Preview - Warhammer: Battle March : Orks und Zwerge stürmen die Konsole

  • X360
Von Kommentieren

„WAAAGH!!“ Die Orks kommen und bringen ihre typischen Genre-Vertreter, wie Zwerge, Elfen und Rattenmenschen, gleich mit aufs Schlachtfeld, um die Schlacht zwischen Ordnung und Chaos in der mittelalterlichen Fantasy-Welt des 'Warhammer'-Universums nun auch auf Microsofts Konsole auszufechten.

Unter dem Titel 'Warhammer: Battle March' veröffentlicht der Publisher Deep Silver im September sein beliebtes Strategiespiel auch für die Xbox 360. Während die bereits erhältliche gleichnamige PC-Version nur eine Erweiterung für das 2006 veröffentlichte Hauptspiel 'Warhammer: Mark of Chaos' ist, wird der Titel auf der Xbox 360 als vollwertiges Spiel erscheinen, das dann auch die Spielinhalte des Hauptspieles 'Warhammer: Mark of Chaos' umfassen wird.

Der Fokus des Spiels liegt - ganz wie im Tabletop-Vorbild - auf Kampf und Strategie und verzichtet dabei auf umständliches Ressourcensammeln und Einheitenproduktion. Stattdessen erlebt der Spieler das düstere und mittelalterliche 'Warhammer'-Universum aus der Perspektive eines Feldherrn, der seine Armee in die Schlacht zwischen den Mächten des Chaos und der Ordnung führt.

Der Kampf im düsteren 'Warhammer'-Universum

Wie schon in der PC-Version sind die Hauptelemente des Spiels die Kampagnen und die Gefechte, bei denen man mit zum Teil selbst zusammengestellten Armee gegen den Computer antreten kann, sowie der Multiplayer-Modus, der über das Xbox-Live-Netzwerk Partien mit bis zu vier Spielern ermöglicht.

Dabei wird 'Warhammer: Battle March' dem Spieler gerade in den Einzelspielerkampagnen eine lange Spielzeit bieten können - nicht zuletzt weil neben der 'Battle March'-Kampagne auch die beiden Kampagnen aus dem Hauptspiel enthalten sind. Dadurch wird der Spieler in insgesamt mehr als 60 Missionen geschickt, in denen er das Kommando über eine der sechs spielbaren Armeen übernehmen kann. Dazu gehören das Imperium, die Horden des Chaos, die Skaven sowie die Hoch- und Dunkelelfen.

Das Missionsdesign ist dabei größtenteils auf die Vernichtung des jeweiligen Gegners ausgelegt, bietet zwischendurch aber auch Abwechslung. Einige der Missionen sind optional und es ist dem Spieler überlassen, ob er sie bestreiten möchte oder nicht. So kann man sich zum Beispiel mit seinen Helden auf die Suche nach versteckten Artefakten begeben oder duelliert sich mit einem grimmigen Ork-Häuptling, der einem den Weg versperrt. Insbesondere die neuere 'Battle March'-Kampagne bietet dabei das abwechslungsreichste Missionsdesign der drei Kampagnen.>>

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel