gameswelt.tv

Die Sims Mittelalter: Piraten und Edelleute - Review

Bisher im Mittelalter

Mit Die Sims Mittelalter löste sich Electronic Arts erstmals merklich vom eigentlichen Spielprinzip der Reihe. Denn ursprünglich ging es darum, das echte Leben so real wie möglich virtuell zu simulieren. Dafür erstellt ihr eure eigenen Sims und helft ihnen, Kontakte zu knüpfen, eine Familie zu gründen und das Eigenheim einzurichten.

Mit dem neuesten Teil hielten viele Rollenspielelemente Einzug. Die Bedürfnisse, wie Duschen, Stuhlgang oder Feiern, wurden auf das Minimum von Schlafen und Essen reduziert, dafür wurden Quests eingeführt. Damit eure Sims auch voller Tatendrang waren, sollten sie jeden Tag zwei Pflichten erfüllen, die ihrem frei wählbaren Beruf entsprachen. Die Zauberin zum Beispiel ging Kräuter sammeln und sagte die Zukunft voraus, als König musstet ihr Bären töten und Audienzen abhalten. Doch irgendwann war auch die letzte Audienz gehalten, das letzte Wirtshaus sowohl freigespielt als auch eingerichtet und die letzte Quest mit dem letzten Händler erledigt.

Die Neuen kommen

Genau hier kommen die Piraten und Edelleute ins Spiel und liefern eine ganze Schiffsladung neuer Aufgaben, Kleidungen und Abenteuer. Wahlweise erstellt ihr wie im Hauptspiel einen neuen Sim nach eigenem Gutdünken oder übernehmt kurzerhand euer bereits lieb gewonnenes Alter Ego – inklusive seiner echten Schwäche. Schon hier werden einige Abenteuer freigeschaltet. Wählt ihr zum Beispiel einen Werdegang als Waisenkind, ist eine spätere Aufgabe die Suche nach euren Eltern.

Die Sims Mittelalter: Piraten und Edelleute - Preview Trailer

Bei weiteren Abenteuern geht es mal auf die Suche nach dem Jungbrunnen oder um eine verbotene Liebesaffäre. Allerdings solltet ihr euch entscheiden, welche der neuen Parteien ihr unterstützen wollt. Und je nachdem, wem ihr behilflich seid, erhaltet ihr gewisse Vorzüge: Seid ihr gut Freund mit den Edelleuten, könnt ihr euch über mehr Gold für edleren Zwirn, neue Frisuren oder die häusliche Einrichtung freuen. Unterstützt ihr die Piraten, könnt ihr eine Karriere als Freibeuter hinlegen und auf Schatzsuche gehen.

Von Schatzsuche und Folter

Die Schatzsuche ist neben dem Verhörstuhl eine von zwei besonderen Neuerungen. Mit Karte und Schaufel geht es dank hilfreicher Tipps auf Beutezug. Habt ihr dann den richtigen Ort zum Graben gefunden, sind vielerlei Überraschungen zu bergen. Eine andere Art der Schatzjagd ist es, euren Vogel auszusenden. Doch der gefiederte Freund kann nicht nur verborgene Gegenstände finden. Er eignet sich in anderen Quests auch hervorragend dazu, Gegenspieler zu piesacken, bei der Jagd zu helfen oder als lässiges Accessoire auf der Schulter zu glänzen.

Eine weitere Möglichkeit, eurer sadistischen Seite freien Lauf zu lassen, ist der erwähnte Verhörstuhl. Durch wiederholtes Kitzeln anderer Sims geben diese auch ihre bestgehüteten Geheimnisse preis – oder auch nicht. Aber dann bekommen sie einfach ein weiteres Folterinstrument zu spüren.

Aus technischer Sicht hat sich übrigens wenig getan: Überall entdeckt ihr niedliche Details, die zwar nicht vom Hocker reißen, aber ein angenehmes Mittelalter-Flair versprühen. Dazu gibt es passende Folklore serviert, in die sich je nach Sim mal zivilisiertes, mal raues Simlish als unverständliche Sprachlaute einbettet. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Die Sims Mittelalter: Piraten und Edelleute

  • Wenn ich denn mal gezockt habe waren meine einzigen Anreize gute Jobs für viel Geld, und mit dem Geld coole Häuser mit toller Einrichtung zu bauen. Und natürlich habe ich mit so wenig Geld wie möglich gestartet damit man so richtig aus der Gosse kommt :) Der ganze soziale Part hat eher genervt.

  • 'Lebenssimulationen' gibt es schon seit vielen Jahren in allen moeglichen Formen. Ich denke nicht, dass es nur fuer Personen ist die mit ihrem Leben nichts anfangen koennen. Zumal man das dann auch auf viele andere Medien ausweiten koennte.

  • gayms

    wenigstens ein teil was etwas männlich ist als die anderen teile..bei sims macht es nur spaß häuser zu kreieren sonst nichts duschen, schlafen und pissen kann man im echten leben auch..nur für leute die mit ihrem leben nichts anfangen können und das ganze leben zuhause sitzen bitte greift zu !

  • ich gehöre wohl zu einer absoluten minderheit, da ich bis dato nicht ein einzigen sims titel gespielt habe.
    als die serie das licht der welt erblickte hätte ich fast zugegeriffen, da sich alles neu und innovativ anhörte. doch es hat nicht sollen sein und mittlerweile glaube ich auch nichts verpasst zu haben.

Informationen zu Die Sims Mittelalter: Piraten und Edelleute

Titel:
Die Sims Mittelalter:...
System:
PC
Entwickler:
The Sims Studio
Publisher:
Electronic Arts GmbH
Genre:
Simulation
USK/PEGI:
Ab 6 Jahren / 3+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
01.09.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

PC

  • Minimum (PC):
  • Intel Pentium 4 2.0 GHz (oder besser)
  • 1 GB (Windows XP), 1.5 GB (Windows Vista/7)
  • Grafikkarte mit mindestens Shader 2.0-Support und mindestens 256 MB Grafikspeicher
  • Windows 7/Vista (SP1)/XP (SP2)
  • 5.3 GB Festplattenspeicher mit mindestens 1 GB für Speicherstände und zusätzliche Inhalte
  • Die installierte Version von Die Sims Mittelalter wird benötigt
  • Minimum (Mac):
  • Core Duo Prozessor
  • 2 GB Ram
  • ATI X1600 oder Nvidia 7300 GT mit 256 MB Grafikspeicher oder Integrated GMA X3100 mit mindestens Shader 2.0-Support und mindestens 256 MB Grafikspeicher
  • Mac OS X 10.5.8 Leopard oder höher
  • Testsystem:
  • AMD 64 Dual-Core 6000+ 3 GHz
  • 4 GB Ram
  • Windows 7 64 Bit
  • Nvidia Geforce 9800 GTX

Features:

PC

  • Erweiterung um Piraten und Edelleute
  • Neue Gegenstände, Kleidung und Accessoires
  • Neue Quests zum Hauptspiel

Add-on zu:

Titel aus der Serie:

News zu Die Sims Mittelalter:...

Bilder zu Die Sims Mittelalter:...

Videos zu Die Sims Mittelalter:...

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.