News - Xbox Project Scarlett : Auch Microsoft kennt finalen Namen noch nicht

  • One
Von Kommentieren

Im Rahmen der E3 2019 hat Microsoft unlängst endlich weitere Details zur Next-Gen-Xbox bekannt gegeben, die unter dem Namen Project Scarlett entwickelt wird. Doch wie soll das gute Stück dann final heißen? Darüber grübelt offenbar selbst Microsoft noch nach!

Microsoft hat in Los Angeles zuletzt erste technische Details und mit Halo Infinite auch einen ersten prominenten Launch-Titel für die im Weihnachtsgeschäft 2020 eingeplante Xbox Project Scarlett bekannt gegeben, einen finalen Namen oder Preis sparte man sich aber bis auf Weiteres noch auf. Das hat auch einen Grund: Microsoft ist ganz offensichtlich diesbezüglich selbst noch nicht weiter als wir!

Xbox-Chef Phil Spencer bestätigte in einem Interview nun, dass er selbst nicht wisse, welchen Namen die Xbox Project Scarlett zum Release tatsächlich tragen wird. "Ich weiß es ganz ehrlich selbst nicht, wie der Name lauten wird. Wir haben noch nicht einmal eine Liste von Namen", so Spencer. Grund: Das Team sei in der Vorbereitung auf den Release nächstes Jahr schlicht selbst noch nicht so weit, um sich darüber Gedanken zu machen.

Dennoch wollte man den Xbox-Fans auf der E3 nun erste Einblicke in technische Spezifikationen und Line-up geben; das ist nach dem Geschmack von Microsoft für den Augenblick wichtiger als das finale Branding der Next-Gen-Konsole.

Bereits bei den vorherigen Microsoft-Konsolen zog sich das Rätselraten um den finalen Namen länger hin. Die derzeit leistungsstärke Konsole, die Xbox One X, wurde intern und im Netz lange Zeit Project Scorpio genannt, die Xbox One hieß zuvor bis zur offiziellen Bekanntgabe Project Durango. Fans hatten seiner Zeit noch spekuliert, dass der Nachfolger zur Xbox 360 womöglich auch Xbox 720 heißen könnte - mit Xbox One hatten eher die wenigsten gerechnet.

Microsoft auf der E3 - Gears 5, XCloud und mehr
Microsoft wollte auf der E3 ein Zeichen setzen. Wir waren bei den Xbox-Machern zu Gast und haben brandheiße Infos für euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel