News - Project xCloud : Erster Termin für Microsofts Stadia-Konkurrenz steht

  • One
Von Kommentieren

Obwohl Xbox Project Scarlett gestern Abend der Hardware-Star auf Microsofts E3-Briefing war, spielte auch der Game-Streaming-Dienst Project xCloud in der Veranstaltung eine Rolle. Zum Stadia-Konkurrenten gibt es Neuigkeiten.

Schon vor zwei Jahren hatte Microsoft erstmals Arbeiten an einem ambitionierten Game-Streaming-Dienst namens Project xCloud offiziell angekündigt. Seither habe man die Technik stets verfeinert und weiterentwickelt, so dass diese nun in den Startlöchern stehe.

Der Startschuss für den Google-Stadia-Konkurrenten wird dabei noch vor dem Launch der Xbox Project Scarlett fallen, wie Microsoft anlässlich der E3 2019 in Los Angeles betonte. Erste Testläufe des neuen Streaming-Dienstes sind bereits in dieser Woche auf der Branchenmesse möglich und die breitere Öffentlichkeit soll sich von diesem ebenfalls noch im laufenden Jahr 2019 überzeugen können.

>> Orion: Bethesda will PlayStation Now und Project xCloud Konkurrenz machen

So gab Microsoft bekannt, dass Project xCloud via Xbox-Preview-Programm im Oktober 2019 durchstarten soll - und damit rund ein Jahr vor dem Release der Xbox Scarlett. Der neue Dienst setzt dabei voll auf die Cloud und soll unter anderem das Zocken von Xbox-Titeln auf mobilen Endgeräten ermöglichen. Microsoft will Gaming überall und zu jeder Zeit, unabhängig von der gewählten Plattform ermöglichen - so wie eben auch Google Stadia.

Auf der E3 2019 sind Testläufe mit Hellblade: Senua's Sacrifice oder Halo 5: Guardians auf Smartphones oder Tablets möglich. Allerdings ließ man ein wichtiges Thema weiter offen: den Preis. Stadia startet für 10 Dollar pro Monat, daher bleibt abzuwarten, ob sich Microsoft ähnlich platziert. Eine Möglichkeit wäre künftig sicherlich auch, Project xCloud in das ultimative Service-Paket Xbox Game Pass Ultimate einzubinden.

Xbox Game Pass Ultimate - E3 2019 Discover Trailer
Der Xbox Game Pass Ultimate umfasst künftig auch das PC-Abonnement ohne zusätzliche Kosten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel