Test - Ancestors Legacy : D-Day in Valhalla

  • PC
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr ein historisches Mittelalterspiel haben wollt, das zwar dreist, aber gut von Company of Heroes kopiert.

Spart es euch, wenn...

… ihr vorgefertigten Basisbau und kleinteiliges Einheitenmanagement nicht mögt.

Fazit

Marcus Rätzke - Portraitvon Marcus Rätzke
Sauber geklaute Mittelalterschlachtplatte

Ganz ehrlich, Ancestors: Legacy könnte genauso gut eine Mittelalter-Mod für Company of Heroes sein. Hinter dem wuchtigen Echtzeittaktik-Spiel steckt bei genauerem Hinsehen aber deutlich mehr als einfach nur ein Klon, in dem alle Sherman-Panzer durch knurrende Berserker ersetzt wurden. An vielen Stellen geht Ancestors: Legacy seinen eigenen Weg und kommt damit durch – das Spiel macht richtig Spaß. Fans der Serie Vikings oder der Uthred-Bücher von Bernard Cornwell werden hiermit einen Heidenspaß haben, ebenso wie CoH-Fans, die seit Jahren darben.

Rau und archaisch: Die 10 besten Mittelalter-Spiele

Überblick

Pro

  • wuchtiges Schlachtengetümmel, satte Atmosphäre
  • tolle Kampfanimationen
  • taktische Kämpfe mit rund 50 bis 100 Soldaten
  • große Kampagne mit vier Kapiteln
  • Spezialfähigkeiten und Aufrüstoptionen für Veteranentrupps

Contra

  • eingeschränkter Basisbau, vorgeschriebene Bauplätze
  • kleines Einheitenlimit
  • schlechte Übersicht: viele Schlachten finden nachts und bei Dunkelheit statt
  • Kamera nicht frei drehbar
  • keine “Generalsfähigkeiten”

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel