Preview - Field Commander : Field Commander

  • PSP
Von Kommentieren

PSP-Spieler müssen möglicherweise nicht mehr lange neidisch zu den DS-Besitzern und ihrem Strategie-Hit ’Advance Wars’ schielen: ’Field Commander’ schlägt in dieselbe Genre-Kerbe und verspricht spannende sowie taktische Gefechte. Ob PSP-Fans schon mal mit Sparen anfangen sollten, klären wir im Preview.

Plan nach Schema F

Nintendo hat mit seinen Handheld-Systemen nicht nur bewiesen, dass man auch mit tragbaren Videospielen Erfolg haben kann, die japanische Traditionsschmiede hat im Handheld-Sektor dank solcher Software-Perlen wie 'Advance Wars' und 'Fire Emblem' der Rundenstrategie zu einer zweiten Blüte verholfen. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die tragbare PlayStation passendes Futter für Hosentaschengeneräle anbieten wird. 'Field Commander' heißt dabei der erste Rundenstrategie-Titel für die PSP und wir hatten die Möglichkeit, eine sehr frühe Preview-Fassung Probe zu spielen.

Entsprechend war auch nur der Einzelspieler-Part in seinen Grundzügen testbar. Dennoch verspricht Sony Online Entertainment in der finalen Version ein Komplettpaket an Strategiekost: Neben der Kampagne, die mehr als 30 Missionen haben wird, erwarten euch Ende April 2006 ein Mission-Editor, mit dem sich eigene Szenarios basteln lassen, der obligatorische 'Skirmish'-Modus für sinnfreie Gefechte gegen die Künstliche Intelligenz, die schon in der Vorabversion überzeugt, und ein umfangreicher Mehrspieler-Modus. Hier wollen die Entwickler in die Vollen gehen: Neben der Option, via Hot-Seat-Modus abwechselnd die Einheiten an einer PSP zu verschieben, dürft ihr online oder im Netzwerk Gefechte austragen. Das Spiel wird dabei über ein umfangreiches Matchmaking-System verfügen, wie man es sonst nur von Xbox Live her kennt.

Komplexe Spielspaßgranate

Doch während es all diese Modi bisher nur auf dem Papier gibt, noch einmal kurz zur Einzelspielerkampagne, in der ihr als Befehlshaber der UN-Truppen namens Atlas gegen die finsteren Terroristen der Shadow Nation antretet. Spielerisch orientiert sich 'Field Commander' dabei an Genre-Normen. Ihr verschiebt rundenweise eure Einheiten auf einem schachbrettartigen Schlachtfeld, berücksichtigt bei euren Manövern stets den Untergrund, um mögliche Boni einzuheimsen, und verteilt Feuerbefehle. Die Gefechte laufen dann nach bekanntem Stein-Schere-Papier-Prinzip ab. Ein Raketenwerfer kann so zwar mobile Panzer in Flammen aufgehen lassen, sieht jedoch gegen Infanterie ziemlich alt aus. Im Vergleich zu bisherigen Handheld-Taktikspielen spielt sich 'Force Commander' aber spürbar komplexer, da ihr stetig mit einem Fog of War zu kämpfen habt, der Untergrund deutlich mehr Einfluss auf das Resultat eines Kampfes nimmt und vor allem auch an den stetigen Fluss des Nachschubs gedacht werden muss. Profis erhalten somit eine ähnliche Spieltiefe wie bei den einstigen 'SSI'-Spielen im Stile von 'Panzer General', während sich Anfänger darüber freuen, dass ihnen die Spielmechanik mittels eines mustergültigen Tutorials näher gebracht wird und die Steuerung so durchdacht ist, dass man sich wirklich nur auf die Taktik im Spiel konzentrieren muss.

Zudem werdet ihr fürs Grübeln mit einer schmucken 3D-Grafik belohnt. Zwar könnte die Präsentation insgesamt etwas besser sein, da viele Zwischensequenzen nur via Texteinblendung ablaufen, dafür wirkt das Geschehen in der Schlacht umso schöner. Detaillierte Modelle und beeindruckende Partikeleffekte sprechen für die Leistungsfähigkeit der PSP. Zumal hier galant von der Übersichtskarte der Planung ins Kampfgeschehen hineingezoomt wird, ohne dass man sich über längere Ladezeiten oder unschöne Schnitte ärgern muss. Leider wird man aber erst auf dem Schlachtfeld von Ladezeiten verschont. Unsere Vorabversion hatte vor jedem Gefecht mit Ladezeiten jenseits von fünf Minuten zu kämpfen, was jedoch an dem noch frühen Entwicklungsstand liegen dürfte. Ebenfalls Grund für leichte Kritik gaben schließlich die Texturen, die bei aller Grafikpracht teils zu verwaschen wirkten.

Fazit

von Sven Mittag
Die frühe Version von 'Field Commander' macht es schwer, eine genaue Einschätzung abzuliefern. Sollte Sony Online Entertainment jedoch bis zum Release die langen Ladezeiten in den Griff bekommen und alle versprochenen Features einbauen, erwartet uns ein absoluter Strategieknüller.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel