Komplettlösung - Dark Souls : Ultraharte Lösung

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 120 MinutenSchwierigkeitsgrad: mittel

Hinweis vorweg: Wollt ihr den Endgegner innerhalb der Untiefen mit Pfeil und Bogen erledigen (so wie wir es euch auch raten würden), dann holt euch beim Händler in der Stadt der Untoten mindestens 200, am besten sogar 300 Standardpfeile.

Lauft nach dem Kampf gegen den Ziegendämon zurück zur Sackgasse mit der Treppe und sucht auf der anderen Seite nach der Holztür, die ihr euch merken solltet. Schließt diese auf und steigt gleich die nächste Treppe hinab. Kümmert euch um einen Zombie, der sich von hinten an euch heranschleicht. Dreht euch um und bekämpft einen Gegner nach dem anderen.

Sobald keiner mehr auf euch zustapft, müsst ihr euch um den dicken Metzger kümmern, den ihr sicherlich schon registriert habt. Dieser ist recht stark und kann euch mit einem Hieb die Hälfte eurer Lebensenergie nehmen, aber dafür ist er nicht besonders widerstandsfähig und vor allen Dingen sehr langsam. Lockt ihn am besten bis zur Treppe, über die ihr zu den Untiefen gelangt seid, wartet in Blockstellung seine Angriffe ab und kontert.

Plündert die Kiste neben dem großen Tisch, an dem der Metzger stand, und begebt euch weiter runter ins Wasser. Schlachtet noch einen Zombie sowie ein paar Hunde und klettert auf der anderen Seite des Beckens das Geröll hinauf. Marschiert linksherum in einen Raum mit ganz vielen Kisten und Fässern. Dort seht ihr einen eingesperrten Magier, den ihr mit einer simplen Vorwärtsrolle befreien könnt.

Kehrt um und schlagt den Weg in die andere Richtung ein. Sobald ihr die Ecke erreicht habt, dreht ihr euch sofort (!) um und lauft ein paar Schritte zurück. Bekämpft nun einen zweiten Metzger, der direkt zu euch in die Ecke gesprungen ist. Folgt danach wieder dem Weg und marschiert eine Treppe hinab. Schaut dort sofort schräg links zur Decke: Dort hängt eine Art Blob. Schießt ihn mit einer Fernkampfwaffe herunter und erledigt ihn danach mit dem Drachenschwert. Weicht stets ein paar Schritte nach hinten aus, wenn sich der Blob aufbäumt.

Watet durch das Wasser und marschiert dabei zwei Biegungen nach rechts. Ihr solltet nun vor einem langen Gang stehen, an dessen Decke ganz viele Blobs hängen. Bekämpft diese genau wie den ersten und zum Schluss den Zombie mit der Fackel. Merkt euch zudem die Tür, die sich hier befindet. Eine weitere Treppe später lauft ihr geradeaus bis zu einer Kreuzung und entdeckt schräg rechts ein Rudel Ratten. Lockt diese am besten einzeln mit eurem Bogen an und tötet sie nacheinander innerhalb des schmalen Gangs.

Geht von der Kreuzung aus linksherum weiter und achtet schräg rechts auf die Kiste: Darin versteckt sich eine Ratte, die euch anfällt, sobald ihr euch ihr nähert. Tötet sie und kümmert euch um die nächsten Nagetiere am Fuße der folgenden Treppe. Schnappt euch den Schlüssel, den die Leiche beim Gatter trägt. Lauft nun zurück zur Tür, die ihr euch merken solltet, und schließt sie mit diesem Schlüssel auf. Dahinter gelangt ihr zu einem Leuchtfeuer.

Begebt euch wieder bis zur der Stelle mit der Leiche, dreht euch um und marschiert rechts neben der Treppe in den schmalen Gang hinein. Biegt sogleich wieder nach rechts ab, nehmt Anlauf und springt über die Lücke, in die das Wasser fließt. Lauft geradeaus und passiert die erste Kreuzung, deren Standort ihr euch für später merkt.

Geht weiter bis zur zweiten Kreuzung und schaut dort nach links: Dort seht ihr ein größeres, grün gefärbtes Areal, in dem sich mehrere Ratten und ein Magier aufhalten. Lockt den Magier bis zum Gang, in den er nicht hineinpassen wird. Geht selbst zurück bis zur letzten Kreuzung und erledigt von dort aus den Magier mit eurem Bogen, indem ihr die Wand als Deckung vor seinen Attacken nutzt.

Kümmert euch anschließend um die Ratten und sucht innerhalb des Areals nach einer grauen Nebelwand. Diese könnt ihr gefahrlos passieren, denn dahinter gelangt ihr wieder zum schmalen Gang rechts neben der Treppe. Ansonsten stehen in dem Areal mehrere Kisten, wobei sich in zweien davon Ratten verstecken. Obendrein entdeckt ihr in einer Sackgasse eine große Scherbe.

Kehrt um und lauft zurück zur Kreuzung, die ihr euch merken solltet. Schlagt dort den Weg zu eurer Linken ein und tötet noch eine Ratte. Ganz hinten schleicht ihr vorsichtig rechtsherum weiter und solltet am Ende des Gangs zu eurer Rechten die Riesenratte vor Augen haben, die ihr ebenfalls schon ein paar Mal von Weitem gesehen habt.

Im Prinzip benötigt ihr für dieses Biest nur etwas Ausdauer und genügend Estus-Flakons. Lockt sie in eure Ecke und versucht, sie ein- bis zweimal zu schlagen. Flüchtet anschließend zurück in den Gang, heilt euch, falls notwendig, und wiederholt das Spiel, bis ihr siegreich aus dem Kampf hervorgeht. Plündert anschließend sämtliche Leichen, die ihr in diesem Bereich findet, und marschiert rechtsherum bis zum Abgrund. Springt in diesen sogleich hinein.

Gleich zu eurer Linken begegnet ihr einem neuen, wirklich eklig aussehenden Gegnertyp: einem Frosch mit riesigen Glubschaugen. Frösche sind nicht schwer zu besiegen und sind weniger widerstandsfähig als eine gewöhnliche Ratte. Allerdings versprühen sie grauen Nebel, der euch verfluchen kann. Und das wollt ihr unbedingt vermeiden: Eure Lebensenergie halbiert sich, bis ihr den Fluch aufheben könnt. Schlimmer noch: sie halbiert sich mit jedem weiteren Fluch weiter!

Um dies von vornherein zu verhindern, haltet ihr euch stets von allen Fröschen fern, die sich aufbäumen. Verzieht euch in eine sichere Ecke und kehrt erst dann zu ihnen zurück, wenn sich der graue Nebel gelichtet hat. Solltet ihr trotzdem verflucht werden, dann begebt euch sofort zum ersten Glockenturm, wo ihr die Glocken-Gargoyles umgenietet hattet. Der Priester dort verkauft für 3000 Seelen einen Läuterungsstein, mit dem ihr den Fluch negiert.

Zurück zu den Untiefen: Ihr könnt auf Wunsch weiter in die Richtung marschieren, aus der euch der Frosch angegriffen hat. Dort befinden sich zahlreiche Gänge, Räume und ein paar Leichen zum Plündern. Zudem geben die Frösche recht viele Seelen, nämlich 200 pro Stück. Habt ihr die Gegend erkundet, dann kehrt zurück und schlagt den anderen Weg ein, auf dem ihr wieder auf gewöhnliche Ratten stoßen solltet. Zwei Abbiegungen später erreicht ihr einen etwas größeren Bereich, in dem sich neben den Ratten auch ein paar Blobs aufhalten. Diese kleben in der Mitte oberhalb des Wassers an der Decke.

Nachdem ihr auch diesen Bereich von sämtlichen Feinden befreit habt, seht ihr gleich mehrere Ausgänge: Auf der einen Seite befindet sich ein großes Gitter mit einem Loch. Dahinter wiederum entdeckt ihr einen Händler, der euch richtig gute Waffen sowie Rüstungsteile für teuer Seelen verkauft, sowie eine Tür, die ihr noch nicht öffnen könnt.

Neben dem Gitter befindet sich ein kleiner Durchgang. Merkt euch dessen Standort und sucht in der Ecke rechts daneben gleich nach einem zweiten Durchgang. Marschiert hinter diesem die Treppe hinauf, öffnet die Tür von dieser Seite, steigt die Leiter hinauf, geht die Treppe rechtsherum nach oben und marschiert zu eurer Linken zurück zu eurem Leuchtfeuer.

Kehrt wieder zurück in den größeren Bereich und folgt dort dem anderen Durchgang, den ihr euch merken solltet. Durchsucht das gesamte Areal, um unter anderem eine schwere Armbrust zu ergattern, und schreitet am Fuße einer Treppe mutig durch die Nebelwand – aber nur, wenn ihr als Fernkämpfer gut 200 Standardpfeile im Gepäck habt!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel