News - Banjo-Kazooie : Neuer Teil in Arbeit? Playtonic äußert sich zu den Gerüchten!

  • PC
  • PS4
  • One
  • X360
  • NSw
Von Kommentieren

Zuletzt mehrten sich im Netz die Gerüchte, wonach sich tatsächlich ein neues Spiel der beliebten Reihe Banjo-Kazooie bei Playtonic in Arbeit befinden soll. Jetzt hat sich das Studio zu diesen Spekulationen offiziell geäußert.

Kommt die Kultreihe Banjo-Kazooie tatsächlich mit einem neuen Teil zurück? Diese Frage stellten sich Fans zuletzt mehr denn je, als Gerüchte um einen neuen Titel im Netz die Runde machten. Demnach sollte Playtonic Games an einem entsprechenden Projekt arbeiten.

Alles Quatsch, sagen die Macher von Yooka-Laylee nun in einem offiziellen Statement zu den anhaltenden Spekulationen. "Hallo miteinander! Wir wollen die aktuellen Spekulationen um uns aufgreifen. Wir hassen es die Überbringer von Nachrichten zu sein, die ihr nicht hören wollt, aber wir dachten, dass es das Beste ist, das jetzt zu sagen: Wir arbeiten nicht an einem neuen Banjo-Kazooie-Spiel und wir bleiben ein unabhängiges Studio", heißt es in einer Stellungnahme.

In dieser stellt man aber auch klar, dass man durchaus gerne wieder zur renommierten Spielereihe zurückkehren würde, allerdings: "Der Ball liegt nicht in unserem Feld" - oder übersetzt: Diese Entscheidung kann aufgrund der Rechtesituation nicht Playtonic treffen.

Die aktuellen Spekulationen nahmen ihren Anfang mit einem Tweet von Ed Bryan von Playtonic, der ein Bild mit einer Microsoft-Tasche zeigte. Im Kontext des zugehörigen Kommentars interpretierten Fans eine Zusammenarbeit mit oder gar eine Veräußerung des gesamten Studios an Microsoft. Dazu kam dann das LinkedIn-Profil von Gavin Price, der die Arbeit an einem Spiel erwähnte, das er selbst immer als "Spiel #1" ansah. Da Banjo und Kazooie zuletzt auch durch einen Auftritt in Super Smash Bros. Ultimate auf die Bildfläche zurückgekehrt war, war für einige Internet-User die Sache klar: Playtonic arbeitet für Microsoft an einem neuen Spiel der Serie. Dem ist aber nicht so, wie wir jetzt leider wissen...

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel