Test - Fable III : Ein Rollenspiel auf Diät

  • X360
Von Kommentieren

Fünfzig Jahre sind vergangen und in Albion ist das Industriezeitalter angebrochen. Anders als noch im Vorgänger seid ihr aber nicht mehr einer der Unterdrückten, sondern macht es euch mit der bezaubernden Elise in den königlichen Gemächern gemütlich. Dort wohnt ihr als Prinz zusammen mit eurem älteren Bruder Logan, der das Zepter übernommen hat. Oder ihr entscheidet euch, das Abenteuer in Kleid und Stöckelschuhen als Prinzessin zu beginnen. Wie auch immer eure Wahl ausfällt, die Auswirkungen auf den weiteren Verlauf sind zu vernachlässigen. Ob Mann oder Frau - alles könnte so schön in eurer Welt sein. Die Bediensteten suchen euch am Morgen die Kleider aus, zaubern leckeres Essen auf den Tisch und sorgen rundherum für euer Wohlbefinden. Aber das rigide Vorgehen eures Bruders nagt immer mehr an eurem Gewissen. Und die Bewohner Albions kratzen an den Schlosstoren.

Die Industrialisierung ist eine der Epochen, der in Videospielen bis dato keine große Bedeutung zugekommen ist. Eigentlich unverständlich, schließlich bedeutete diese Zeit einen der größten Umbrüche in der Geschichte der Menschheit. Maschinen hielten Einzug in die großen Produktionshallen, Menschen verloren ihre Arbeit und rutschten in die Armut. Auch die Bewohner von Albion bleiben von dieser Veränderung nicht verschont. Die Steuererhöhungen und die rigide Unterdrückung der Bevölkerung durch Logan tun ihr Übriges zur miserablen Gesamtsituation.

Eins, zwei oder drei?

Geplagt von Gewissensbissen entschließt ihr euch, etwas gegen die Gräueltaten zu unternehmen - mit schwerwiegenden Folgen. Plötzlich steht ihr vor einer tödlichen Wahl: Wen bringt Logan um? Eure große Liebe Elise oder drei bettelarme Bürger von der Straße, die gegen die Gesetze eures Bruders demonstrierten? Wie auch immer ihr euch entscheidet: Am Anfang sind die Auswirkungen auf den Handlungsverlauf nicht besonders weitreichend.

Umso tiefgreifender sind die Folgen für euch. Vorbei sind die ruhigen Tage im Königshaus, denn ihr habt den Entschluss gefasst, eurem Bruder ein für alle Mal die Stirn zu bieten. Vorerst nehmt ihr aber beide Beine in die Hand und tretet die Flucht an. Ihr seid jedoch - wie im Großteil des ganzen Spiels - auf eurem Abenteuer nicht allein unterwegs. Euer persönlicher Diener Jasper und Walter Beck begleiten euch von Beginn an. Letzterer war einer von Logans Beratern, hat sich nach dessen Missetaten aber auf eure Seite geschlagen und steht euch nun mit Rat und Tat zur Seite. Beispielsweise verschafft er euch zur Flucht einen magischen Handschuh.

Fable III - Video Review
Zurück nach Albion. Dieses Mal könnt ihr sogar zum König werden und das Land regieren.

Beam me up, Jasper!

Schwerter, Hämmer und Fernschusswaffen bekommt ihr aber erst nach eurer geglückten Flucht, die euch über ein Portal direkt ins Hauptquartier befördert. Es ersetzt beim Druck auf den Startknopf nicht nur das dröge Menü, sondern dient in erster Linie als Schaltzentrale. Von hier aus könnt ihr einzelne Räume betreten, um in neue Gewänder zu schlüpfen, euch einen freundlichen Schnauzbart samt modischer Kopfbedeckung zu verpassen und eure Bewaffnung auszuwählen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel