News - BIU : Deutsche Spieleindustrie verzeichnet neuen Verkaufsrekord

    Von Kommentieren

    Der Bundesverband für Interaktive Unterhaltung blickt auf ein insgesamt erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Zwar sank der Gesamtumsatz von 1,99 Mrd. Euro auf 1,85 Mrd. Euro, bei den Verkäufen erzielte man im vergangenen Jahr aber ein Plus von vier Prozent auf 73,7 Mio. verkaufte Videospiele.

    Auf den PC entfallen davon 24,7 Mio. Spiele, die einen Umsatz von 464 Mio. Euro (Vorjahr: 445 Mio. Euro) erzielen konnten. Rein von den Verkaufszahlen müssen sich die Konsolen geschlagen geben, immerhin wurden für PS3, Xbox 360, Wii & Co. 23,1 Mio. Spiele verkauft. Der Umsatz lag aber beinahe doppelt so hoch und betrug 819 Mio. Euro (Vorjahr: 889 Mio. Euro).

    Weiterhin erfolgreich gestalten sich die digitale Distribution und Spiele für mobile Plattformen. 2012 wurden 62 Prozent aller Spiele als physische Datenträger im Handel erworben, 38 Prozent entfielen auf den Download-Kauf (Vorjahr: 74 zu 26 Prozent). Beim Umsatz liegt der Einzelhandel mit 89 Prozent klar in Front, nur elf Prozent wurden über digitale Verkäufe erzielt (Vorjahr: 94 zu sechs Prozent).

    Mobile Spiele für Smartphones und Tablets sind weiter sehr beliebt. Sie haben sich in Deutschland im letzten Jahr 19,2 Mio. Mal verkauft und dabei einen Umsatz Umsatz von 38 Mio. Euro generiert (Vorjahr: 13 Mio. Verkäufe bei 28 Mio. Euro Umsatz). Leidtragender sind die Anbieter von Handheld-Spielen: Hier sanken die Verkäufe von 8,5 Mio. auf 6,7 Mio. Spiele und der Umsatz von 212 Mio. auf 180 Mio. Euro.

    Die Zahlen sind das Ergebnis einer Repräsentativbefragung von 25.000 Deutschen durch die GfK bezüglich sämtlicher Segmente des Spielemarktes, was PC-, Konsolen, Handheld- und Mobile-Games sowie die Nutzung von Online- und Browser-Games und den Erwerb von virtuellen Zusatzinhalten einschließt.

    Für das aktuelle Jahr erwartet der BIU eine weiter positive Entwicklung, wie Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk erklärt: "Eine Vielzahl an neuen Spielen und innovativer Hardware, die 2013 auf den Markt kommen, werden positive Impulse setzen. Die in der vergangenen Woche bekannt gegebene Markteinführung der Sony PlayStation 4 mit ihrem sehr starken Line-up an Games, die zum Start der Konsole bereitstehen werden, wird sicherlich einen wichtigen Impuls setzen – ebenso wie die für dieses Jahr angekündigten Triple-A-Titel für die Ende letzten Jahres erschienene Wii U von Nintendo."

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel