Komplettlösung

Far Cry 3

Ferner Schrei, nahe Lösung

  • PC
  • PS3
  • X360

Wahnsinn. Dieser Begriff fiel oft, wenn es um den Ego-Shooter Far Cry 3 ging. Ubisoft verfolgte diesen Ansatz akribisch und wies, wann immer es sich anbot, darauf hin, dass der dritte Teil der renommierten Serie eine Reise in die menschlichen Abgründe wird. Es ist bezeichnend, wenn auf dem Cover der Spielverpackung nicht der Held posiert, sondern der durchgedrehte Bösewicht. Nach rund 20 Stunden ist das Abenteuer vorerst vorbei – wir helfen euch auf dem Weg zum Abspann.

Robuster Beuterucksack: Während ihr den einfachen Rucksack automatisch im Laufe der ersten Missionen erhaltet, seid ihr bei allen darauf folgenden auf euch alleine gestellt. Für den robusten Beuterucksack benötigt ihr beispielsweise zwei Tapirfelle. Die entsprechenden Tiere findet ihr in einem Waldstück südlich von Amanaki.

Schnellreise von der zweiten zur ersten Insel möglich: Auch wenn es rein von der Handlung her keinen Sinn ergibt, dürft ihr sämtliche Schnellreisepunkte der ersten Insel benutzen, obwohl ihr euch eigentlich bereits auf der zweiten aufhaltet. Ihr müsst also vor dem Wechsel (angekündigt durch die Mission “Flieg nach Süden“) nicht zwingend irgendwelche unerledigten Nebenmissionen absolvieren.

Schallgedämpftes Scharfschützengewehr: Wenn ihr wirklich alle Außenposten des Spiels erobern wollt, dann solltet ihr euch spätestens dann, wenn ihr zur zweiten Insel gelangt, ein Scharfschützengewehr mit Schalldämpfer besorgen. Damit könnt ihr von Weitem einen Außenposten anvisieren und Schuss für Schuss jeden einzelnen Gegner sowie diverse Alarmkästen ausschalten, ohne dass ihr dabei entdeckt werdet. Allerdings muss jeder Treffer sitzen: Wenn ihr einen Feind nur verletzt oder gar danebenschießt, kann euch das in Teufels Küche bringen.

Komplettlösung Navigation

  1. Missionen
    1. Schwarzes Gold
  2. Story-Aufgaben
  3. Außenposten