News - AOC : Neue Monitore im Porsche-Design

    Von Kommentieren

    Monitorhersteller AOC hat sich mit den Designern von Studio F. A. Porsche zusammengetan, um eine neue Monitorreihe aus dem Boden zu stampfen. Das Ergebnis wurde nun in Leipzig vorgestellt.

    Die beiden neuen Monitore, namentlich der 24-Zöller AOC PDS241 und der 27-Zöller AOC PDS271 setzen dabei auf ein minimalistisches und schlankes Design, das vor allem ohne Kabelanschlüsse direkt am Monitor auskommen soll. Dazu wurde ein externes Hub entwickelt, das über ein einziges Kabel im Standfuß mit dem Display verbunden wird. An diesem Hub befinden sich bei den beiden neuen Modelle sowohl Strom- als auch HDMI-Anschluss.

    Den Designern ging es dabei vor allem darum, auf überflüssige Elemente zu verzichten und das Display auf die reine Funktionalität zu reduzieren. Dazu gehört unter anderem ein an drei Seiten nahezu rahmenloses Design, ein asymmetrischer Fuß und der weitgehende Verzicht auf sichtbare Bedienelemente oder Anschlüsse. Zudem sind die oberen zwei Drittes des Bildschirms gerade mal 5,2 mm dick. Auch die Ergonomie ist minimalistisch: es wird lediglich eine Neigung von -5 bis +23 Grad geboten, Höhenverstellung oder Pivotfunktion gehören nicht zum Paket.

    Für die Darstellung wird ein AH-IPS-Panel mit FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) und 250 cd/m² Helligkeit sowie einem Kontrastwert von 1.000:1 verwendet, das dank SuperColor WCG Technologie 100 Prozent RGB-Abdeckung und 90 Prozent NTSC-Abdeckung bieten soll. Low Bluelight und Flicker-Free Technologie gehören ebenfalls zur Ausstattung. Für anspruchsvolle Gamer dürfte das Display allerdings eher uninteressant sein, da lediglich eine Bildfrequenz von 60 Hz geboten wird und kein DisplayPort vorhanden ist.

    Wer darauf aber verzichten kann und eher auf stylische Optik steht, ist mit den neuen Modellen gut bedient, zumal auch die Preise recht moderat ausfallen. Beide Geräte sollen im Juni auf den Markt kommen, der 24-Zöller kostet 219 Euro, der 27-Zöller wird mit 299 Euro angesetzt. Weitere Modelle mit höherer Auflösung und eventuell erweiterten Anschlüssen wurden für die folgenden Monate, bzw. das kommende Jahr in Aussicht gestellt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel