News - Fallout 4 : Download-Version legte stärkeren Start hin

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Fallout 4 hat sich am Erscheinungstag als Download deutlich besser verkauft. Die Retail-Version holte aber schnell auf. Das bestätigte Todd Howard von Bethesda Softworks in einem Gespräch mit Game Informer.

Konkrete Vergleichszahlen wurden dabei zwar nicht genannt, dennoch lassen sich gewisse Rückschlüsse ziehen. Die PC-Version des postapokalyptischen Rollenspiels hat sich am Erscheinungstag etwa 1,2 Millionen mal über Steam verkaufen können. Offiziell bestätigt wurden die Zahlen vom Entwickler damals zwar nicht, doch sie verschaffen einen recht guten Eindruck davon, was für einen Start Fallout 4 hingelegt hat. "Eines der Dinge, die unglaublich sind: Fallout 4 hat sich am ersten Tag digital besser verkauft als im Handel. Das ist eine große Veränderung", so Howard.

Wie es aktuell um die Verkaufszahlen des Spiels aussieht, lässt sich aus Schätzungen der Seite vgchartz.com ablesen, derzufolge schon 10,62 Millionen Einheiten an die Kunden gebracht wurden - alleine von der Retail-Version. Dabei beanspruchen die Einheiten für die PlayStation 4 mit etwa 6,12 Kopien den ersten Platz für sich.

Fallout 4 - Die Welt von Fallout 4
Für viele waren die Welten von Fallout 3 und Fallout: New Vegas zu karg und abwechslungsrarm. Doch wie sieht es in Fallout 4 aus? Wir sagen es euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel