Komplettlösung - Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2 : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

Operation 1: Morgenröte

Ziel 1: Zerstört das Pentagon.

Spieldauer: 25 Minuten


Euer Bauhof stellt sich nach der Ankunft von selber auf und schon könnt ihr loslegen mit dem Gebäude bauen. Nach einem Kraftwerk folgt die Raffinerie und dann die Kaserne.

Einen Grossteil eures Startkapitals investiert ihr in Rekruten, denn nur in grosser Anzahl sind diese sehr billigen Einheiten effektiv genug, um es mit dem Gegner aufnehmen zu können. Mit einem solchen Trupp geht's alsbald Richtung Nordwesten, wo eine kleine alliierte Basis auf euch wartet. Zerstört nur die G.I.s, die Kaserne überlasst ihr eurem Ingenieur. Endlich könnt ihr G.I.s trainieren, die gegenüber den Rekruten einige Vorteile haben!

Ein weiterer Ingenieur muss die kaputte Brücke reparieren. Dazu schickt ihr ihn einfach in die Reparatur-Hütte vor der Brücke. Ist der Übergang wieder intakt, geht ihr mit einigen Rekruten und G.I.s rüber, wo ihr eine weitere kleine, aber bereits besser verteidigte alliierte Basis antrefft.

Kurz vor der feindlichen Basis befindet sich beiderseits der Strasse je ein Gebäude, in das ihr eure Rekruten und G.I.s schickt. Sie können nun selbständig aus sicherer Entfernung die Verteidigungsanlagen der Alliierten ins Korn nehmen.

Ist der Eingang zum gegnerischen Stützpunkt frei, könnt ihr ihn ein wenig plündern. Bauhof, Raffinerie und Kaserne sind in euren Händen doch viel, viel besser aufgehoben als in jenen der Alliierten. Auch in den Technologie-Flughafen solltet ihr einen Ingenieur schicken, damit euch Fallschirm-Truppen zur Verfügung stehen.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Auf geht's zum Pentagon, das sich jenseits der östlichen Brücke befindet. Auch hier könnt und solltet ihr den Trick mit den Rekruten in zivilen Gebäuden anwenden, um die Verteidigung vor dem Pentagon auszuschalten.

Beim Zerstören des Pentagons helfen euch Fallschirm-Truppen und anrollende Rhino-Panzer. Dank dieser schlagkräftigen Verstärkung könnt ihr euer Ziel noch weitaus rascher erfüllen.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

 

Operation 2: Feindliche Küste

Ziel 1: Landet und errichtet eine Basis.
Ziel 2: Vernichtet alle feindlichen Truppen.

Spieldauer: 45 Minuten


Die Landungstruppen räumen die Küste selbsttätig von der amerikanischen Präsenz. Ihr habt nur noch die Aufgabe, das etwas später angelieferte Baufahrzeug aufzustellen und mit dem Bauen loszulegen.

Die beiden amerikanischen Raffinerien könnt ihr mit Ingenieuren erobern. Zur Belohnung gibt's dann jeweils eine kleine Kiste, die nach dem Einsammeln einiges an Geld einbringt.

Als Verteidigung könnt ihr einige Geschütztürme errichten, damit ihr vor Attacken mit Ingenieuren und G.I.s geschützt seid. In der nahen Stadt sind ausserdem viele leere Gebäude vorhanden! Darin finden eure Rekruten sicherlich ein warmes und gemütliches Plätzchen.

Für genügend Nachschub an unentbehrlichen Erzen sorgen zwei bis drei Kriegssammler. Ganz im Nordosten hat es ausserdem noch ein besonders einträgliches Edelsteinfeld. Reicht selbst das nicht, gibt es etwas nordwestlich eures Stützpunkts eine Erdölraffinerie. Übernehmt ihr die zwei Ölfördertürme, werdet ihr kontinuierlich mit Geld versorgt, ohne dass ihr dafür auch nur einen Finger krumm zu machen braucht.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Der Stützpunkt wird wie gewohnt aufgebaut, auch eine Werft könnt ihr gut gebrauchen, um die grosse amerikanische Flotte zu versenken. Dafür braucht ihr ziemlich viele Taifun-U-Boote. Zum Glück werden euch, nachdem ihr selber ein paar dieser U-Boote gebaut habt, einige weitere gratis und frei Haus geschickt. Mit dieser U-Boot-Flotte zieht ihr nach Süden, wo viele amerikanische Zerstörer bereits in einem Hinterhalt auf euch warten. Mit denen solltet ihr aber fertig werden. Ihr folgt dem Flusslauf ins Landesinnere gen Westen, wo ihr die feindliche Werft erreicht, der kurzerhand der Garaus gemacht wird.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Ist die See gesäubert, geht der Kampf zu Lande weiter. Für den Angriff auf die nur aus einigen wenigen Gebäuden bestehende Basis der Alliierten im Südwesten sollten Rhinos und einige Rekruten reichen. Die Verteidigungslinie, bestehend aus MG-Stellungen, Grizzly-Panzern und G.I.s wird so rasch überrollt werden können. Die restlichen Gebäude fallen euch auch bald zum Opfer. Gratuliere, die zweite Mission gehört bereits der Vergangenheit an!

 

Operation 3: Big Apple

Ziel 1: Nehmt das amerikanische Forschungslabor ein.
Ziel 2: Baut und verteidigt ein Psycho-Leuchtfeuer.

Spieldauer: 45 Minuten


Den Bauhof könnt ihr an Ort und Stelle errichten. Schnell werden alle möglichen Gebäude gebaut, um gegen die bald anrückenden amerikanischen Truppen gewappnet zu sein.

Erz hat es nur wenig unmittelbar in eurer Nähe. Doch südlich eurer Basis hat es ganze drei Ölfördertürme, die natürlich sofort den Besitzer wechseln. Gediegen, wenn man so einfach an Geld herankommt, was?

Gegen die Angriffe der Amerikaner sind Rhinos und Tesla-Troopers sehr gut geeignet. Sehr früh im Spiel werden auch Psi-Trooper per Fallschirm angeliefert, die gegnerische Einheiten mit ihren Strahlen gefügig machen können, dergestalt, dass der Gegner kurzerhand die Seite wechselt und in eurer Armee dienen will. Positioniert diese Psi-Troopers also so nahe wie möglich bei der Rampe südlich eurer Basis, damit ihr viele und möglichst intakte gegnerische Einheiten einfach so übernehmen könnt.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Eine ganz interessante Einheit ist der V3-Raketenwerfer. Seine unglaubliche Reichweite macht ihn zu einem unentbehrlichen Bestandteil eurer Truppe, wenn es darum geht feindliche Stützpunkte auseinander zu nehmen. Mit ihm könnt ihr in dieser Mission zum Beispiel die verstreuten MG-Stellungen und Hinterhalte in zivilen Gebäuden aufs Korn nehmen.

Dank der vom Feind übernommenen Einheiten wächst eure Armee schnell an. Spendiert ihr zusätzlich noch einige Rhinos und Tesla-Troopers. Damit marschiert ihr Richtung Nordwesten. Unterwegs werdet ihr unter anderem auf Kaserne und Waffenfabrik treffen, die natürlich nicht stehen bleiben dürfen.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Vor den Mauern der Basis mit der darin enthaltenen Forschungsanlage entbrennt ein heftiger Kampf. Die MG-Stellungen und Grizzlys leisten aber euren Rhinos kaum lange Widerstand, so dass ihr ins Innere bis hin zur Forschungsanlage vordringen könnt.

Die Forschungsanlage übernehmt ihr mit einem Ingenieur, nachdem ihr alle alliierten Gebäude und Einheiten in der Basis zerstört habt. Das Gebäude wird automatisch durch das Psycho-Leuchtfeuer ersetzt, das in genau fünf Minuten seine beachtliche Wirkung entfalten kann. Bis dahin muss es aber gut vor den Amerikanern beschützt werden!

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2

Gegen die Angriffe aus der Luft per Rocketeers habt ihr die FLAK-Troopers. Die Grizzlys werden natürlich mit Rhinos pariert. Schickt ihr die Psi-Troopers auch noch zum Leuchtfeuer, braucht ihr euch keine Sorgen mehr zu machen, da sie bereits in weitem Umkreis gegnerische Fahrzeuge und Infanteristen übernehmen können.

Nach fünf Minuten geht das Leuchtfeuer online. Sämtliche amerikanische Einheiten auf der gesamten Karte desertieren daraufhin und treten in eure Armee ein! Beachtlich, diese Wirkung der Psi-Strahlen. Sie ermöglichen euch den Sieg und den Zutritt in die nächste Mission!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel