Test - Die Sims: Urlaub total : Die Sims: Urlaub total

  • PC
Von Kommentieren

Diesen Artikel Offline lesen oder ausdrucken mit UNLEASHED!

Wir alle kennen die Sims. Jene Sims, die uns fast täglich auf verschiedensten PCs weltweit Einblick in ihr Leben gewähren. Egal ob beim täglichen Toilettengang oder bei der Kommunikation mit Nachbarn aus der Ortschaft, die Sims verstecken sich nicht vor uns, sie präsentieren sich in voller Blüte. Bisher durften sie wilde Partys feiern, das Leben in vollen Zügen genießen und zwischenmenschliche Beziehungen pflegen. Mit 'Die Sims: Urlaub total' dürfen unsere Lieblinge nun auch in die wohlverdiente Ferne reisen.

Die Sims: Urlaub total
Der Ernst des Lebens beginnt.

Ab in den Süden!
Was gibt es Schöneres, als einen Urlaub im sonnigen Süden oder in den Alpen in der kalten Jahreszeit dem Winter zu genießen. Mit 'Die Sims: Urlaub total', dem neuesten Erweiterungspack der etwas angestaubten, jedoch noch keineswegs uninteressanten virtuellen Menschen, den Sims, könnt ihr nun nach stressigen Arbeitstagen oder in den Ferien der Kinder auch in die Ferne reisen. Um eines vorweg zu nehmen: Das neueste Add-on für 'Die Sims' ist äußerst gelungen. Für 'Die Sims: Urlaub total' wurde eine komplett neue 3D-Welt mit dem Namen 'Vacation Island' erstellt, auf der eure Sims ihren Urlaub verbringen können. Doch bevor eure Lieblinge in einem Hotel auf dieser wunderschönen Insel einchecken dürfen, muss ein erwachsener Sim einen oder mehrere Arbeitstage absolviert haben, denn solch einen Urlaub gibt's auch bei den Sims leider nicht geschenkt.

Aller Anfang ist schwer
Wie schon vorhin erwähnt, benötigt ihr auch bei den Sims eine Menge Geld, um in den Urlaub, egal ob alleine oder mit der gesamten Familie, fahren zu können. Doch zuerst müsst ihr euch um den Hausbau für eure Spielfiguren kümmern, der durch das Startkapital zu finanzieren ist. Jedoch sollte auch zu Beginn nicht zuviel Geld in Luxusmöbel gesteckt werden, da jeder Sim-Dollar benötigt wird, um später auf Vacation Island fahren zu können und einen traumhaften Urlaub, egal ob in einer verschneiten Winterlandschaft oder auf sonnenüberfluteten Inseln, in vollen Zügen genießen zu dürfen. Nachdem nun euer Traumhaus errichtet ist, ist es an der Zeit, euren Sims Einblick ins Haus gewähren zu lassen. Diese werden sich schnell zurechtfinden, solange ihr für betriebsbereite Geräte und bequeme Möbel und nette Einrichtungsgegenstände sorgt.

Die Sims: Urlaub total
Auf die tägliche Körperpflege verzichtet niemand.

Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen
Wie im normalen Leben ist das Geld ein entscheidender Faktor im Leben eurer Sims. Doch dieses Geld fällt nicht einfach so vom Himmel. Dafür muss hart gearbeitet werden und um die Arbeit für eure Sims solltet ihr euch gleich zu Beginn des Spiels kümmern, da die Sims zu faul sind, um selbst nach Arbeit Ausschau zu halten. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten, um die richtige Arbeit für eure Spielfiguren zu finden. Zum einen wird täglich ein Jobangebot in der Zeitung der Sims namens 'Bild' veröffentlicht. Da hier das Angebot an Arbeitsangeboten sehr beschränkt ist, solltet ihr euren Sims einen Computer auf den Schreitisch stellen. Dieser sorgt nämlich sowohl für den nötigen Spaß, erweist sich aber auch als sehr nützlich, wenn es um das Thema Arbeit geht. Denn hier stehen euch zwei mögliche und meist sehr gute Angebote an freien Jobstellen zur Verfügung.

Nach der Arbeit folgt der Spaß
Um acht Uhr in der Früh klingelt der Wecker. Die Sonne versorgt den Wohnraum mit wohltuender Wärme und Licht. Doch eure erwachsenen Sims müssen zur Arbeit. Nachdem die Zähne schnell geputzt, etwas Duft auf den Hals gespritzt und sich die Sims einen kleinen Snack gegönnt haben, erwartet euch außerhalb des Hauses ein Firmenauto, mit dem ihr jeden Tag zur Arbeit gebracht werdet. Zu Hause angekommen, haben eure Sims so etwas Geld aufgetrieben und dem Urlaub steht nichts mehr im Wege. Nur noch ein lächerlicher Telefonanruf und der Traum von der wohlverdienten Erholungsreise wird Wirklichkeit. Bis jetzt nichts Neues. Doch in wenigen Minuten erwartet euch nicht das bekannte Firmenauto sondern ein Taxi, das eure Sims auf Vacation Island befördert. Bis ihr jedoch die Oberfläche der Trauminsel zu Augen bekommt, erwartet euch eine fast unmenschlich lange Wartezeit. Diese Wartezeiten müsst ihr leider im ganzen Spiel in Kauf nehmen und auf Dauer nervt dieser negative Punkt gewaltig. Wenn ihr diese Wartezeit überwunden habt, dürft ihr euch über eine sehr detaillierte Oberfläche der Insel Vacation Island erfreuen.

Die Sims: Urlaub total
Vacation Island wartet auf euch.

Das Leben ist schön
Nun stehen euch die verschiedensten Reiseziele zur Auswahl. Egal ob Kälte oder Wärme, auf dieser Insel findet bestimmt jeder das Richtige. Hierbei dürft ihr selbst entscheiden, ob ihr euren Sims eher den Traum vom Schnee oder von der Sonne und der wohltuenden Wärme gönnen wollt. Ebenfalls dürft ihr den Aufenthaltsort eurer Sims selbst bestimmen. Wenn ihr kein Geld für teure Hotels ausgeben wollt oder könnt, bietet euch 'Die Sims: Urlaub total' auch die Möglichkeit, eure Sims im Freien übernachten zu lassen - natürlich im Zelt und Schlafsack, wie in den guten alten Camperzeiten. Wenn sich die Sims nun entweder im Hotel oder im Freien niedergelassen haben, werdet ihr oder besser gesagt eure Spielfiguren in den Genuss der unzähligen neu ins Spiel integrierten Vergnügungsobjekte kommen.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel