News - Fishtank schnappt sich Arx : Fishtank veröffentlicht das 1st-Person-Rollenspiel ...

  • PC
Von Kommentieren
Die Arkane Studios in Lyon, Frankreich entwickeln ein mit 'Arx Fatalis' ein 1st-Person-Rollenspiel mit 3D-Optik, welches den Spieler intensiv in das Spielgeschehen einbinden soll. Der deutsche Publisher Fishtank Interactive hat sich die Veröffentlichungsrechte gesichert und wird das Spiel im Oktober 2001 auf den Markt bringen.

Mit intuitiver Benutzeroberfläche und außergewöhnlichen Spieltiefe soll der Spieler in eine atmosphärische Fantasy-Welt eintauchen. In unterirdischen Gewölben durchlebt der Spieler aus der 1st-Person-Perspektive das mittelalterliche Königreich Arx mit seinen acht grafisch völlig verschiedenen Ebenen und den dazugehörigen Rassen. Mit Geschick, List und auch roher Gewalt muß er sich seinen Weg durch die Katakomben einer fremdartigen Welt bahnen.

In dem Königreich Arx hat der Spieler viele, teilweise gefährliche Aufgaben zu lösen. Zurückgezogen in den Schutz der Erde, nachdem die Sonne von Arx verschwunden ist, versuchen hier verschiedene Rassen mit den Menschen in den ehemaligen Zwergenminen miteinander zu leben. Trolle, Goblins und Schlangenwesen sind nur einige der fantastischen Charaktere, die dem Helden nicht immer freundlich gesinnt sind. Neben den verschiedensten Waffen stehen dem Helden auch die uralten Mächte der Magie zur Verfügung. Durch ein Magiesystem, welches dem Spieler ermöglicht, magische Runen live auf den Bildschirm zu zeichnen, sind Zaubersprüche vom Feuerball bis hin zur Giftgaswolke möglich.

Dieses neuartige On-Screen-Magiesystem ist eine Kombination aus Runenmagie und dem tatsächlichen Zeichnen der Zaubersprüche auf dem Bildschirm. Das Aneinanderreihen von drei verschiedenen Runen ergibt z. B. einen Feuerball. Um diesen auszulösen, muß der Spieler alle Runen nacheinander mit gedrückter Maustaste malen. Experimentierfreudige Spielern können neben den bereits vorhandenen Zaubersprüchen auch neue Sprüche entdecken. Durch Kombination der vorhandenen magischen Runen können geheime, mächtige Zauber kreiert werden.

Ein weiteres atmosphärisches Feature des Spiels sind die mit der Game-Engine realisierten Zwischensequenzen und Dialoge. Durch Perspektivenwechsel, Zoomen und dynamische Kamerafahrten wird beim Spieler ein Kino-Feeling erzeugt. Das Spiel soll im Multiplayer-Modus innovativen Spielspaß durch in diesem Genre völlig neue Ansätze bieten. Nicht-lineares Gameplay und eine knackige KI soll für anhaltende Spannung in den über 20 voneinander unabhängigen Missionen sorgen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel