Tipp - Black & White - Kreaturenaufzucht : Black & White - Kreaturenaufzucht

  • PC
Von Kommentieren

Black & White - Kreaturenaufzucht

Hier findet ihr nun erste Tipps zum Umgang mit den Kreaturen, sprich eurem alter Ego im Spiel.

Wie ihr bereits wissen solltet ist die Kreatur eurer Wahl der verlängerte Arm von euch selber. Mit ihr könnt ihr gegnerische Dörfer einnehmen oder sie dazu bewegen eigene Dörfer weiter aufzubauen. Eure Kreatur hat alle Möglichkeiten wie ihr als Gott auch. Ihr müsst es ihr nur beibringen. Sie besitzt ein eigenes Ich und kann auch sich selbst überlassen werden. Mit ihr könnt ihr auch gegen andere Kreaturen kämpfen und ihr Zaubersprüche beibringen. Daher solltet ihr von eurem Vieh auch redlich Gebrauch machen und es so erziehen wie ihr es möchtet.

Wie erziehe ich meine Kreatur?

Vom Prinzip her so wie es im Handbuch steht und im Tutorial erklärt wird. Eine Kreatur kann auf vier verschiedenen Arten Dinge lernen, die zur Ausprägung eines eigenen Ichs beitragen.

1. Anti-Autoritär

Diese Art der Erziehung ist relativ einfach. Ihr kümmert euch nicht um die Kreatur. Sie wird früher oder später von ganz alleine Dinge ausprobieren und merken ob ihr etwas Spass macht oder ob es ihr bekommt. Dinge die ihr nicht gefallen wird sie auch von alleine nicht mehr ausüben. Ihr müsst euch aber darauf einstellen, dass diese Entwicklung des Charakteres eine langwierige Sache wird und für euch selbst nicht förderlich sein muss.

2. Belohnung/Bestrafung

Die zweite Variante des Lernens besteht durch Belohnung und Bestrafung. Ihr könnt ihr Objekte in die Hände drücken und irgendetwas wird sie damit machen. Gefällt es euch, dann gebt ihr Streicheleinheiten, wenn nicht schlagt sie. Ihr könnt euch eine kleine Ewigkeit damit beschäftigen der Kreatur Objekte zu besorgen und abzuwarten was sie damit anstellt, um ihr anschliessen beizubringen was gut und was schlecht ist. Wichtig ist jedoch, das ihr sie sofort nach der Aktion bestraft oder belohnt.

3. Anhand der Leine

Ihr könnt die Kreatur an der Leine nehmen und ihr diverse Handlungen und Zauber beibringen, die sie dann von euch abschaut. Das Ganze funktioniert allerdings nur mit einer neutralen Leine. Meistens müsst ihr die Handlungen mehrfach ausüben und eine Prozentzahl über dem Kopf der Kreatur signalisiert euch inwiefern die Kreatur dazulernt. Das klappt auch wenn ihr sie an Gebäude oder Dorfbewohner ankettet.

4. Durch andere Kreaturen

Wenn ihr eure Kreatur mit neutraler oder flauschigen Leine an eine andere Kreatur ankettet, dann wird sie dieser friedlich gestimmt sein. In diesem Falle (wenn die andere Kreatur nicht unbedingt auf Kampf aus ist) wird sie von dieser Kreatur eine Menge Tricks abschauen. Aber Aufpassen das die Kreatur nicht entführt wird.

Handlungen direkt beeinflussen

Bei einigen Quests ist es eure Aufgabe das Verhalten der Kreatur zu beeinflussen. Die geschieht mit den drei verschiedenen Leinen. Habt ihr eine böse Kreatur die eine gute Aufgabe verrichten soll, dann nehmt die flauschige. Umgekehrt funktioniert es mit der bösen Leine. Macht die Figur nicht das was ihr wollt, dann probiert alle Leinenarten durch.

Beispiel: Mein Schaf weigert sich strikt zu Orten zu gehen, die ich befehle, wenn ich die gute oder neutrale Leine nutze. Mit der bösen hingegen funktioniert es. Ein Leinenart funktioniert wirklich immer - nur welche müsst ihr alleine herausfinden.

Gibt es Unterschiede bei den Kreaturen?

Wie erwähnt gibt es drei Gattungen von Kreaturen, von denen je ein Vertreter anfangs auch zur Auswahl steht. Es gibt friedliche und gutmütige Kreaturen, von Natur aus aggressivere und neutrale, die dafür recht clever sind. Was ihr wählt bleibt euch überlassen, aber am Besten ist es alle Eigenschaften nacheinander zu vererben und eine Kreatur zu schaffen, die alles gut beherrscht.

Wie starte ich am Besten?

Folgende Vorgehensweise ist recht clever:

1. Ihr zieht euch unsere Addon-Kreaturen in der Download-Sektion.

2. Ihr startet ein neues Spiel und wählt nach den ersten Aufgaben den Affen aus. Dieser ist von Natur aus experimentierfreudig und lernt am schnellsten. Wenn ihr schon im Besitz von Kreaturen seid, dann wechselt bei der nächstmöglichen Gelegenheit zu einer Affenart.

3. Nachdem ihr das getan habt, verlasst ihr den Einspieler-Modus und startet ein Gefechts-Spiel gegen einen Computer-Gegner. Hier habt ihr Ruhe und könnt euch Stunden mit eurer Kreatur beschäftigen. Ihr bringt ihn in Ruhe alle Sachen und vor allen breits Zaubersprüche bei.

4. Wenn ihr der Meinung seid, die Kreatur beherrscht alle wichtigen Dinge, dann kehrt zurück ins Single-Player und wechselt beim Breeder zum Leoparden.

5. Jetzt könnt ihr den Single-Player weiter spielen und gegen die Kreatur von Nemesis und dem Oger antreten. Bevor ihr aber dieser Kreatur auf den grossen Berg folgt, solltet ihr wieder in den Gefechts- oder halt Online-Modus gehen und gegen andere Kreaturen fighten. Immer und immer wieder. Dadurch wird er geschickt im Kampf und sobald er stark genug ist, könnt ihr wieder ins Single-Player gehen.

6. Jetzt könnt ihr noch zum gütigen Pferd wechseln und in die zweite Welt springen, wo ihr die Kreatur mit der guten Leine an Letis Kreatur anbindet. Aber prinzipell ist ab hier alles euch überlassen.

Und nun viel Spass bei der Ausbildung eurer Kreatur.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel