Komplettlösung - Call of Duty: Black Ops III : Skill ist nicht alles

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Die Spielmodi

Team Deathmatch: Womöglich der bekannteste Spielmodus des Planeten. Zwei Teams treten gegeneinander an und ballern sich die Hucke voll. Das Team, das als erstes 75 Kills erringt, gewinnt. Sollte keines der beiden Teams dies schaffen, endet das Match nach 10 Minuten und das Team mit den meisten Abschüssen gewinnt.

Tipp: Team Deathmatch ist in Call of Duty immer der beliebteste Spielmodus. Allerdings ist er für neue Spieler meistens nicht sonderlich spaßig. Hier geht es sehr chaotisch zu und es fehlt eine klare Frontlinie. Die Einstiegspunkte der Gegner ändern sich mitten im Spiel, wenn euer Team einem Ende der Karte zu nahe kommt. Dann steigen die Gegner auf der anderen Seite, also in eurem Rücken, wieder ein. Wer die Karten nicht kennt, wird in Team Deathmatch ein paar böse Überraschungen erleben. Meidet diesen Modus für eine Weile, wenigstens bis ihr euch etwas mehr ins Spiel eingefunden habt und die Karten kennt.

Free-for-all: Jeder gegen jeden. Acht Spieler schießen aufeinander und wer als erster 30 Abschüsse hat, gewinnt. Alternativ endet das Match nach 10 Minuten und der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt. Es gibt keine weiteren Ziele, dieser Modus ist völlig unkompliziert. Seid ihr ein flinker Schütze, dürftet ihr hier euren Spaß haben.

Tipp: Bleibt in Bewegung, reagiert schnell und kämpft mit allem, was ihr habt. Hier spielt jeder gegen jeden. Ihr habt keine Freunde in diesem Gefecht.

Domination: Zwei Teams kämpfen um die Herrschaft über drei Punkte auf der Karte, die es einzunehmen und zu halten gilt. Haltet ihr zum Beispiel drei Punkte, füllt sich das Punktekonto eures Team viel schneller. Um einen Punkt einzunehmen, müsst ihr euch in den Kreis stellen und abwarten. Das Team, das als erstes 200 Punkte erreicht, gewinnt das Match. Es gibt in diesem Modus eine Halbzeit, die nach 100 Punkten erreicht wird. In der zweiten Halbzeit startet euer Team dann auf der gegenüberliegenden Seite der Karte.

Tipp: Der Spielmodus für alle Neueinsteiger. Hier ist Teamplay gefragt und es gibt oft klare Frontlinien. Die ändern sich zwar, sind aber trotzdem schnell zu finden. Haltet ihr Punkt C und A und hört, dass Punkt A eingenommen wird, könnt ihr euch ziemlich sicher sein, dass aus dieser Richtung die Gegner kommen werden. Wer hier viele Punkte machen will, sollte nicht zu sehr auf seine KD (Rate an Abschüssen und eigenen Toden) achten. Gute Spieler, die um den Sieg kämpfen, haben in diesem Modus oft eine negative KD. Leider ist der Erfolg in diesem Modus sehr vom Team abhängig, was, je nach Team, zu Frustrationen führen kann.

Kill Confirmed: Zwei Teams kämpfen um die Hundemarken der gefallenen Soldaten. Wenn ein Team 85 Marken aufsammeln konnte, gewinnt es das Match. Auf der Minimap werden euch nicht aufgesammelte Marken angezeigt. Marken von euren gefallenen Team-Kameraden werden nicht angezeigt, unterscheiden sich auf den Schlachtfeld aber von denen der Gegner. Auch sie werden aufgesammelt, dienen aber nicht zum erhöhen der Punkte, sondern werden somit den Gegnern weggeschnappt.

Tipp: Ein guter Spielmodus für diejenigen unter euch, die ihre Scorestreaks ausprobieren möchten. Wenn ihr diesen Modus so spielt wie vorgesehen, also die Marken aufsammelt und euch hier und da mal für ein paar Sekunden aus dem Gefecht zurückzieht, dürftet ihr recht schnell auf viele Punkte blicken. Achtet beim Einsammeln der Marken aber darauf, eure Umgebung nicht zu vernachlässigen. Natürlich ist es wichtig, sie einzusammeln, aber wer am Leben bleiben will, muss oft wichtige Entscheidungen treffen, und das in Sekundenbruchteilen. Dazu gehört auch der taktische Rückzug, sogar wenn drei Hundemarken euch anlächeln.

Hardpoint: Irgendwo auf der Karte wird zu Beginn des Spiels ein Gebiet ausgewählt, das beide Teams einnehmen und für höchstens 60 Sekunden halten können. Danach verschwindet das einzunehmende Gebiet, um woanders auf der Karte zu erscheinen. Pro Sekunde gibt es einen Punkt. Allerdings darf sich kein Feind in der Nähe befinden, denn sonst erhält keines der Teams Punkte. Das Team, das zuerst 250 Punkte für sich verbuchen kann, gewinnt.

Tipp: In diesem Spielmodus geht es überwiegend darum, die Gegner aus einem gewissen kleinen Gebiet fernzuhalten. Deshalb lohnt es sich, die Hardened Sentry als Scorestreak mitzunehmen oder euren Soldaten mit Shock Charges sowie Trip Mines auszustatten. Wer zusammen mit den anderen Spielern arbeitet und sich oft in den einzunehmenden Gebieten aufhält, kann eine ganze Menge Punkte machen und mit etwas Glück die schwerer zu erreichenden Scorestreaks ausprobieren.

Capture The Flag: Zwei Teams versuchen die Flagge des gegnerischen Teams aus deren Basis zu holen und sicher in ihre eigene Basis zu bringen. Pro erbeutete Flagge gibt es einen Punkt. Ziel ist es, in fünf Minuten drei Punkte zu erreichen oder am Ende der Zeit einen Punkt mehr zu haben als der Feind. Doch aufgepasst, denn haben die Gegner eure Flagge und ihr deren Flagge, könnt ihr erst einen Punkt erzielen, wenn der gegnerische Flaggenträger das Zeitliche segnet und eure Flagge wieder in der Basis ist. Es gibt nur zwei Runden. Ein spannender Modus für etwas erfahrenere Spieler, die sich gut auf den Karten auskennen.

Tipp: Solltet ihr vorhaben, euch die Flagge der Gegner zu schnappen, wäre es nicht verkehrt, wenn ihr das mit dem Specialist namens Ruin tut und seine passive Fähigkeit auswählt. Mit Overdrive erhöht ihr eure Sprintgeschwindigkeit und könnt euch dadurch schneller mit der Flagge vom Acker machen. Des Weiteren ist das Flankieren der gegnerischen Basis mit der Flagge enorm wichtig. Nutzt die Seiten der Karte und versucht unentdeckt zu bleiben, bis ihr die Flagge aufnehmt. Das Ghost-Perk oder im Grunde jedes Perk, das euch vor dem Entdecktwerden schützt, ist nützlich.

Search & Destroy: Dieser Modus sollte Counter-Strike-Spielern bekannt vorkommen. Zwei Teams treten gegeneinander an. Ein Team muss die beiden Bombenplätze verteidigen, das andere muss die Bombe legen. Dafür habt ihr zwei Minuten und dreißig Sekunden Zeit. Die Bombe, sollte sie gelegt werden, tickt 45 Sekunden. Es dauert natürlich auch ein paar Sekunden, die Bombe zu legen. Solltet ihr oder einer eurer Team-Kameraden sterben, darf er nicht wieder einsteigen. Sollte euer Team ein Objekt mit der Bombe zerstören oder alle Gegner eliminieren, gewinnt es. Wer zuerst vier Punkte erreicht, gewinnt das Match.

Tipp: Dieser Spielmodus unterscheidet sich stark von allen anderen in Call of Duty. Wer Counter-Strike gespielt hat, wird sich deutlich besser zurechtfinden. Hier ist Geduld gefragt und vorsichtiges Vorgehen. Rennt nicht wie ein aufgescheuchtes Huhn über die Karte, sondern positioniert euch geschickt. Denkt immer daran: Ihr habt nur eine Chance, hier etwas zu reißen.

Uplink: In diesem Modus spielen zwei Teams gegeneinander und versuchen einen runden Satelliten in eine Station, die sich in der Basis des Gegners befindet, zu werfen. Der Träger des Satelliten hat keine Waffe und muss von seinem Team beschützt werden. Ihr könnt den Satelliten dafür aber in einer ausweglosen Situation einem Team-Kameraden zuwerfen, der eventuell eine besser Chance hat, ihn ins Ziel zu bringen. Wer zuerst in den zwei Runden 20 Punkte erreicht, gewinnt das Match.

Tipp: Ein Spielmodus, der mit dem richtigen Team sehr spaßig sein kann. Wenn ihr jemanden habt, mit dem ihr kommunizieren könnt, spielt Uplink mit ihm. Mit zufällig ausgewählten Spielern ist dieser Modus deutlich schwerer und bei Weitem nicht so spannend wie mit ein paar Team-Mitgliedern, mit denen man sich unterhalten kann.

Safeguard: Zwei Teams treten gegeneinander an, wobei das offensive Team einen Roboter in die Basis des anderen Teams eskortieren und das defensive Team dies verhindern muss. Das offensive Team hat dafür fünf Minuten Zeit. Der Roboter bewegt sich nur auf dem vorgeschriebenen Pfad, wenn ein Spieler des offensiven Teams neben ihm steht.

Sollte das defensive Team dem Roboter genug Schaden zufügen, stoppt er für einige Zeit. Das offensive Team muss dann abwarten, bis der Roboter sich wieder in Bewegung setzt. Es werden zwei Runden mit je fünf Minuten gespielt. Das Team, das den Roboter in die Basis eskortiert und sie dann auch verteidigt hat, gewinnt. Sollte kein Team dies nach zwei Runden geschafft haben, gibt es eine Verlängerung.

Tipp: Wollt ihr derjenige sein, der den Roboter in sein neues Zuhause befördert, ist es ratsam, mit Battery zu spielen. Sie ist ein Specialist, der eine passive Fähigkeit mit dem Namen Kinetic Armor besitzt, die euch, wenn im richtigen Zeitpunkt aktiviert, eine ganze Menge Kugeln absorbieren lässt. Zusammen mit dem Trophy System, das Granaten abfängt, könnt ihr so eure Überlebenszeit verlängern.

Hardcore: Team Deathmatch, Free-For-All, Search & Destroy und Capture the Flag nur ohne HUD, dafür mit Friendly Fire und viel weniger Lebenspunkten.

Tipp: Der Hardcore-Modus ist für die Hartgesottenen unter euch. Ohne Munitionsanzeige, mit weniger Lebenspunkten und Friendly Fire ist es hier sogar noch schwieriger zu überleben als im Core-Modus. Wer der Meinung ist, er sei der Herausforderung gewachsen, der darf seinen Skill hier gerne auf die Probe stellen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel