News - Darkstar One - Neue Infos : Ubisoft hat sich Vertrieb für Deutschland gesichert ...

  • PC
Von Kommentieren
Ubisoft Deutschland und Ascaron Entertainment trafen eine Vereinbarung über die Distribution, das Handels- und Endkundenmarketing sowie die Pressearbeit für 'Darkstar One'. Der epische Weltraumshooter entsteht derzeit im Gütersloher Entwicklungsstudio von Ascaron unter der Leitung von Daniel Dumont (u.a. 'Port Royale 2'). Der Titel erscheint im Frühjahr 2006 im deutschsprachigen Raum im Handel.

Darkstar One ist ein Weltraum-Epos, in bester Tradition von Freelancer und Wing Commander. Dieser Genretitel bereichert unser Produktportfolio optimal. Die enge Zusammenarbeit mit Ascaron Entertainment unterstreicht unser fortwährendes Engagement für den Entwicklungsstandort Deutschland. Das Team um Daniel Dumont produziert ein galaktisches Adventure, das dem Spieler neben rasanter Action ein hohes Maß an spielersicher Freiheit erlaubt, um als Händler, Schmuggler oder Pirat die Weltraum-Saga mit der grandios erzählten Story zu erleben, so Odile Limpach, Managing Director von Ubisoft Deutschland über die Partnerschaft mit Ascaron.

Mit Ubisoft gewinnen wir einen Partner, der mit seiner Key Account- und Salesforce-Mannschaft exzellent im Vertrieb aufgestellt ist. Die Distributionspower und Erfahrung des Publishers im Produktmarketing und der PR werden Darkstar One eine starke Markteinführung bescheren und optimal unterstützen, sagt Holger Flöttmann, Geschäftsführer von Ascaron Entertainment in Gütersloh.

Über 'Darkstar One' (Herstellerangaben):

'Darkstar One' ist rasante Weltraum-Action und bietet gleichzeitig spielerische Freiheit in einem riesigen simulierten Universum. Die bekannte und preisgekrönte Science Fiction-Autorin Claudia Kern (u.a. 'Perry Rhodan') erdachte und schrieb, in enger Zusammenarbeit mit Daniel Dumont (u.a. 'Port Royale 2') und seinem Team, eine mitreißende und abwechslungsreiche Abenteuergeschichte rund um Raumpiloten Kayron Jarvis. Die storyrelevanten Missionen führen den Helden durch die gesamte Galaxis und Territorien aller bekannten Rassen, mit ihren politischen Querelen und unterschiedlichsten Staats- und Wirtschaftformen - aber auch zu immer stärkeren Gegnern. Mehr und mehr Sternensysteme werden verfügbar und können angeflogen werden. Die Kampagne selbst führt den Spieler nur zu einem kleinen Teil der über 400 Sonnensysteme. Auf der Suche nach besserer Ausrüstung, stärkeren Waffen, Artefakten und neuen Abenteuern kann der Spieler stets weitere Systeme entdecken und erkunden. Dort versteckte Artefakte einer antiken Rasse sind Schlüssel zum weiteren Ausbau des Spielerschiffs, der Darkstar One.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Aufwändige Story, erzählt mit mehr als 50 Minuten Zwischensequenzen.
  • Ausbaufähiges Raumschiff, die "Darkstar One": Der Spieler entscheidet über den Charakter seines Schiffes: Lieber den schnellen Jäger mit vielen Angriffswaffen oder einen nahezu unbezwingbaren Kreuzer mit starken Geschütztürmen.
  • Mehr als 200 verschiedene Waffen, Schilde und technische Ausrüstungsgegenstände.
  • Ein besonderer Plasmawerfer: Mit ihm kann der Spieler, ähnlich wie bei Zaubersprüchen in Rollenspielen, besondere Wirkungen auf Gegnergruppen erzielen. Diese Waffe wird im Laufe des Spiels immer vielfältiger, und erweitert die taktischen Möglichkeiten enorm.
  • Riesiges simuliertes Universum mit den verschiedenartigsten Rassen, unterschiedlichen Raumschiffen und Kampftaktiken.
  • Jede Rasse hat ihren eigenen Waffentypen mit unterschiedlichen Funktionsweisen.
  • Der Spieler kann diese Waffen ebenfalls an seiner Darkstar One montieren.
  • Spezielle Missionen, beispielsweise in Canyons, auf Planetenoberflächen oder im Innern von Planeten. Spielerische Freiheit: Spieler kann seine Credits auf die unterschiedlichsten Arten verdienen, beispielsweise durch Kampf, Piraterie, Aufträge, Schmuggel, Handel, Geleitschutz, Transport, Belohnungen.
  • Der Spieler kann als "Good"- oder "Bad"-Guy antreten und sogar politische Streitigkeiten für sich ausnutzen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel