Test - Baldur's Gate 2: Throne of Bhaal : Baldur's Gate 2: Throne of Bhaal

  • PC
Von Kommentieren
Baldur's Gate 2: Throne of Bhaal
Im Tempel könnt ihr euch jederzeit regenerieren lassen - selbstverständlich nur gegen Bares.

Nachdem man sich nun für eine der beiden Varianten entschieden hat, beginnt man da, wo 'Die Schatten von Amn' aufgehört hat. Kurz nach den Geschehen in 'Baldurs Gate 2' erreichen euch die Nachricht von einem Krieg im Süden zwischen den anderen Kindern Bhaals. Ihr entschließt euch, selbst nach dem Rechten zu sehen, woraufhin Königin Ellesime euch darum bittet, zuerst ein geheiligtes Grab aufzusuchen, wo angeblich die Alten etwas Licht in dein dunkles Schicksal bringen können. Die weisen Worte der Geister sind aber nicht allzu leicht zu interpretieren und noch mehr Fragen entstehen. Hier beginnt euer eigentliches Abenteuer. Nach einem kurzen Kampf gegen ein weiteres Kind Bhaals werdet ihr plötzlich ohnmächtig; als ihr wieder erwacht, findet ihr euch in der Abyss wieder, wo euch wieder euer Schicksal prophezeit wird.

Der Abyss ist sozusagen der Ersatz für eure Festung, in deren Besitz ihr im zweiten Teil gelangen könnt, da es euch nicht möglich ist, in ein Gebiet von 'Die Schatten von Amn' zu gelangen. Mit Ausnahe von dem mächtigen Kerker 'Watchers Keep', der in beiden Teilen vorhanden ist. Falls ihr anfangs die Option gewählt habt, einen neuen Charakter zu erschaffen, so könnt ihr die Charaktere aus dem Originalspiel dennoch in euer Spiel miteinbeziehen, da ihr in der Abyss die Möglichkeit offen hat, sie mittels Magie in den Abyss zu teleportieren. Als Alternative bietet sich auch noch Sarevok an. Ja, ihr habt richtig gehört!

Nachdem ihr euren Bruder Sarevok im ersten Teil in die Hölle geschickt habt, hat er alles getan um sich bis zu euch vorzukämpfen. Er bittet euch, ihm einen Teil eurer Seele zu geben, damit er das Geisterdasein endlich wieder verlassen kann und endlich wieder ein Mensch aus Fleisch und Blut sein. Als Gegenleistung offenbart er euch interessante Geheimnisse. Nachdem ihr eine leicht zu bewältigende Prüfung bestanden habt, ist es sogar möglich ihn in die Truppe aufzunehmen. Trotz seiner negativen Gesinnung ist er ein wertvolle Zusatz in eurer Gruppe und er wird euch gute Dienste leisten.

Noch kräftiger, noch mächtiger...
Bei 'Der Thron des Bhaals' wurde das Maximum an Erfahrungspunkte auf satte 8.000.000 heraufgesetzt. Der Durchschnittsspieler hat in der Regel gegen Ende des Spiels etwa 5.000.000 davon erreicht. Dies bedeutet, die Charaktere können sich, abhängig von der Klasse, bis auf das 40te Level vorkämpfen. Viele werden sich nun vielleicht fragen, in wiefern ihre Schützlinge noch mächtiger werden können, hatten sie doch schon am Ende von 'Die Schatten von Amn' einen beträchtlichen Grad an Macht.

Baldur's Gate 2: Throne of Bhaal
Die Gruppe macht sich auf die Suche nach einem Schlüssel um in das Abwassersystem zu gelangen.

Die Entwickler haben sich dafür ein paar nette Sachen einfallen lassen, so dass sich eure Stärke noch um eine Spur verbessern kann. Zum Beispiel können Kämpfer, insofern ein gewisser Level erreicht wurde, eine Wirbelwind Attacke durchführen, eine Fertigkeit, welche die Angriffe pro Runde für kurze Zeit auf zehn anhebt; Magier können noch mächtigere Zauber aussprechen, etwa 'Erweiterte Bereitschaft', welcher den Zeitaufwand eines jeden Zaubers des Magiers auf eins setzt und ihm somit erlaubt, mehrere hochgradige Zauber hintereinander zu wirken, ohne Pause; ein Dieb wird Schriftrollen schreiben und diese auch benutzen können oder auch Tränke mixen; ein Kleriker kann noch bessere Zauber bekommen, etwa 'Rachesturm', welcher die Erde zum erbeben und die Himmel vor Blut und Energie zum kochen bringt. Alle Gegner des Klerikers werden dann von säurehaltigem Regen, Erdbeben und Blitzen niedergestreckt. Man sieht, es gibt noch unzählige Möglichkeiten seine Charaktere noch stärker, noch mächtiger, noch besser werden zu lassen, um selbst die härtesten Aufgaben zu bestehen.

Sonstige Neuerungen
Eine weitere interessante Neuerung ist die zusätzliche Charakterklasse 'Wilder Magier'. Wilde Magier beschäftigen sich hauptsächlich mit wilder, unvorhersehbarer Magie beschäftigt. Normalerweise wird wilde Magie als ein unglücksseeliges Nebenprodukt der Zeit der Sorgen angesehen. Dennoch hat sie in letzter Zeit begonnen, das Interesse vieler neugieriger und forschender Magier auf sich zu ziehen. Wilde Magier beschäftigen sich hauptsächlich mit der Verbannung solcher Zauber, beziehungsweise mit deren Kontrolle, sodass sie sich die mächtige, aber auch gefährliche Magie Untertan machen können.

Aber nicht nur eine neue Klasse wurde im Spiel inkludiert, auch viele neue Monster, deren Ziel es ist, euch von eurem Ziel abzuhalten, wurden in die Welt von Tethyr eingeführt. So machen euch etwa Solare, Planetare, Purpurdrachen, magische Golems, blaue Drachen, rote Abishais, Feuerriesen und einige andere ernstzunehmende Gegner das Leben schwer.

Baldur's Gate 2: Throne of Bhaal
Die Waldgeister sprechen in Rätseln.

Eine weitere erwähnenswerte Neuerung ist das Kartensystem, wie es auch in 'Icewind Dale' vorhanden ist. So könnt ihr nun eine Option aktivieren, die besagt, ob sich eure Spielfiguren weiterbewegen sollen, sobald man den Kartenbildschirm aufruft. Dies kann sich als sehr nützlich erweisen, damit man sich einen besseren Überblick über das ganze Geschehen machen kann.

Kompatibilität
Ein weiteres Thema, über das sich wohl auch einige Fans Gedanken machen werden. Zur Beruhigung: Bestehende Romanzen bleiben natürlich erhalten, wenn ihr einen Spielstand aus 'Die Schatten von Amn' in 'Der Thron des Bhaal' importiert. Wenn sich allerdings einer der Charaktere in der Erweiterung nicht mehr aufhält, wird die Romanze selbstverständlich aufgelöst.

Nachdem man das Add-on installiert hat, kann man im Originalspiel selbst auch schon die neue Charakterklasse 'Wilder Magier' anwählen. Ebenso ist auch das Maximum von 8.000.000 Erfahrungspunkten dann vorhanden, ob man diese in 'Die Schatten von Amn' erreichen kann ist allerdings ein anderer Streitpunkt. Bei den Karten zwischen den beiden Teilen besteht eigentlich kein Zusammenhang, mit Ausnahme des Zusatz-Dungeons 'Watchers Keep', der sowohl im Original als auch im Add-on gespielt werden kann. 'Der Thron des Bhaal' erkennt zudem auch aus dem importierten Spielstand, in wie weit man den Kerker schon erforscht hat, sodass man seine Erkundungen dort auch ohne weiteres fortführen kann.

Fazit

von Seventh Solid
'Baldur's Gate'2 - Der Thron des Bhaal' ist ein Muss für jeden Fan der Serie, zumal es der Abschluss der legendären Bhaal-Saga ist. Die Story wurde perfekt durch alle vier Teile gezogen und mit dem Add-on ist BioWare ein besonderer Geniestreich gelungen. Jeder der gedacht hat, dass nichts mehr aus dem Spiel herauszuholen ist, muss eines besseren belehrt werden. Neue Fähigkeiten, neue Zauber, neue Charakterklasse, neue Monster, neue Gebiete und der Abschluss der Story sorgen für viele Stunden, die man vor dem Computer verbringen wird. (Laut Hersteller braucht der Durchschnittsspieler 40-50 Stunden um das Spiel zu beenden) Bugs sind mir während meines Tests noch keine aufgefallen, obwohl mir immer wieder Kleinigkeiten zur Ohren gekommen sind. Ein Award ist dennoch nicht drinnen, da es eben 'nur' ein Add-on zu einem bereits bestehenden fantastischen Spiel ist. Noch ein gutgemeinter Rat zum Abschluss: Für den Rest der Sommerferien sollte man sich nichts vornehmen, wenn man vor hat sich 'Der Thron des Bhaals' zuzulegen!  

Wertung

  • PC
    88
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel