Test - Viva Piñata: Party Animals : Die zuckersüßen Wesen sind wieder da.

  • X360
Von Kommentieren

Die herrlich bunten und niedlichen Tiere aus dem ’Viva Piñata’-Universum muss man einfach in sein Herz schließen. ’Viva Piñata: Party Animals’ setzt erneut auf die liebenswerten Phantasiewesen, legt den Schwerpunkt aber auf kurzweilige Party-Spielereien.

Nachdem die niedliche Lebenssimulation 'Viva Piñata' großen Anklang fand, steht nun mit 'Viva Piñata: Party Animals' der Nachfolger in den Händleregalen. Diesmal dreht sich jedoch alles um die so genannte Party Animals Championship Challenge, ein Sportevent, in dem ihr euch à la 'Mario Party' mit bis zu vier Freunden in kurzweilige Minispiele wagt.

Petunia Pralinecke

Bevor es losgeht, bestimmt ihr die Dauer der Veranstaltung. Ihr könnt zwischen kurz, mittel, lang und benutzerdefiniert wählen. Auch steht es euch frei, eine Übungsrunde einzulegen. Die Minispiele laufen nacheinander ab. Vor jedem Spiel werden euch die Funktionen des Controllers und die Aufgaben erläutert. Etwas frustrierend ist, dass ihr während der gesamten Veranstaltung nie wisst, wie viele Minispiele euch noch bevorstehen. Nach jedem Spiel wird der Punktestand aktualisiert und es geht weiter.

Franklin Flutschibär

Es erwarten euch insgesamt sieben Spielarten. Als Vorlage für die Rennen hat ohne Frage das erfolgreiche 'Mario Kart' herhalten müssen. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen. Die Rennen sind sehr spaßig und die Streckenverläufe durchaus abwechslungsreich. Auch die Spielart "Rhythmus", in der ihr die angezeigten Tasten betätigen müsst, um eure Piñata tanzen zu lassen, mahnt an gewisse Musikspieleserien. Schließlich gibt es noch "Bewegen und sammeln", "Zielen und feuern", "Zerschlagen", "Zerschlagen und sammeln" und "Reflexe". Die Spielarten erfüllen ihren Zweck, stechen aber nicht mit übermäßiger Qualität oder großartigen Innovationen hervor und sind auch zahlenmäßig eher knapp. 'Viva Piñata: Party Animals' lässt sich zwar auch alleine spielen, macht lokal oder online mit ein paar Freunden jedoch am meisten Spaß – dies solltet ihr beim Kauf, eventuell auch als Geschenk, auf jeden Fall berücksichtigen. Was negativ auffällt, ist der relativ hohe Preis. 'Viva Piñata: Party Animals' bietet aufgrund des knappen Spielumfangs nicht genügend Langzeitmotivation, als dass ein solcher Preis gerechtfertigt wäre.

Piñatas, wohin das Auge reicht

Das Spiel macht optisch einiges her. Zwar entspricht die Grafik von 'Viva Piñata: Party Animals' keiner technischen Meisterleistung, doch sind die Rennlevels und das Umgebungsdesign der Minispiele gut gelungen. Auch für die passende Musikuntermalung ist dank der heiteren Musikstücke gesorgt. Am Design der sympathischen Piñatas gibt es ohnehin nichts zu bemängeln. Problematisch sieht es mit der deutschen Synchronisation aus. Diese wäre zwar durchaus akzeptabel, doch werden die Kommentare leider derart oft wiederholt, dass man schon nach Kurzem genervt zur Fernbedienung greift und die Lautsprecher stumm schaltet.

Fazit

von Sacha Röschard
'Viva Piñata: Party Animals' ist ein solides Party-Spiel, das besonders bei jüngeren Spielern für mächtig Spaß sorgt. Einzig der happige Preis und die fehlende Langzeitmotivation sind ein Grund, sich vor dem Kauf noch bei der Konkurrenz umzusehen.

Überblick

Pro

  • abwechslungsreiche Spielarten
  • Online-Modus
  • sehr spaßig

Contra

  • relativ teuer
  • geringe Langzeitmotivation
  • repetitive Dialoge

Wertung

  • X360
    70
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel