Komplettlösung - Call of Duty: World at War : Unsere Lösung zum Shooter-Highlight!

  • PC
  • PS3
  • X360
  • Wii
  • DS(i)
Von Kommentieren

Zurück nach Europa! Mit Call of Duty 5: World At War entführt euch Publisher Activision einmal mehr in die vom Zweiten Weltkrieg schwer gezeichnete Welt des vorherigen Jahrhunderts. Dort müsst ihr allen Mut zusammennehmen und gemeinsam darum kämpfen, die grausamsten und entscheidendsten Schlachten des Krieges, der erst mit dem Untergang der Achsenmächte an allen Fronten in Europa und im Südpazifik endete, durchzustehen. Wie ihr die Kampagne des Spiels dabei problemlos meistert, erklären wir euch in unserer Komplettlösung zu Call of Duty 5: World at War!

Mission 1: Semper Fi

Zeitrahmen: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht


Sobald ihr euch von eurer Benommenheit erholt und die Hütte verlassen habt, setzt euren Helm auf und ergreift das Gewehr zu euren Füßen. Folgt nun eurem Corporal zur nächsten Anhöhe und tut es ihm gleich, indem ihr hinter der Hütte zu eurer Rechten Deckung sucht. Schaltet die Gegner hinter den Fässern aus und rückt weiter vor zur nächsten Biegung; achtet dabei besonders auf Granaten, die in eurer Nähe aufschlagen. Hier erwarten euch erneut feindliche Soldaten. Deckung findet ihr an der Hauskante, wobei ihr stets einen Blick auf den Eingang der Hütte haben solltet, um nicht hinterrücks angegriffen zu werden.

Sind alle Feinde ausgeschaltet, schließt ihr zu eurem Trupp auf und arbeitet euch an der Veranda des brennenden Gebäudes weiter vor. Rettet auf dem Weg den Soldat Ryan, indem ihr die in Flammen stehende Gestalt, die sich auf den Kameraden stürzt, niederstreckt. Über ein Brückengebilde, welches ihr mit eurem Trupp rasch sichert, gelangt ihr auf die nächsthöher gelegene Hütte. Achtung, am hinteren Teil des runden Hauses geratet ihr unter heftigen Beschuss eines gegenüberliegenden MG-Geschützes. Um den Schützen sicher auszuschalten, solltet ihr euch über die linke Flanke anschleichen; der schmale Weg neben dem Pickup eignet sich dazu am Besten. Weiter geht es in nördlicher Richtung.

Marschiert nun den Hügel hinauf und nehmt euch der wenigen Feinde an, die an der Lichtung eine Falle präpariert haben. Rückt weiter vor, bis ihr an eine Klippe gelangt. Gebt dem zweiten Stoßtrupp Feuerschutz und versucht dabei, das MG-Geschütz zu eurer Linken so schnell wie möglich auszuschalten. Auch auf einige Feinde, die sich im linken Gebüsch gut versteckt haben, sollte geachtet werden, um nicht erneut in eine Falle zu tappen.

Schließt nach dem Scharmützel erneut zu eurem Squad auf, welches sich auf dem Wasserweg in nördliche Richtung bewegt. Wieder an einer Lichtung angekommen, solltet ihr ob des Hinterhalts, der euch hier erwartet, schleunigst Deckung im links gelegenen Bunker suchen. Dieser sollte euch genügend Schutz bieten, um den wiedererwachten Feinden und der darauf folgenden zweiten Welle japanischer Soldaten die Stirn bieten zu können. Der Weg führt nun noch weiter nach oben, wo ihr ebenfalls unter heftigen Beschuss geratet. Haltet euch hierbei dicht hinter eurem Squad und sichert erst einmal die Flanken, den Rest erledigen die Kollegen.

Oben angekommen folgt ihr dem Befehl des Corporals und schlitzt ein Loch in das Fass auf dem Lastwagen, welcher Sekunden später den Abhang hinunterrollt und an der Aussichtsplatzform explodiert. Stürzt euch nun ins Getümmel und verschafft den Kameraden zu eurer Linken etwas Zeit, indem ihr die heranstürmenden Soldaten in Schach haltet. Deckungsmöglichkeiten solltet ihr dabei zur Genüge vorfinden. Nach kurzer Zeit werdet ihr angehalten, die Sprengladung im links befindlichen Munitionslager zu platzieren. Tut dies und verlasst daraufhin den Schacht in Richtung Strand. Kümmert euch dabei nicht um die schussfreudigen Japaner und genießt das abschließende Feuerwerk.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel