News - Warhammer: Mark of Chaos - Battle March : Weltherrschafts-Modus vorgestellt

  • PC
  • X360
Von Kommentieren

Namco Bandai Games und Deep Silver haben heute Details rund um den Weltherrschafts-Modus in 'Warhammer: Mark of Chaos - Battle March' bekannt gegeben. Beim Weltherrschafts-Modus handelt es sich demnach um einen Multiplayer-Modus, der auf einer Weltkarte zwischen den verschiedenen Rassen aus der 'Warhammer'-Welt ausgetragen wird. Die Spielvariante wird ausschließlich über das Internet verfügbar sein.

Euer Missionsziel ist es, bestimmte Gebiete auf einer vorgegebenen Weltkarte im Kampf zu erobern. In diesem Modus nehmen die Armeen des Imperiums, der Hochelfen, der Horden des Chaos, der Skaven, der Orks & Goblins und der Dunkelelfen am Spielgeschehen teil. Die Weltkarte zeigt die Aufteilung der Gebiete unter den verschiedenen, teilnehmenden Völkern und den aktuellen Status der Gruppen während des Spiels. Die Weltherrschaft kann nur durch das Erobern von Gebieten errungen werden. Zu Beginn eines Weltherrschafts-Spiels sind die Gebiete gleichmäßig unter den sechs Völkern aufgeteilt. Jedes Gebiet stellt dabei eine Multiplayer-Karte dar.

 

Durch das Erobern von verschiedenen Gebieten erlangt ihr bestimmte Boni. So liefert eine Goldmine dem besetzenden Volk mehr Gold als normal. Die Verstärkungslager dieses Volkes produzieren regelmäßig +5 Gold (im Vergleich zu ihrer Normalleistung). Zusätzliche Goldminen bedeuten weitere Produktionssteigerungen. Gebiete mit dem Bonus Zauberbeherrschung bringen eine zehnprozentige Reduzierung für die Reaktivierungszeiten aller Zauber und Fertigkeiten. Die Kampfmoral liefert eine zehnprozentige Erhöhung ihrer normalen Kampfmoral. Durch den Fluchtbonus wiederum erhalten die Einheiten auf der Flucht eine dreißigprozentige Erhöhung ihrer normalen Moral. Und die Heldengeschwindigkeit ermöglicht den Truppen eine fünfzehnprozentige Erhöhung ihrer Bewegungsrate.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel