus, den sie in einem FIFA brauchen. Wobei es nun frischen Wind in Form von „The Journey“ gibt. Die interaktive Story rund um Alex Hunter ist für FIFA echtes Neuland, funktioniert aber sehr gut.

Fazit: Langeweile wird weder bei PES noch bei FIFA so schnell aufkommen. Beide Titel bieten genug Umfang, um euch problemlos durch die Saison zu begleiten. FIFA liegt in dieser Kategorie jedoch nicht nur aufgrund der Lizenzen knapp vorne, sondern auch wegen des Paradigmenwechsels, der durch „The Journey“ eingeleitet wurde. Der Story-Modus ist noch nicht perfekt, dafür aber eine echte Neuerung im wenig innovativen Fußball-Genre.

FIFA 17: 5/5 Bälle
PES 2017: 3/5 Bälle

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel