News - Activision : Gibt Rekordzahlen bekannt - dank Blizzard

  • PC
  • PS4
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Activision hat als nächstes großes Unternehmen der Branche nun seine Geschäftszahlen vorgelegt und darf auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte zurückblicken.

2016 war ein äußerst erfolgreiches Jahr für Publisher Activision. Der Umsatz wurde nämlich auf 6,61 Milliarden Dollar gesteigert; das ist ein neuer Rekord in der Unternehmenshistorie für ein komplettes Kalenderjahr. Gegenüber dem Vorjahr 2015 konnte man den Umsatz folglich um satte 42 Prozent steigern, denn damals fuhr man noch 4,66 Milliarden Dollar ein.

Vor allem der digitale Bereich hat zur Steigerung beigetragen, denn dieser allein brachte es nun auf 4,87 Milliarden Dollar Umsatz. Hier hat Activision den Vorjahreswert fast verdoppelt. Dazu hat auch der 5,9 Milliarden Dollar teure Erwerb von King beigetragen; dem in Stockholm ansässigen Studio gehört das Mobile-Spiel Candy Crush an.

Der Großteil des Erfolges ist aber freilich auch Blizzard Entertainment zurückzuführen. Overwatch bringt es mittlerweile auf über 25 Millionen registrierte Spieler und avancierte damit zum am schnellsten wachsenden Blizzard-Titel. Alle Blizzard zeichnete 2016 für einen Umsatz von 2,43 Milliarden verantwortlich und machte damit schon knapp 40 Prozent des Unternehmensumsatzes aus. Der frühere Activision-Part, dem beispielsweise Destiny, Call of Duty und Skylanders angehören, brachte es zum Vergleich nur auf 36 Prozent am Umsatz des Gesamtunternehmens. Der verbleibende Anteil entfällt auf King.

Die Veröffentlichung von World of WarCraft: Legion im August habe zu einer 10-prozentigen Steigerung der Abonnentenzahlen gegenüber zum Vorjahr gesorgt. Und auch im Sammelkartenspiel Heartsthone wurden neue Rekorde in Sachen monatlich aktive Nutzer aufgestellt. Hier gibt es eine Steigerung von über 20 Prozent im Vergleich zum vorherigen Höchstwert zu verzeichnen.

Overwatch - Server Browser Developer Update Trailer
In diesem neuen Developer-Update stellen euch die Macher den Server-Browser für den MOBA-Hit Overwatch vor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel