Test - Dukes of Hazzard II : Dukes of Hazzard II

  • PSone
Von Kommentieren

Die Dukes sind wieder los! Wieder einmal müssen sich Bo, Luke und Daisy Dukes den hinterhältigen Machenschaften stellen und ein fieses Komplott aufdecken. Wie schon in der TV-Serie seid ihr in einem "General Lee" unterwegs und müsst Sheriff Rosco und dessen Gehilfen Enos entkommen.

Nach dem wirklich guten Intro könnt ihr euer fahrerisches Können im Modus "Play Mission" unter Beweis stellen. Ihr seid Bo Duke, der nach dem ersten Platz in einem Rennen nach hause fährt. Da ihr aber wie immer zu schnell unterwegs seid, haftet sich schon bald Sheriff Rosco an eure Fersen. Dieser Sheriff verfolgt euch fast das ganze Spiel hindurch und versucht euch zu rammen, um euch dann festzunehmen.

Nachdem ihr auf der Farm eures Onkels Jesse angekommen seid, stellt dieser euch eine gewisse Melanie Shaw vor, die extra von der State University nach Hazzard County gekommen ist, um hier Feldversuche durchzuführen. Was sie und ihr Kollege im Schilde führen, erfahrt ihr aber erst, als die örtliche Bank ausgeraubt wird und der Verdacht auf Daisy fällt. Jetzt ist es an euch, das Verbrechen aufzuklären und die wahren Täter zu überführen.

Dukes of Hazzard II
Endlich daheim auf Onkel Jesses Farm.

Aber zuerst sollt ihr noch ein paar Botengänge erledigen. So müsst ihr zum Beispiel Melanie Shaw in die Stadt bringen, eine Zündkerze in der Stadt abholen und zum Mechaniker auf einem Hof bringen. Dabei seid ihr nicht nur mit Bo's "General Lee", sondern zwischendurch auch mit Daisy's "Road Runner" auf der Piste. Ihr könnt dabei über Schanzen springen, durch Maisfelder und aufgestellte Flamingos rasen.

Ihr solltet auch versuchen nützliche Items einzusammeln, die ihr auf oder neben der Strasse findet. So verhilft euch etwa der Schraubenschlüssel zur sofortigen Reparatur eures Wagens und die Stoppuhr bringt zusätzliche Zeit. Euer Mitfahrer Duke sagt euch während der ganzen Zeit, in welche Richtung ihr fahren sollt - allerdings erst, wenn ihr bereits in den falschen Weg eingebogen seid. In der Mitte des Bildschirms wird der einzuschlagende Weg übrigens auch eingeblendet. Als weitere Aufgabe müsst ihr manchmal aufgesammelten Dynamitpfeile aus dem fahrenden Wagen abschiessen.

Falls ihr genug habt vom Sheriff und der Zeitbeschränkung, könnt ihr auch den Modus "Joy Ride" auswählen. Hier habt ihr die Möglichkeit, die Pisten in aller Ruhe zu befahren und euch an den Sprüngen über die Schanzen erfreuen. Zu Beginn stehen euch aber nicht alle Strecken zur Verfügung - erst wenn ihr einen Teil der Missionen erledigt habt, wird die Karte um die restlichen erweitert. Leider fehlen euch hier die Richtungsangaben und ihr müsst euch notgedrungen mit der Karte begnügen.

Dukes of Hazzard II
Übersichtskarte vor der Mission.

Falls ihr nicht gerne alleine spielt, habt ihr die Möglichkeit, zwischen insgesamt vier verschiedenen Zweispieler-Modi zu wählen: 'Scramble', 'Race', 'Demolition Derby' und 'Run the Jug'. Bei 'Scramble' müsst ihr versuchen, mehr Trophäen als euer Gegner einzusammeln bevor die Zeit abläuft. Falls ihr euch für 'Run the Jug' ("Schnapp' den Krug") entscheidet, müsst ihr euch entweder den herumliegenden Bierkrug einsammeln, oder den Wagen' eures Gegners rammen, damit dieser den Krug wieder verliert. Wer von euch den Krug am längsten behalten hat, gewinnt. 'Race' und 'Demolition Derby' erklären sich von selber: Gilt es im ersten Modus noch die beste Zeit zu fahren, müsst ihr in der zweiten Variante einfach euren Gegner zu Schrott fahren.

Auf dem Bildschirm seht ihr während des Rennens oben eure Geschwindigkeit, die Items, die ihr eingesammelt habt und die Uhrzeit, falls die Mission auf Zeit geht. Links unten befindet sich noch eine Übersichtskarte. Den Zustand eures Wagens könnt ihr rechts unten an einer kleinen Grafik ablesen. Wenn euer Flitzer zu viel Schaden genommen hat, verliert ihr den Auftrag, da euer Wagen einfach stehen bleibt. Falls ihr in den Missionen noch Sachen wie Briefe, Zündkerzen oder Trophäen einsammeln müsst, wird euch das wieder oben in der Mitte angezeigt.

In den Optionen könnt ihr leider so gut wie nichts einstellen. Und wenn ihr glaubt, dass ihr unter 'Video' die einzelnen Zwischensequenzen oder den Vorspann noch einmal anschauen könnt, irrt ihr euch. Hier könnt ihr lediglich den Bildschirm justieren.

Dukes of Hazzard II
Noch sieben Trophäen zum Einsammeln.

Sound
Die Hintergrundmusik und die Sprachausgabe sind recht gut an das Spiel angepasst. Leider müsst ihr schon recht gut Englisch können, um die mitunter recht 'slanghaften' Dialoge zu verstehen. Da die Serie aber in der Nähe des Mississippi spielt, sprechen die Darsteller halt auch mit den dort üblichen Akzenten. Die Musik vermittelt auch etwas die Stimmung eines ländlichen Gebietes, ist auch der damaligen Serie angepasst und sorgt für relativ gute Unterhaltung. Leider sind die Motorengeräusche doch ein bisschen zu leise ausgefallen, denn wir sprechen hier doch schliesslich von den USA mit ihren getunten und lauten Autos. Positiv sind dagegen die lauten Jubelrufe, wenn ihr über eine Schanze springt.

Steuerung
Die Steuerung ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. In den Kurven schlingert ihr von einer Seite zur anderen und könnt zeitweise den Wagen kaum wieder auf die Strasse bringen. Da ihr zudem viele Items einsammeln solltet, ist die ziemlich ungenaue Lenkung nicht gerade ein Highlight dieses Spiels. Gut ist leider nur die Umschaltung zwischen den drei verschiedenen Perspektiven ausgefallen, doch auch in dieser Hinsicht gibt es mittlerweile deutlich Besseres in dem Racing-Genre.

Dukes of Hazzard II
Und wieder einmal verfolgen euch Sheriff Rosco und Enos.

Grafik
Leider kann die Grafik nicht wirklich überzeugen: Die Zwischensequenzen und der Vorspann sind zwar gut gemacht, jedoch können die Levels da nicht im geringsten mithalten. Die Landschaften wiederholen sich dauernd und ihr glaubt, dass ihr immer auf der gleichen Strecke fahrt. Dazu kommen auch noch Clipping-Fehler, die vor allem an den Seitenbegrenzungen der Level auftreten. Die 'Lens Flare'-Effekte hingegen sind wiederum schön anzusehen und können das Spiel zumindest optisch ein wenig aufpeppen.

 

Fazit

Gameswelt Redaktion - Portraitvon Gameswelt Redaktion
Wer gerne mit schlingernden Wagen ohne ESP durch die Kurven fährt und noch etwas vom Gegenlenken versteht, dem sei bei dieses Spiel ans Herz gelegt. Leider werden die Missionen mit der Zeit eintönig und langweilig. Daran ändert sich auch nichts, wenn ihr zeitweise als Daisy in ihrem 'Road Runner' durch die Gegend kurvt. Zudem wird euch der Spielspass noch durch die recht ungenaue Steuerung vermiest. Falls ihr euch aber zu den Leuten zählt, die sich auch schon jeden Teil der TV-Serie angesehen haben, ist es für euch ein Muss, dieses Spiel zu besitzen. Der einzige wirkliche Anreiz von 'The Dukes of Hazzard 2' sind aus meiner Sicht allerdings leider nur die wirklich gut gemachten Zwischensequenzen.  

Wertung

  • PSone
    58
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel